Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Eure Erfahrungen mit Drechselmaschinen
Antworten
Benutzeravatar
derauskam
Beiträge: 345
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 09:41
Drechselbank: Jet 1014
Wohnort: Kamen

Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von derauskam » Sonntag 10. Mai 2020, 12:12

Hallo zusammen,
Ich drechsle mit einer alten Jet 1014, diese hat bekanntlich nur Rechtslauf. Der Motor hat eine Beschaltung mit einem Kondensator. Die Motorzuleitung und der Wechselstrom Netzanschluss werden in einem kleinen Kunstoffgehäuse hinter dem Ein/Aus Schalter verdrahtet. Hat jemand von euch schon mal in der Richtungsumkehr was probiert? Wäre für Tipps dankbar. Mit so einem wie ich vermute „Kondensatormotor“ hatte ich noch nichts zu tun.

Gruß
Martin
Drechsel ich noch oder schleife ich schon ?

Benutzeravatar
kerouer
Beiträge: 1168
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 17:48
Name: Pascal
Drechselbank: Gibas, Woodfast, + 4
Wohnort: Plouhinec
Kontaktdaten:

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von kerouer » Sonntag 10. Mai 2020, 21:41

Hallo,

Nicht die Welt.
Wenn alle Motoranschlüsse in die Gehäuse sind, kein Probleme.
Beispiel

Grüße

Pascal

Benutzeravatar
Daddy
Beiträge: 522
Registriert: Montag 27. April 2009, 00:17
Drechselbank: HBM 450
Wohnort: Hamm

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von Daddy » Montag 11. Mai 2020, 21:33

Hallo Martin,
ich habe im Keller einen kleinen Kraftstrommotor mit Tellerschleifscheibe, den ich auf Rechts-Linkslauf umgebaut habe mit einem Schalter.
Der Schalter ist ein Ein-Aus-Ein Schalter, nannte man vor vielen Jahren Wende-Pol-Schalter.
Ob man jetzt eine von 400 Volt Phase oder einen Kondensator umschaltet, ist dem Schalter in dieser Grössenordnung vermutlich egal.
Ich habe jetzt kein Bild davon, nur das habe ich auf die Schnelle im Netz gefunden:
index.jpg
Vorne ist ein Hebelchen in Mittenstellung = aus
Hebelchen nach links = vorwärts
Hebelchen nach rechts = rückwärts
Die Verkabelung an der Rückseite 6 Pole:
die zwei in der Mitte ankommender Strom
die zwei rechten über Kreuz mit den zwei linken verbinden sollten die Phasen vertauschen, dann kannst Du in Rechts bzw. Linkslauf schalten.
Bei Fragen - melden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
lg Heiner
__________________________________________________
"Die eine Hälfte der Menschen drückt sich nicht klar genug aus, die andere Hälfte hört nicht genau genug zu." Rudolf Affermann

drmariod
Beiträge: 320
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 08:12
Name: Mario Dejung
Zur Person: Gelernter Handwerker, jetzt Bioinformatiker, der nach Feierabend noch etwas mit den Händen machen möchte...
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Dienheim

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von drmariod » Dienstag 12. Mai 2020, 08:10

Hi Martin,
musst mal ein Foto vom Typenschild des Motors einstellen.
Wenn es ein Drehstrommotor ist, dann kannst Du ohne viel Aufwand die Richtung ändern. Da die Maschine an 230V betrieben werden muss, kann man den Drehstrommotor mit einem Kondensator an normalem Wechselstrom betreiben. Der Kondensator sorgt dann für die nötige Phasenverschiebung.
Bei günstigen Maschinen kommen aber häufig Kondensatormotoren zum Einsatz. Diese sind nicht aufgebaut wie ein Drehstrommotor und da ist es meines Wissens nach nicht möglich die Drehrichtung einfach zu ändern...

Grüße
der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
derauskam
Beiträge: 345
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 09:41
Drechselbank: Jet 1014
Wohnort: Kamen

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von derauskam » Dienstag 12. Mai 2020, 09:17

Hallo Heiner,
Hallo Mario,

das ist ein Kondensatormotor. Ich habe beim Hersteller nachgefragt und die raten dringend davon ab mit
irgendeiner Schaltung oder Schaltwerk die Drehrichtung zu ändern da der Motor seit 15 Jahren in eine
Richtung gedreht hat und die Kohlen eingeschliffen sind. Die Kohlen verhaken dann bei Richtungswechsel.
Mmmhhh
Ein Typenschild hat der Motor nicht, das ist der Aufkleber auf der Maschine:
IMG_0668.JPG
Also ich glaube ich lasse besser die Finger davon und gönne mir mal eine neue Maschine.

Danke euch trotzdem für die Antworten

Gruß aus Kamen
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Drechsel ich noch oder schleife ich schon ?

Benutzeravatar
jesse
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 20. August 2016, 12:17
Name: Jens
Drechselbank: VEB Olbernhau
Wohnort: Langenburg

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von jesse » Dienstag 12. Mai 2020, 10:01

Hallo Martin,

ob das von der Schaltung her geht weiß ich nicht. Aber das deine Kohlen nach 15 Jahren noch halten sprocht entweder für die Qualität, oder du drechselst zu wenig,...
Wenn es nur an den eingeschliffenen Kohlen läge, dann würde ich die tauschen. Kohlen sind billige Verschleißteile. Das kann nicht das Problem sein.

Gruß Jesse

jockel
Beiträge: 476
Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 20:27
Name: Jockel
Drechselbank: HEYLIGENSTAEDT
Wohnort: Brensbach
Kontaktdaten:

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von jockel » Dienstag 12. Mai 2020, 17:10

Schon heftig dass Jet einen Kondensatormotor mit Kohlen verbaut. :respekt:
Das macht kein anderer Hersteller, weil es einen solchen Motor nicht gibt.
Entweder Kondensatormotor oder Kohlen im Motor...


