Kennt jemand das Holz?

Moderator: Harald

Antworten
Burgberger
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 15:03
Name: Dieter
Drechselbank: Twister 180
Wohnort: Burgberg

Kennt jemand das Holz?

Beitrag von Burgberger » Sonntag 6. Januar 2019, 15:31

Liebe Drechslergemeinde - zuerst einmal - so ist's bei uns der Brauch - ein gutes neues Jahr euch allen!

Ich hab das unter dieser Ruprik eingestellt, da es ja eine kleine Schale wurde. Mein Sohn hat mir drei Baumstücke geschenkt, ca. 8 Jahre im Brennholzkeller gelegen, etwa 15 - 20 cm Durchmesser und ca. 30 cm lang und weder er noch ich haben eine Ahnung was das sein könnte. Er meinte nur, dass im Süden (Südtirol, Italien) solche Bäume rumstehen. Ein Stück habe ich aufgesägt und eine Schale gedrechselt. Der Geruch war etwas modrig, sägen und drechseln ging super leicht. Der Riss ist in der Nacht zwischen Sägen und Drechseln entstanden. Den wird ich wahrscheinlich mit einem dünnen Lederriemen verknoten.

Hier ein paar Bilder vorn der anderen Hälfte des Holzes und der Schale. Kennt jemand das Holz ? Ich finde das hat eine irre Maserung.

Liebe Grüße
Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

maserknollen
Beiträge: 51
Registriert: Montag 6. April 2015, 20:29
Name: Ludger Steven
Zur Person: Vom Dachstuhl bis zum Einbaumöbel -- Holzhandwerk ist Passion
Drechselbank: Twister Eco/DMT460
Wohnort: Ahlen

Re: Kennt jemand das Holz?

Beitrag von maserknollen » Sonntag 6. Januar 2019, 18:48

Hallo Dieter
Meine Vermutung ist, dass es sich um Den Amberbaum
handelt. Ob europäisch , amerikanisch oder asiatisch,kann und will ich auch nicht beurteilen. Als Gartengehölz sieht man ihn schon mal. Das Laub ist dem Ahorn ähnlich und färbt sich im Herbst tiefrot.
Gruß Ludger
Rundumlignum
L.G.Ludger

Benutzeravatar
ImHolzRausch
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 00:43
Name: Benedikt Rausch
Zur Person: Tischlergeselle und Holztechnik Student.

Holz Sammeln und Dendrologie sind meine Passionen.

Immer gern im Austausch mit weiteren Holzsammlern, meldet euch ;-)
Drechselbank: Noch keine
Wohnort: Hannover

Re: Kennt jemand das Holz?

Beitrag von ImHolzRausch » Dienstag 8. Januar 2019, 14:52

Ist das Holz sehr leicht?

Aus Grund der Farbe und sehr breiten jahrringe würde ich Blauglockenbaum, Kaiserbaum (Paulownis ssp.) Vermuten. Allerdings müsste es dann ein dickeres Markrohr aufweisen.

Amberbaum wäre eher schwer.

Gruß,
Rausch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste