Nächstes Werkstatttreffen am 20. Juli bei Manni.
Flugwettbewerb im Blauen. Nur noch 19 Wochen bis zur Vorstellung der Objekte.

Urne, Frage was ist für den Friedwald erlaubt?

Antworten
Benutzeravatar
Spessarträuber
Beiträge: 502
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2015, 08:51
Name: Andreas Gütling
Drechselbank: VL300
Wohnort: Eußenheim

Urne, Frage was ist für den Friedwald erlaubt?

Beitrag von Spessarträuber »

Habe eine Urne aus Eiche gedrechselt, hatte einen schwarzen Ast, somit ein Loch. Wie kann ich das verschließen, bzw was ist da erlaubt und was nicht. Darf ich das Teil auch ölen?

Wer kennt sich da aus?
:danke:

Viele Grüße aus Unterfranken

Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.
Henry David Thoreau
drmariod
Beiträge: 799
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 08:12
Name: Mario Dejung
Zur Person: Gelernter Handwerker, jetzt Bioinformatiker, der nach Feierabend noch etwas mit den Händen machen möchte...
Drechselbank: GeigerGV25, MIDI Pro
Wohnort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: Urne, Frage was ist für den Friedwald erlaubt?

Beitrag von drmariod »

Immer direkt beim jeweiligen Friedwald fragen… ich hab das Gefühl, dass die Auflagen von Region zu Region unterschiedlich sind.
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)
Geiger GV25 2m; Metalldrückbank
Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 3210
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Name: Lutz Brauneck
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Urne, Frage was ist für den Friedwald erlaubt?

Beitrag von Mr. Wood »

Moin Andreas,

ja man muss leider immer nachfragen, da wir uns mit den 16 Bundesländer nicht einig sind oO
Aber ein Loch spielt keine Rolle, denn du darfst ja auch die Aschekapsel ohne Schmuckurne beisetzen.
Zur Oberfläche: es muss alles aus Naturprodukten gefertigt sein die das Erdreich nicht verunreinigen.
Ich musste dafür auch schon mal Nachweise bringen:
Oberfläche und Absenkschnur!
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm
Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 10240
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Name: Hartmut
Drechselbank: Geiger / Killinger
Wohnort: Hamm

Re: Urne, Frage was ist für den Friedwald erlaubt?

Beitrag von Drechselfieber »

Ein Thema, dass mancher nicht so gerne anspricht.
Es macht aber Sinn zu planen, was nach dem Ableben geschehen soll.

Als meine Mutter verstorben ist habe ich mit der Hilfe einer sehr netten Bestatterin einen Weg gefunden, der mir
persönlich bei der Trauerbewältigung geholfen hat.

Meine Mutter wurde eingeäschert, die Urnenkapsel wurde nach Holland verbracht.
Dort wurde ein Baum meiner Wahl in ein Gemisch aus der Asche und einem Pflanzsubstrat gepflanzt.
Diesen Baum habe ich nach einer Frist von ca. sechs Monaten bekommen.
Ich konnte den Ort und Zeitpunkt der Baumpflanzung frei bestimmen.

Ich beschreibe es einfach mal als spannend, wie alles abgelaufen ist. Eine kleine Trauerfreier wurde mit Freunden und der Familie gestaltet. Der Enkel hat kräftig mitgeholfen den Baum zu pflanzen.
Es herrschte eine schöne, aufgelockerte Stimmung, da sie grösste Trauer schon verfolgen war.
Was meine Mutter am meisten geliebt hat waren Gärten und die Gartenarbeit. So blüht ihr "Baum des Lebens"
in jedem Jahr im Garten meines Sohnes.

https://november.de/ratgeber/bestattung ... estattung/

Ein langer Anlauf zur eigentlichen Frage: "Wie muss die Urne beschaffen sein?"
Du brauchst keine Urne und wenn du eine wünscht, dann musst du dir keine Gedanken machen, denn die
Urne wir nicht "mitgepflanzt". Gedanke zur Grabpflege, zu Friedhofgebühren oder Kosten für die Friedwaldbestattung fallen nicht an. Wer aus persönlichen oder religiösen Gründen eine Trauerfreier wünscht kann sie mit einbinden.
Einen Ort an dem wir an unsere Mutter denken gibt es allemal für lang Zeit.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)
Antworten

Zurück zu „Vasen, Hohlformen, Becher“