neuste Studien zeigen..........

Moderator: Schaber

Antworten
Benutzeravatar
c.w.
Beiträge: 1468
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 08:43
Name: Christine Wenzhöfer
Zur Person: Ich bin in Köln in einer Künstlerfamilie aufgewachsen.
In der Zeit habe ich viel gemalt.
Seit meiner Ausbildung arbeite ich in der Landwirtschaft.
2005 habe ich mit dem drechseln begonnen .
ich habe viele Schalen gedrechselt bis ich erschreckt feststellen mußte
das ich in jedem stück Holz immer nur eine Schale gesehen habe.
also weg vom Schalendrechseln..................
Drechselbank: Hager HDE 59
Wohnort: Hünfelden Kirberg

neuste Studien zeigen..........

Beitrag von c.w. » Freitag 22. März 2019, 17:11

.............immer wieder ,das die unterschiedlichen DrachenArten auch unterschidlichste Entwicklungsstadien
brauchen um zu einem wunderbaren Drachen herran zu wachsen.
eine kleinere Unterart von flugfähigen Drachen schlüpft ähnlich ,wie ein Schmetterling , als eine
Art Wurm oder Schlange aus dem Ei ,erst nach etwa 5- 10 Jahren (die Wissenschaftler sind sich noch nicht einig)
verkapselt sich die Drachenlarve in einem Muschelkalkartigen Gebilde um nach ca.2 Jahren
als fertiger Drache aus dem harten Kalkpanzer auszubrechen und in die Welt hinaus zu fliegen.
meist sind diese Kalkpanzer komplett zerbrochen,manchmal werden sie auch vom Drachen eifach aufgefressen.
deshalb ist ein solcher Fund einer halben Drachenverpuppungspanzerschale extrem selten.
P1250961.JPG
P1250965.JPG
so ist das halt :-D

liebe grüße christine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
ich bin auf dem Holzweg

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3239
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Erick » Freitag 22. März 2019, 17:45

Liebe Christine
Fein gemacht und perfekt besprochen !!!
Erick

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 4236
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Faulenzer » Freitag 22. März 2019, 19:32

Da hast du ja viel Glück gehabt so ein wunderschönes und einzigartiges Stück zu finden :Pokal: :Pokal:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Carsten
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 21:42
Name: Carsten Brink
Drechselbank: ELU DB180
Wohnort: Wietmarschen-Lohne

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Carsten » Freitag 22. März 2019, 19:33

Ein wirklich sehr schönes Ergebnis

:danke: fürs zeigen

Benutzeravatar
bioschreiner
Beiträge: 1248
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 21:20
Drechselbank: Hager/Heyligenstaedt
Wohnort: Lixfeld

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von bioschreiner » Freitag 22. März 2019, 19:34

Ich suche schon seit Jahrzehnten.

Da hast Du sagenhaftes Glück gehabt.

Grüsse
Bio
uwe
wenn Viele spucken wird daraus ein Fluß ( indische Weisheit )

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 511
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Josch » Freitag 22. März 2019, 20:06

Nicht nur handwerklich beachtlich, auch die Geschichten dazu werden immer besser...
:.: :.: :.: :Pokal:
Grüße vom Feierabenddrechsler Joachim

Benutzeravatar
kingapis
Beiträge: 393
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:26
Drechselbank: Hager HDE59
Wohnort: Pellendorf

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von kingapis » Freitag 22. März 2019, 20:10

Christine, :respekt:
ich bin immer noch sprachlos. :danke:
Ich wünsch Euch immer ein interessantes Holz vor dem Meissel!!
Liebe Grüße aus Niederösterreich von Rudi alias kingapis

Benutzeravatar
Fischkopp
Beiträge: 2444
Registriert: Montag 2. März 2009, 11:39
Name: Alois
Drechselbank: Killinger
Wohnort: Bramsche

