Nächstes Werkstatttreffen - HEUTE - bei Manni.
Anmeldung erwünscht. https://www.german-woodturners.de/viewtopic.php?t=21535
Flugwettbewerb im Blauen. Nur noch 15 Wochen bis zur Vorstellung der Objekte.
https://www.german-woodturners.de/viewtopic.php?t=21542

Schwedenfutter

Hier könnt Ihr eure Fragen und Tip's posten
Antworten
Benutzeravatar
Kolve
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 18. April 2015, 20:09
Drechselbank: Spitzenhöhe 35 cm

Schwedenfutter

Beitrag von Kolve »

Hallo, ich habe mir ein Schwedenfutter zugelegt, aber mir ist es noch nicht gelungen das Werkstück fest einzusparen. Kann mir jemand sagen wie das funktioniert?
VG
Rainer
walter.mittwoch
Beiträge: 68
Registriert: Donnerstag 30. November 2023, 20:57
Name: Walter
Zur Person: Siehe meine Vorstellung:
viewtopic.php?t=21000
Drechselbank: Eigenbau

Re: Schwedenfutter

Beitrag von walter.mittwoch »

"Zugelegt" ist ein sehr allgemeiner Begriff.
Falls du es in einem Geschäft oder bei einem Händler gekauft hast, sollte eine Betriebsanleitung dabei sein.
Was steht denn da drinnen?

Schöne Grüße
Walter
Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 10287
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Name: Hartmut
Drechselbank: Geiger / Killinger
Wohnort: Hamm

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Drechselfieber »

Wer ist der Hersteller und was bedeutet fest eingespannt?
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)
Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 3575
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230, Mini
Wohnort: Schieder-Schwalenberg
Kontaktdaten:

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Josch »

Schwedenfutter sind keine feste Spannmöglichkeit für größere Spanabnahme sondern Spannmöglichkeit für das Finish vom Boden des Objektes. Solange wie möglich bleibt der Reitstock vorgespannt.
Grüße vom Feierabenddrechsler Joachim
(www.feierabenddrechsler.de)
schwede
Beiträge: 344
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 17:13
Name: Markus Langhans
Zur Person: Schon immer ein Holzwurm. ;-)


Hobbys neben dem Drechseln: BMW R1200 GS :-), Mountainbike und Rennrad fahren.

Nebenbei baue ich noch Schwedenfutter.
Mehr dazu hier:
http://www.rundes-vom-schweden.de
Drechselbank: Hempl,Hager,Geiger..
Wohnort: Deining
Kontaktdaten:

Re: Schwedenfutter

Beitrag von schwede »

Servus Rainer,

sollte es sich um ein echtes Schwedenfutter vom Schweden,
also von mir, handeln, dann melde dich gerne bei mir und wir telefonieren dann mal.

Wenn du auf dem Dft bist, dann komm an unserem Stand vorbei.

Sicherlich finden wir eine Lösung für dein Problem!

P.s.:Schwedenfutter gibts nur beim Schweden! ;-)
Schöne Grüße aus der Oberpfalz!

Schwede-> Markus

http://www.rundes-vom-schweden.de
Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 10287
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Name: Hartmut
Drechselbank: Geiger / Killinger
Wohnort: Hamm

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Drechselfieber »

"Schwedenfutter" ist nicht mit "Studentenfutter" zu vergleichen.
Das Eine kann man nicht essen und mit dem Anderen kann man nicht spannen. :evil: :evil: :evil: :prost:
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)
Benutzeravatar
jesse
Beiträge: 435
Registriert: Samstag 20. August 2016, 12:17
Name: Jens
Drechselbank: VEB Olbernhau
Wohnort: Langenburg

Re: Schwedenfutter

Beitrag von jesse »

Achso? Ich dachte bei Schwedenfutter immer an Köttbular und ähnliches.
Aber was hat das mit drechseln zu tun?

Gruß Jesse
Benutzeravatar
Rustikus
Beiträge: 319
Registriert: Donnerstag 25. November 2021, 13:23
Name: Bernhard
Drechselbank: Midi pro
Wohnort: HVL Dorf

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Rustikus »

jesse hat geschrieben: Montag 22. April 2024, 08:34 ... Köttbular ... was hat das mit drechseln zu tun?

