...da ist/war der Wurm drin

Hier wird Euch geantwortet....
Antworten
Benutzeravatar
badener
Beiträge: 1058
Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 09:04
Name: Fritz Rauch
Zur Person: Werkzeugmacherlehre 1963, Handwerksmeisterabschluß 1981, danach in Disposition und Einkauf tätig.
Drechselbank: JET 1220/Stratos XL
Wohnort: Wittlich

...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von badener »

Hallo zusammen,

ich habe eine ca. 10-12 Jahre abgelagerte Birnenbohle mit den Maßen 50 x 300 x 7 cm geschenkt bekommen.
Voller Euphorie habe ich mir direkt auf der Bandsäge ein Stück abgeschnitten, um eine Schale von D= 35 cm zu drechseln.
Zum Vorschein kamen dann die unten auf den Bildern zu sehenden Wurmlöcher. Frage an die "Alten Hasen" ?

Habt Ihr 'ne Idee, bzw. einen Vorschlag, die Schale/Bohle weiter zu verwenden ?
Ist der Aufwand zu groß mit Schleifstaub, Epoxydharz, Kaffeesatz usw. das Holz zu retten, oder kann ich das Ganze
direkt thermisch entsorgen ?

IMG-20240110-WA0004.jpg
IMG-20240110-WA0006.jpg
IMG-20240110-WA0005.jpg

Gruß Fritz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GärtnermeisterD
Beiträge: 572
Registriert: Samstag 12. Februar 2022, 19:43
Name: Daniel Thumann
Drechselbank: Twister eco
Wohnort: Langenberg

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von GärtnermeisterD »

Hallo Fritz!
Da geht schon ne Menge Kaffeeprütt rein...
Epoxi ist natürlich interessant, aber nicht von jedermann der Geschmack. Einen Versuch würde ich machen, wärmen tut es auch später noch...
Liebe Grüße aus Langenberg, Daniel
maserknollen
Beiträge: 1785
Registriert: Montag 6. April 2015, 20:29
Name: Ludger Steven
Zur Person: Vom Dachstuhl bis zum Einbaumöbel -- Holzhandwerk ist Passion
Und... ich komm von Hoff
Drechselbank: Twister Eco/DMT460
Wohnort: Ahlen/Steinhagen

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von maserknollen »

Lassen wie es ist!
Das ist die Schüssel für die Jägerschaft - mit Schrotbeschuss :evil:
Alles eine Sache des Marketings :-D
Nein, ganz ehrlich, selbst mit geflicktem Wurmfraß, ich würde es nicht haben wollen :zweifel:
Gruß Ludger

Der krumme Baum lebt sein Leben.
Der gerade Baum wird zum Brett.
( aus China)
Benutzeravatar
Burgberger
Beiträge: 1314
Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 15:03
Name: Dieter
Drechselbank: Twister 180
Wohnort: Burgberg

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von Burgberger »

Griaß di Fritz,
Ich denke du musst ganz stark sein! Mir gehts wie Ludger, das Teil würde ich nicht auf meinem Tisch haben wollen. Auch wen sicher ist, dass keine Würmer mehr drin sind.
Stell sie in den Garten und pflanze was schönes rein.
Grüße Dieter
Aus dem schönen Allgäu wünsche ich allen das Beste!
Benutzeravatar
Natres
Beiträge: 89
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 08:53
Name: Thomas
Drechselbank: Killinger KM1500 SE

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von Natres »

Hallo
mir erging es im letzten Herbst ähnlich. Beim Blick in mein Holzlager stellte ich auf gestockten Buchenbohlen kleine Staubhaufen fest, was auf Holzwürmer schliessen lies :-( . Dabei hatte ich, um dies zu vermeiden, die Rinde entfernt. Schlussendlich musst ich feststellen, dass die Viecher ganze Arbeit geleistet hatten. Sämtliche Bohlen waren befallen :-( :-( :-(
Heute sehe ich das Ganze etwas entspannter. Wir haben kältere Temperaturen und der Specksteinofen wird regelmässig befeuert. So resultiert doch noch ein gewisser Nutzen. :-D
Gruss Thomas
fredi
Beiträge: 175
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 20:42
Name: Fred
Drechselbank: Hapfo
Wohnort: Marienthal

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von fredi »

Hallo Fritz
Die Schale ist dir gut gelungen, trotzdem würde ich sie Thermisch verwenden. :evil:
Gruß Fred
Benutzeravatar
badener
Beiträge: 1058
Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 09:04
Name: Fritz Rauch
Zur Person: Werkzeugmacherlehre 1963, Handwerksmeisterabschluß 1981, danach in Disposition und Einkauf tätig.
Drechselbank: JET 1220/Stratos XL
Wohnort: Wittlich

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von badener »

Hallo zusammen,

danke an die, die ihre Meinung zu meiner Frage geäußert haben.
Inzwischen hat die Chefin entschieden. Im Frühjahr bekommt das Schälchen mit Bepflanzung einen einsehbaren Platz
in unserem Garten. So erweist es uns für ein gewisse Zeit auch noch seinen Dienst.
Unsere Frauen legen sich manchmal schon für 'ne gute Idee fest. :-D

Gruß Fritz
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 219
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 20:43
Name: Markus
Zur Person: Seit 2012 süchtig nach drechseln
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: 2620 Raglitz
Kontaktdaten:

Re: ...da ist/war der Wurm drin

Beitrag von Markus »

Guten Morgen !

Diese Schale ist bei mir im Verkauf teurer als eine gleiche mit Wurm. Es gibt einige Kunden die genau sowas suchen und auch wertschätzen.
Ich hatte mal einen Teller der hatte fast schon mehr Löcher als Holz, beim Drechseln kam ich mir vor wie ein Bäcker im Mehlstaub. Dieser Teller war verkauft bevor er fertig war ! Habe ein Whatsapp Foto von der Sauerei gemacht und er war schon weg.
Es muß nicht alles glatt und sauber sein.
Habe auch schon Pfeffermühlen mit Wurm verkauft, ebenso wie eine Zirbenbrotdose. Falls der Wurm noch drinnen ist mit Ofen auf 60 Grad für eine Stunde erwärmen und er ist weg.

Liebe Grüße

Markus
Was ist das schlimmste was einem Drechsler nach seinem Tod passieren kann ?
Das seine Frau das komplette Inventar in der Werkstatt um den Preis verkauft den er ihr gesagt hat :.:
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zum Thema Drechseln“