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Fischkopp » Freitag 22. März 2019, 20:19

kingapis hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 20:10
hristine, :respekt:
ich bin immer noch sprachlos. :danke:
ich auch...
:.: :.: :.:
Gruß
Alois
Was man sagt sollte wahr sein,
aber nicht alles was wahr ist sollte man sagen...

fredi
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 20:42
Name: Fred
Drechselbank: KM2500S
Wohnort: Marienthal

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von fredi » Freitag 22. März 2019, 21:54

Christine ein SUPER Fund von Dir :respekt:

Gruß Fred

drexljoe
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 20:26
Name: Joachim Völlm
Zur Person: Ich bin gelernter Metaller, verdiene aber seit 1981 als Staatsdiener mein Brotgeld. Nach dem wir nun keine selbst gebauten Möbel mehr brauchen, bin ich 2012 oder 13 aufs Drechseln gekommen.

Mittlerweile bin ich schwer krank: --------Drechselfieber------, Skandinavienfieber, Afrikafieber und beginnende Geschäftsalergie :-)
Ich hoffe, die in mittlerer Reichweite befindliche Pensionierung schafft Heilung.
Drechselbank: Stratos FU230
Wohnort: Ostfildern

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von drexljoe » Freitag 22. März 2019, 22:19

Hallo Christine,

der Jungdrache ist eindeutig

a) am Ende der Eiszeit und
b) im Hochsommer

geschlüpft, denn der Drache hat fürchterlich aus der Hülle präsiert. Das ist daran erkennbar, dass die Hülle relativ scharfkantig und rechtwinklig zur Eilängsachse aufgeplatzt ist und der Verschluss fehlt. Erklärbar durch hohe Sonneneinstrahlung im Sommer (b), die das Klima im Ei unerträglich machte.
Es muss aber auch noch Eis da gewesen sein (a), weil sonst die Dracheneierschale entlang der Sollbruchstellen aufgeplatzt wäre. Ich hoffe, diese wissenschaftliche Erklärung ist für dich nachvollziehbar und hilfreich.

Es ist dir also ein sehr seltener Fund gelungen.

Schönes Wochenende und Grüße von

Joe, der ebenfalls gerne Mammut veredelt.

Benutzeravatar
drexler116
Beiträge: 311
Registriert: Montag 4. Februar 2013, 10:12
Drechselbank: Geiger
Wohnort: Willebadessen

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von drexler116 » Samstag 23. März 2019, 07:46

Schönen Fund haste da gemacht :Pokal:

Und innen ein vergoldetes M 33 Gewinde , alle Achtung :lol:
Gruß von Manni aus Willebadessen - Niesen

Benutzeravatar
Drachenspan
Beiträge: 1146
Registriert: Freitag 14. Oktober 2011, 20:26
Name: Drachenspan
Zur Person: Schwerpunkt: Nassholzdrechseln, große Schalen, farbige Objekte, Hohlgefäße aus einheimischen Hölzern.
Angefangen hat alles mit einer Holzmann Db 900, dann kam eine große Jet und seit Aug.2011 dreh ich auf einer VL300.
Drechselbank: Vicmarc Vl 300
Wohnort: Niedersachsen

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Drachenspan » Samstag 23. März 2019, 10:06

Wow..... :.: :.: :.: :.: :.:
Stefan

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 753
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Jens » Samstag 23. März 2019, 16:56

Hallo Christine,

was für ein Wort: Drachenverpuppungspanzerschale :-S

Ein tolles Objekt zeigst Du uns, danke.

Gruß
Jens
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 725
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 19:11
Name: Hajo
Drechselbank: Willí´s Sitdown
Wohnort: 59075 Hamm

Re: neuste Studien zeigen..........

Beitrag von Hajo » Samstag 23. März 2019, 17:21

Hallo Christine,
Als Fan der Augburger Puppenkiste sage ich nur URMEL AUS DEM EIS, oderr :-D
Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber Christine und Mammutbaum, das kann nur gut werden.
AGS Hajo
Interessengruppe: Keine Fußgängerzone ohne Werkzeugladen!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: uwe1956 und 2 Gäste