Gruß Jesse
Was denkst du denn, wie die schwed. Möbelhäusler ihre Kötbullar so schon rund kriegen? :-D :prost:
Gibt es eine vergnüglichere Herausforderung als ein Stück Holz?
Benutzeravatar
Holzlutz
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 15:56
Drechselbank: Killinger 1400SE

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Holzlutz »

Klar, ich kann dir helfen! Beim Einspannen eines Werkstücks mit einem Schwedenfutter ist es wichtig, dass du die Spannschrauben gleichmäßig anziehst, um ein Verziehen des Werkstücks zu vermeiden. Probiere auch verschiedene Unterlagen aus, um einen gleichmäßigen Druck zu erzeugen und das Werkstück sicher zu fixieren.
Viele Grüße aus Berlin

Lutz

Killinger 1400 SE
Benutzeravatar
Kolve
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 18. April 2015, 20:09
Drechselbank: Spitzenhöhe 35 cm

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Kolve »

Also , ich komm mit dem Teil nicht klar, wenn jemand Interesse hat, würde ich mich über ein Gebot freuen.
Durchmesser der Scheibe 30 cm.
VG
Rainer
20240705_161234.jpg
20240705_161246.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Drechsler
Beiträge: 224
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 08:20
Name: Andreas
Drechselbank: 5x Geiger + 1 Kreher
Wohnort: Südniedersachsen

Re: Schwedenfutter

Beitrag von Drechsler »

Hallo Rainer ,
spanne doch zur Endbearbeitung von Schalenböden traditionell mit zwei Sperrholzringen und Gewindestangen .
Man spannt ohne Reitstock ( bzw. nutzt ihn nur zum Zentrieren ) und kann ( eventuell mit Beilagen usw. ) wirklich jede Form spannen .
Ich spanne mit der "Donutsmethode" z.B. Schalen , Kugeln und Reuleaux Tetraeder . Ich denke , immer wenn es um das "letzte Spannen" fast fertig bearbeiteter Werkstücke geht , wird man mit der Methode eine Lösung finden . Enfach ein Zentrierfutter ( = Schwedenfutter ) kaufen ist doch auch langweilig :-P und das Teil spannt halt nur unter bestimmten Voraussetzungen .
Grüße
Andreas
walter.mittwoch
Beiträge: 68
Registriert: Donnerstag 30. November 2023, 20:57
Name: Walter
Zur Person: Siehe meine Vorstellung:
viewtopic.php?t=21000
Drechselbank: Eigenbau

Re: Schwedenfutter

Beitrag von walter.mittwoch »

Drechsler hat geschrieben: Mittwoch 17. Juli 2024, 08:03 spanne doch zur Endbearbeitung von Schalenböden traditionell mit zwei Sperrholzringen und Gewindestangen .
Man spannt ohne Reitstock ( bzw. nutzt ihn nur zum Zentrieren ) und kann ( eventuell mit Beilagen usw. ) wirklich jede Form spannen .
Ich spanne mit der "Donutsmethode" z.B. Schalen , Kugeln und Reuleaux Tetraeder .
Das interessiert mich auch - kannst du diese beiden Methoden genauer erläutern, bzw. einen Link einfügen, wo das genauer beschrieben / bebildert ist?

Meine Methode:
Eine selbst gefertigte, mit Filz beklebte Holz-Planscheibe, mit dem Reitstock gegen die Schale drücken /zentrieren, und den allerletzten Rest - von der Größe einer 1-Cent Münze - mit dem Schnitzmesser sauber putzen.

Schöne Grüße
Walter
drmariod
Beiträge: 809
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 08:12
Name: Mario Dejung
Zur Person: Gelernter Handwerker, jetzt Bioinformatiker, der nach Feierabend noch etwas mit den Händen machen möchte...
Drechselbank: GeigerGV25, MIDI Pro
Wohnort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: Schwedenfutter

Beitrag von drmariod »

Hi Walter, suche mal unter Donut Futter oder Donut Chuck im Internet, da bekommst jede Menge Ideen. Ist etwas mehr Waufwand und eventuell etwas länger vorstehende Schrauben/Gewindestäbe... Aber da kann man wie Andreas schon sagt so ziemlich jedes Teil spannen.
Man kann auch auf der Planscheibe in der Mitte Kegel für Vasen anbringen und ähnliche Spielereien.

Schwedenfutter geht meist schneller... Aber ich hab auch (noch) keins :-D

Grüße
der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)
Geiger GV25 2m; Metalldrückbank
walter.mittwoch
Beiträge: 68
Registriert: Donnerstag 30. November 2023, 20:57
Name: Walter
Zur Person: Siehe meine Vorstellung:
viewtopic.php?t=21000
Drechselbank: Eigenbau

Re: Schwedenfutter

Beitrag von walter.mittwoch »

Danke für die Info! Jetzt ist (wieder) alles klar.
Ich hatte diese Spannmethode einfach vergessen.

Schöne Grüße
Walter
Antworten

Zurück zu „Drechselwerkzeuge“