geschenkte Maulbeere

Moderator: Harald

Antworten
Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 608
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

geschenkte Maulbeere

Beitrag von Jens » Dienstag 11. Dezember 2018, 19:22

Hallo zusammen,

es war mal eine Baumscheibe vom Maulbeerbaum die ich geschenkt bekommen habe.
Durchmesser 15 - 17 cm und 7 cm dick und dieses Schälchen ist daraus geworden.
K800_P1210783a.JPG
K800_P1210787a.JPG
Kleine Trockenrisse sind im Rand aber sonst ist sie heile geblieben.
K800_P1210788a.JPG
Der Rand ist recht dick doch ich hatte Sorge, die Rinde verabschiedet sich, wenn ich ihn noch dünner drechsle.
K800_DSC07008a.JPG
Das Holz hat eine ähnliche Farbe wie Akazie, die Rinde recht schuppig und brüchig.
Die fertige Schale ist 6 cm hoch, etwas Holz habe ich für den Spannzapfen benötigt.

Viele Grüße
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4896
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von joschone » Dienstag 11. Dezember 2018, 19:37

Jens, ein super schönes Teil ist dir da gelungen! :Pokal:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 695
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 19:46
Name: Wolfram
Zur Person: Ich drechsele an 3 Tagen in der Woche im Schauhandwerkshof in Burg / Spreewald
auf der MIDI von Schulte !
Drechselbank: Olbernhau und MIDI
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Wolfram » Dienstag 11. Dezember 2018, 20:40

Hallo Jens,

ich hatte mit Maulbeere bisher nicht so gute Erfahrungen und staune, daß die
Splintrisse nicht tiefer gegangen sind !
Ein schönes Schälchen hast Du da gezaubert ...

Grüße vom

Wolfram

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Josch » Dienstag 11. Dezember 2018, 21:05

:.:
Jens, sehr hübsch.
Wie hast du es gespannt um den Apannzapfen abzudrehen?
Fragt sich Joachim
Gruß, Joachim
---Das Eckige muss rund---

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 3376
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Faulenzer » Mittwoch 12. Dezember 2018, 07:38

Jens,

sehr schön :Pokal:

Durch den dicken Naturrand wirkt sie etwas rustikal.


@ Joachim
Innen mit einem Holzstempel und weicher Zwischenlage gegendrücken, von der anderen Seite mit Körnerspitze.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 647
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Hölzerkarl » Mittwoch 12. Dezember 2018, 10:11

Hallo Jens,
aus einem besonderen Holz hast du eine besondere Schale gemacht.
In Hessen wird gesagt "Is ma was anneres". Gut gemacht.

Maulbeerholz kann sehr rissfreudig sein oder wie bei deiner Schale auch nicht.

War die Farbe im Braunton schon immer so oder hat sich was verändert?
Frische Maulbeere ist gelb wie Zitrone und wird dann durch Lichteinfall braun,
so meine Erfahrung.

Beste Grüße aus dem Werratal

Der Karl

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 608
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Jens » Freitag 14. Dezember 2018, 10:50

Hallo zusammen und

Danke für die Eure positiven Rückmeldungen.

Joachim, ich habe mal auf die schnelle zwei Bilder gemacht, mit verschiedenen "Stempeln" geschossen, die ich ins Spannfutter stecke.
So kann ich z.B. meine vor gedrehten Schalen auf der Unterseite bearbeiten, den Spannzapfen wieder rund drehen oder so.
K800_DSC02466.JPG
K800_DSC02468.JPG
Bei Schalen mit fertiger Oberfläche lege ich ein Stück Schaustoff, ca. 8 mm stark dazwischen und kann den Spannzapfen fast vollständig entfernen. Den kleinen Rest bearbeite ich mit einem kleinen Tellerschleifer.

Viele Grüße
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Josch » Freitag 14. Dezember 2018, 14:29

Danke Jens,
alles klar. Jetzt muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, fertige Schalen innen nachzuschleifen.
Hat da jemand eine Idee? Es kamen schon mal vereinzelt Nachfragen, um Gebrauchsspuren in fertigen Schalen zu beseitigen. War bisher Handarbeit.
Gruß, Joachim
---Das Eckige muss rund---

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 3376
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Faulenzer » Freitag 14. Dezember 2018, 14:52

Josch hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 14:29
alles klar. Jetzt muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, fertige Schalen innen nachzuschleifen.
Ich würde die Spuren vorher beseitigen oder sagen das muss so :evil:

Vakuum ist eine Möglichkeit.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 647
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Hölzerkarl » Freitag 14. Dezember 2018, 15:18

Hallo Jens,

da war noch meine Frage nach der Farbe:

War die Farbe im Braunton schon immer so oder hat sich was verändert?
Frische Maulbeere ist gelb wie Zitrone und wird dann durch Lichteinfall braun,
so meine Erfahrung.


Gruß aus dem Hessenland

Der Karl

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 608
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Jens » Samstag 15. Dezember 2018, 10:09

Hallo Karl,

entschuldige bitte, hier kommt noch Deine Antwort:.
Nein, die Holzfarbe ist nur etwas dunkler geworden, aber Zitronengelb war es zu Anfang nicht.
Hast Du schon Feigenholz gedrechselt? Habe jetzt ein Stück bekommen und werde demnächst berichten.

Viele Grüße
Jens
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 647
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: geschenkte Maulbeere

Beitrag von Hölzerkarl » Samstag 15. Dezember 2018, 10:39

Hallo Jens,
danke für die Auskunft.

Ein Foto mit Farbveränderung meiner Maulbeere
P1070773 (FILEminimizer).JPG
---------------------------------------------------------------------------------

Feigenholz:
Ich habe zwar Feigenholz in kleinen Abmessungen, jedoch das
Holz noch nicht bearbeitet. Es hat eine interessante Farbe.
01 (FILEminimizer).JPG
02 (FILEminimizer).JPG
03 (FILEminimizer).JPG
Ich warte gespannt auf deinen angekündigten Bericht.

Gruß aus dem Hessenland

Der Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste