Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Hinweise zur Arbeitssicherheits, die eigenverantwortlich umgesetzt werden können

Moderator: Harald

Antworten
Greenhoorn
Beiträge: 504
Registriert: Montag 21. November 2016, 21:58
Name: Georg
Drechselbank: Twister eco
Wohnort: Hamm

Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von Greenhoorn »

Gestern und vorgestern habe ich mit meiner Neuinstalltion gearbeit. Klaus Jostarndt hatte große Plexiglasscheiben und eine Idee dazu. Er hatte sich eine Abdeckung für seine Drechselbank gebaut und mir ganz begeistert davon erzählt. Ich muß zugeben, ich war zunächst skeptisch.
Nach dem Treffen in Warendorf, war er bei mir und wir haben eine solche Vorrichtung auch bei mir installiert. Sie besteht nur aus einer Monitorhalterung mit Gasdruckfeder und einer 4mm Plexiglasscheibe 40x80cm.
Ich hatte erst die Befürchtung, durch die Scheibe sehr eingeschränkt zu sein, aber sie läßt sich in jede gewüschte Position bringen. Wenn man sie nicht benutzt, kann sie an der Wand in eine Parkposition gebracht werden. Beim Langholzdrechseln lässt sie sich um 90° drehen.
Beim Drechseln prallen die Späne gegen die Scheibe und fallen zu Boden. Sogar Staub wird wirkungsvoll abgehalten. Beim Schleifen hat man eine Art Kammer, aus der der Staub abgesugt wird. Außerdem ist zu erwarten, daß die Scheibe eventuellen Flugobjekten mehr Widerstand entgegenstzt als herkömmliche Visiere. Erfahrungen mit nassem Holz habe ich noch nicht aber da haben auch herkömmliche Visiere ihre Grenzen. Ich weiß nicht, ob es so was anderswo schon gibt aber ich finde, sie durchaus empfehlenswert. Eventuell werde ich die unteren Ecken noch abrunden und die Kanten brechen.
- Man hat den Kopf frei
- Die Ausbreitung von Drechselspänen in der gesamten Werkstatt wird deutlich eingeschränkt
- Staub wird ebenfalls begrenzt und kann gut abgesaugt werden
- wirksamer Schutz gegen "Flugobjekte"
Dieser Beitrag wurde nach Absprache mit Klaus erstellt.
Gruß Georg
IMG_9080.jpeg
IMG_9079.jpeg
IMG_9078.jpeg
IMG_9082.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
walter.mittwoch
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 30. November 2023, 20:57
Name: Walter
Zur Person: Siehe meine Vorstellung:
viewtopic.php?t=21000
Drechselbank: Eigenbau

Re: Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von walter.mittwoch »

Ich war Jahrzehnte Sicherheitsfuzzy, aber auch mir erscheint es gewöhnungsbedürftig - möchte aber keinesfalls sagen, dass das nicht geht.
Ich sehe auch einige Vorteile dadurch - alleine wenn ich an die Späne denke, die ich mir nach dem Drechseln aus dem Jackenkragen fische - gar nicht davon zu reden, wenn ich vergesse, den Reißverschluss ganz zuzumachen.
Kannst du noch ein Detailfoto von der Monitorhalterung zeigen?

PS: Hast du wirklich "Plexiglas" also Acrylglas verwendet? Ist zwar Kratzfester als Polycarbonat, dieses ist aber bruchfester. Sichtscheiben bei Produktionsmaschinen durften bei uns nur aus Polycarbonat sein, trotzdem war die Standzeit enorm, trotz Metallbearbeitung Drehen und Schleifen.

Schöne Grüße
Walter
Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 4131
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Name: Erick
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda Wiedenbrück

Re: Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von Erick »

Hallo Georg
Klaus hat mir schon vor einiger Zeit von seiner Schutzvorrichtung berichtet, ich hatte auch Fotos von ihm bekommen.
Ich glaube das der Nutzen dieser Vorrichtung nicht von der Hand zu weisen ist. Aber gleichzeitig kommt mir das Teil sehr gewöhnungsbedürftig vor, was aber sicher für mich so eine " Gefühlssache " ist. Bin gespannt auf andere Meinungen . Gruß Erick
Benutzeravatar
PaRay
Beiträge: 917
Registriert: Samstag 19. Oktober 2019, 01:10
Name: Paul Raymond Steenbock
Zur Person: Holz, Stein und Epoxidharz sind meine Materialien,
nicht alles wird gedrechselt.
Drechselbank: Killinger 1500 SE
Kontaktdaten:

Re: Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von PaRay »

Servus Georg,

eine interessante Lösung, wenn man a) hinter der Bank eine Wand hat und b) genug Platz auf eben dieser ist, für die Scheibe im Ruhemodus.
In meiner alten Werkstatt stand meine Bank zwar vor einer Wand, doch hing sie voll mit Zubehör, meinem Werkzeug usw.
Deshalb hatte ich mir einen anderen Spritzschutz ausgedacht, der sich auch bei grünem Holz mit aggressiven Säften (Mammut & Co) bewährt hatte.

Heute steht meine Bank frei im Raum, bzw. quer zur Wand. Da kann ich sowieso nur meine Aufsatzröhre einsetzen.

Trotzdem viel Dank fürs Zeigen.
Beste Grüße
Paul

Spritzschutz Schruppen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was sich spannen lässt, geht auch zu drechseln :-D
Holz, Stein und Epoxidharz sind meine bevorzugten Materialien
Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 7471
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc/Jet
Wohnort: Olpe/Unterneger

Re: Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von joschone »

PaRay hat geschrieben: Mittwoch 15. Mai 2024, 08:13 Heute steht meine Bank frei im Raum, bzw. quer zur Wand. Da kann ich sowieso nur meine Aufsatzröhre einsetzen.
Moin Paul
was ist eine Aufsatzröhre??? oO
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!
drmariod
Beiträge: 793
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 08:12
Name: Mario Dejung
Zur Person: Gelernter Handwerker, jetzt Bioinformatiker, der nach Feierabend noch etwas mit den Händen machen möchte...
Drechselbank: GeigerGV25, MIDI Pro
Wohnort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von drmariod »

joschone hat geschrieben: Mittwoch 15. Mai 2024, 09:28 was ist eine Aufsatzröhre??? oO
Na diese Plastik Halbschale in seinen Bildern, um das Drechselobjekt :-)

Grüße
Der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)
Geiger GV25 2m; Metalldrückbank
Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 7471
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc/Jet
Wohnort: Olpe/Unterneger

Re: Drechselbankabdeckung nach Jostarndt oder die Abschaffung von Visier und Duschvorhang

Beitrag von joschone »

Na klar! :danke:
Ich stand auf der Leitung! :red:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!
Antworten

Zurück zu „Arbeitssicherteit“