Gruß Jockel

Benutzeravatar
Daddy
Beiträge: 522
Registriert: Montag 27. April 2009, 00:17
Drechselbank: HBM 450
Wohnort: Hamm

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von Daddy » Dienstag 12. Mai 2020, 18:18

Hallo,
ich vermute, das Martin nicht den Hersteller, sondern den Händler befragt hat.
Ob der sich wirklich mit Motoren auskennt??? :frage: :zweifel:
Ich habe auch noch nie einen Kondensatormotor oder Drehstrommotor mit Kohlebürsten gesehen.
Motoren mit Kohlebürsten kenn ich als Niedervolt - Gleichstrommotoren aus dem Modellbau
oder als Wechselstrommotoren in Handbohrmaschinen, handgeführten Kreissägen, Bandschleifern, Winkelschleifern und ähnlichen.
Bei einigen werden sogar Ersatzkohlen gleich mitgeliefert.
Ach ja, Staubsaugermotoren haben auch Kohlebürsten.
Aber das schweift vom Thema ab.
lg Heiner
__________________________________________________
"Die eine Hälfte der Menschen drückt sich nicht klar genug aus, die andere Hälfte hört nicht genau genug zu." Rudolf Affermann

Benutzeravatar
derauskam
Beiträge: 345
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 09:41
Drechselbank: Jet 1014
Wohnort: Kamen

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von derauskam » Mittwoch 13. Mai 2020, 08:55

Hallo Heiner,

ich habe nochmal mit dem Händler gesprochen, sind zwar nett aber im Detail kennen Sie sich nicht aus.
In der Stückliste steht nur Kondensator, ob der als Startkondensator oder Entstörkondensator gebraucht
wird können Sie nicht sagen.
Du und Jockel ihr habt recht, es gibt keinen Kondensatormotor mit Kohlen.
Ich weiss jetzt auch nicht so recht wie weiter. Ich habe noch einen Kontakt im Forum der aus einer
vergleichbaren DB einen Motor liegen hat.
Schauen wir mal.

Gruß
Martin
Drechsel ich noch oder schleife ich schon ?

Benutzeravatar
jesse
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 20. August 2016, 12:17
Name: Jens
Drechselbank: VEB Olbernhau
Wohnort: Langenburg

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von jesse » Mittwoch 13. Mai 2020, 09:23

Ich habe das hier bei Elektor Kahlhorn gefunden.

https://info.elektro-kahlhorn.de/wechse ... g-aendern/

Er beschreibt, wann es möglich ist und wann nicht. Wenn ich es richtig verstanden habe, hängt es davon ab, wie viele Anschlüsse aus dem Motor kommen. Kreissägemotoren z.b. dürfen nie falsch herum laufen, darum gibt es nur eine Anschlussmöglichkeit. Jetz wäre es interessant, ob es bei deinem Motor geht. Das kann Dir ein Elektiker aber sicher schnell sagen.
Gruß Jesse

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 12:50
Name: Martin
Zur Person: Ich drechsle seit 2015. Durch berufsbedingten Zeitmangel stehe ich leider zu selten an der Maschine.
Drechselbank: JET JWL-1221VS
Wohnort: Landkreis Uelzen
Kontaktdaten:

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von GentleTurn » Mittwoch 13. Mai 2020, 16:01

Moin Martin,

sind an Deinem Motor bspw. Halterungen zum herausschrauben von Kohlebürsten 'dran?
Könntest Du bitte ein paar mehr Detailfotos vom Motor ins Forum einstellen?

Hab ein wenig mit Google gesucht. Es gibt von Deiner Maschine die Grundversion und eine mit variabler Geschwindigkeitseinstellung. Letztere werden - zumindest bei den kleineren Maschinen - mit
Gleichstrommotoren bei rund 200V = betrieben. Da gibtes noch eine 1014I, die hat aber nur eine zusätzliche Index-Möglichkeit.

So wie Du das am Anfang beschreibst, wird der Kondensator eher nicht zu Entstörung verwendet.

Der genannte Link https://info.elektro-kahlhorn.de/wechse ... g-aendern/ gefällt mir.
Der entscheidende Teil wurde von Jesse schon erwähnt.

Wenn nichts anderes geht, dann gibts noch die Möglichkeit, die Maschine mit einem anderen Motor plus FU umzurüsten. Vielleicht preiswerter als eine neue Maschine...
Liebe Grüße, Martin.

Verwechsle Stille nicht mit Schwäche. Kluge Menschen sind selten Krachmacher.
~ Tipp: Meine thematisch gut sortierten Playlisten auf YouTube und Bilder bei Instagram. ~
 

Benutzeravatar
derauskam
Beiträge: 345
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 09:41
Drechselbank: Jet 1014
Wohnort: Kamen

Re: Jet 1014 Rechts/Linkslauf

Beitrag von derauskam » Montag 18. Mai 2020, 15:09

Hallo zusammen,

das Thema hat sich erledigt. Anhand des Schaltplans zur JET 1014 kann man erkennen das die Arbeitswicklung und Hilfswicklung NICHT separat nach aussen geführt werden.
Die Leitung vom Motor ist lediglich dreipolig U1 (blue), U2 (braun) und Erde (gnge). Somit ist ein vertauschen der Arbeits- und Hilfswicklung nicht möglich.
1014.png
Danke euch trotzdem für eure Mithilfe.

Eine schöne kurze Woche noch und bleibt gesund.

Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Drechsel ich noch oder schleife ich schon ?

Antworten

Zurück zu „Drechselbänke - Allgemeines und Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste