Nächstes Werkstatttreffen am 20. Juli bei Manni.

100.000 DM - Schüssel/Teller

Antworten
Benutzeravatar
Burgberger
Beiträge: 1458
Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 15:03
Name: Dieter
Drechselbank: Twister 180
Wohnort: Burgberg

100.000 DM - Schüssel/Teller

Beitrag von Burgberger »

Servus,

der Vortrag von Paul beim virtuellen Stammtisch (Schüssel aus Papierschnipsel) hat mich auf eine Idee gebracht.

Bei der Euroumstellung vor fast 20 Jahren konnte man von der Bundesbank geschredderte Geldscheine kaufen. Ich hab da 100.000,-- DM - siehe Bild:
20210914_151451.jpg
Der Beutel hat Maße : 18 x 14 x 4 cm circa.

Daher Fragen an Paul und die "Acryl-Macher":
Kann man das in Acryl gießen und reicht das für eine Schüssel oder Teller? Kann man die Banderole (oder ein Teil davon) mit eingießen, damit klar ist, was das für ein Grundstoff ist?

Grüße Dieter

Nachsatz: Überfall auf mich :kloppe: ist sinnlos, die Schnipsel können nicht mehr zusammengefügt werden :noo: !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Aus dem schönen Allgäu wünsche ich allen das Beste!
Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 4138
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Name: Erick
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda Wiedenbrück

Re: 100.000 DM - Schüssel/Teller

Beitrag von Erick »

..... wenn ich mich richtig erinnere habe ich diese Schnipsel vor Jahren verarbeitet, vergossen, gesehen von Bratscher.
Erick
Benutzeravatar
PaRay
Beiträge: 925
Registriert: Samstag 19. Oktober 2019, 01:10
Name: Paul Raymond Steenbock
Zur Person: Holz, Stein und Epoxidharz sind meine Materialien,
nicht alles wird gedrechselt.
Drechselbank: Killinger 1500 SE
Kontaktdaten:

Re: 100.000 DM - Schüssel/Teller

Beitrag von PaRay »

Hallo Dieter,
kein Problem! Am besten die Schnipsel in das fertig angerührte Harz packen und kräftig durchmischen. Wenn es zu flüssig ist, noch mehr Schnipsel!
Wenn es immer noch nicht langt, dann musst du eben deinen Geldbeutel leer machen und zur Schere greifen :evil:
Spass beiseite, die Masse in die angedachte Form drücken, gegebenenfalls in die Mitte ein Opferholz, wenn es z. B. eine Schüssel werden soll.
Damit kannst du viel Material sparen.
Gutes Gelingen! Ich bin auf das Ergebnis gespannt!
Liebe Grüße
Paul


P1100482.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was sich spannen lässt, geht auch zu drechseln :-D
Holz, Stein und Epoxidharz sind meine bevorzugten Materialien
Benutzeravatar
Burgberger
Beiträge: 1458
Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 15:03
Name: Dieter
Drechselbank: Twister 180
Wohnort: Burgberg

Re: 100.000 DM - Schüssel/Teller

Beitrag von Burgberger »

Servus !
Paul : vielen Dank für den Tipp.

Aber ich denke, dass ich das Epoxitharz-Gepansche nicht mehr anfange (bei meinem fortgeschrittenen Alter :noComment: !).

Hat jemand Lust aus dem Geldpaket was schönes zu machen? Ich schick das Päckchen gerne jemand für "Lau". Nur das Ergebnis :Pokal: sollte im Forum ausgestellt werden :.: .
PN oder Antwort und das Vermögen ist schon fast unterwegs!

Grüße
Dieter
Aus dem schönen Allgäu wünsche ich allen das Beste!
Benutzeravatar
Burgberger
Beiträge: 1458
Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 15:03
Name: Dieter
Drechselbank: Twister 180
Wohnort: Burgberg

Re: 100.000 DM - Schüssel/Teller

Beitrag von Burgberger »

Servus,s
Mathias aus Münster hat 100.000,-- DM gewonnen. Werden Morgen versandt!
Freue mich auf die Vorstellung im Forum des fertigen Objektes
Grüße Dieter
Zuletzt geändert von Burgberger am Montag 27. September 2021, 07:32, insgesamt 1-mal geändert.
Aus dem schönen Allgäu wünsche ich allen das Beste!
MKHolzdesign
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 13:52
Name: Mathias
Zur Person: Instagram: mathiaskirchhoffholzdesign
Drechselbank: Twister ECO
Kontaktdaten:

Re: 100.000 DM - Schüssel/Teller

Beitrag von MKHolzdesign »

Juju,

Ich habe noch nie etwas gewonnen... Und dann direkt soooo viel Geld! Ich freue mich sehr.

Geplant ist eine Schale für meine TRIBUTE Serie:

Es soll money for nothing - dire straits werden

LG
Mathias
Antworten

Zurück zu „Andere Werkstoffe“