Forminspiration

Buchvorstellungen von Heinz Fink
Antworten
Benutzeravatar
dalbergia_63
Beiträge: 638
Registriert: Donnerstag 28. Mai 2020, 18:08
Name: Heinz Fink
Zur Person: Drechselnder Schreiner und Gestalter
Drechselbank: Hapfo 3000
Wohnort: Kornwestheim

Forminspiration

Beitrag von dalbergia_63 »

Liebe ForumskollegInnen,

auf einer meiner Reportage-Reisen bin ich im vergangenen Jahr in Lohr am Main auf kleines, aber dennoch interessantes Museum gestoßen.

Das vom Lohrer Sammler Lothar Vormwald aufgebaute, wohl einzige Isolatorenmuseum ist auf mehreren Stockwerken in einem ausgedienten, turmartigen Trafohäuschen aus Backstein untergebracht.

Auf mehreren Stockwerken sowie im kleinen Garten des Trafohäuschens sind Hunderte von Isolatoren aus Glas und Porzellan ausgestellt, die in ihren unterschiedlichsten Formen ein wahrer Fundus für den Drechsler sein können.

Hier ein kurzer, sympathischer Film über den Sammler und sein Museum



Hier noch die Website:

http://www.isolatorenmuseum.de


Habt wie immer viel Spaß beim Ansehen und Stöbern!

Mit handwerklich-kollegialen Grüßen
Heinz

PS: Gegen Ende des Filmes kommt auch seine Frau zu Wort, mit interessanten Überlegungen zum Thema Hobby…
"To everything (turn, turn, turn)
There is a season (turn, turn, turn)
And a time to every purpose, under heaven"
Pete Seeger
... welch ein Lied für einen drechselnden Musiker!
MSchulz
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2020, 17:24
Name: Manfred Schulz
Drechselbank: alte Killinger, Midi

Re: Forminspiration

Beitrag von MSchulz »

Hallo Heinz,

interessant was man alles sammeln kann. Ein Studienkollege von mir sagte immer Isolanporzellatoren:-) Die Schlussworte der Frau sind so richtig aus dem Leben gegriffen.

Gruß
Manfred
Benutzeravatar
Faulenzer
Admin
Beiträge: 9180
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Forminspiration

Beitrag von Faulenzer »

Was man alles sammeln kann. :-D

Für Designstudien sind die Isolatoren aber nur bedingt geeignet, viel zu viel Ringeldings.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel
Benutzeravatar
dalbergia_63
Beiträge: 638
Registriert: Donnerstag 28. Mai 2020, 18:08
Name: Heinz Fink
Zur Person: Drechselnder Schreiner und Gestalter
Drechselbank: Hapfo 3000
Wohnort: Kornwestheim

Re: Forminspiration

Beitrag von dalbergia_63 »

Hallo Frank,

da gebe ich Dir nur bedingt recht.

Klar, Isolatoren aus Glas und Porzellan nachdrechseln finde ich auch öde (wie übrigens das meiste unreflektierte Kopieren), sich jedoch inspirieren zu lassen und die Form in der Form sehen finde ich sehr reizvoll.

Beispiele für ein rhythmisiertes Umsetzen von Form (und Gegenform) beim Drechseln gibt es reichlich (siehe Raumteiler von Lüder Baier, Formenlehrkästen für Holzspielzeugmacher von Gerd Kaden, etc.)

Oder: Frei nach dem Motto "wer sehen will (und kann), der findet die Form" ...

Das kann man natürlich auch anders sehen.

Mit handwerklich-kollegialem Grüßen

Heinz
"To everything (turn, turn, turn)
There is a season (turn, turn, turn)
And a time to every purpose, under heaven"
Pete Seeger
... welch ein Lied für einen drechselnden Musiker!
Antworten

Zurück zu „Der Blick ins Bücherregal“