Küchenmesser Schärfen mit CBN

Antworten
Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 17:12
Name: Timo
Drechselbank: 2 alte,eine günstige
Wohnort: Einbeck
Kontaktdaten:

Küchenmesser Schärfen mit CBN

Beitrag von Timo » Montag 18. Januar 2016, 17:57

Hi,

...endlich mal wieder ein Schärfmaschinen Beitrag :-D


Ich möchte mir in nächster Zeit endlich einen vernünftigen Doppelschleifer kaufen.

In der engeren Auswahl sind;

Creusen schleifer mit CBN (relativ kleine Scheiben, aber scheinbar trotzdem beliebt);
Drechselmeister mit CBN (größere Scheiben, günstiger- aber trotzdem gut?!);

Oder - und deshalb dieser Beitrag - ein Doppelschleifer von Metabo (mit CBN und Edelkorund),
der sowohl eine Scheibe zum trocken, als auch eine zum nass Schleifen hat (hat jemand Erfahrung mit der Maschine?)

Kaufentscheidend ist letztendlich die Frage, ob man mit CBN (trocken) auch hochwertige (insbesondere Damast-) Küchenmesser schärfen kann, ohne dass diese "zerkratzt" aussehen.

Würde mich über Antworten freuen.

fg,
Timo

Nikel
Beiträge: 110
Registriert: Montag 1. April 2013, 09:09
Zur Person: Gebürtig aus dem Saarland, seit 1974 im Bayerischen Wald, Drechseln seit Mitte der 80er Jahre (zuerst Vorsatzgerät, dann Elektra-Beckum, jetzt 175er Hegner. Drehe gerne nasses Holz, Dosen, versuche derzeit auch mehr mit Farbe, Strukturierung.
Drechselbank: König HS2006, Hegner
Wohnort: Hinterschmiding

Re: Küchenmesser Schärfen mit CBN

Beitrag von Nikel » Montag 18. Januar 2016, 18:13

Hallo Timo,
nach allen, was ich bisher mitbekommen habe, sollten hochwertige Küchenmesser, v.a. die aus Damaststählen auf Wassersteinen steigender Körnung geschärft und abgezogen werden und nicht auf Maschinen. Bisher bin ich damit gut gefahren.
LG
Peter

Benutzeravatar
Zimmermann
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 23. November 2012, 15:36
Zur Person: x
Drechselbank: Kreher/Kity
Wohnort: Bünde

Re: Küchenmesser Schärfen mit CBN

Beitrag von Zimmermann » Montag 18. Januar 2016, 20:32

Hallo Timo , ich hab die Drechselmeister mit 200 er cbn Scheibe . Maschine gut,Scheibe gut aber zum Messer Schleifen nicht geeignet. Da musst du weit aus feinere Scheiben haben. Cbn scheint hier noch nicht so beliebt zu sein, aber für Drechseleisen find ich das sehr geeignet ;-)
Gruß Stefan aus Bünde

Vollkommen ist was sich nicht mehr reduzieren lässt.

Leo Lübke

Benutzeravatar
richie
Beiträge: 156
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:53

Re: Küchenmesser Schärfen mit CBN

Beitrag von richie » Dienstag 19. Januar 2016, 08:30

Hallo Timo

Eine frische CBN-Scheibe ist für's Messerschleifen sicher zu grob.

Ich hab seit vielen Jahren eine Diamantscheibe, die ist bereits sehr fein (ist auch optimal zum feinen Schärfen der Drechseleisen).
Seit die Scheibe so fein ist, schärfe ich meine Messer damit.
Geht sehr gut, allerdings ist ein kurzer Letztschliff mit einem sehr feinen Stein oder einem Streicher sinnvoll.

Gruß
Erich

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 17:12
Name: Timo
Drechselbank: 2 alte,eine günstige
Wohnort: Einbeck
Kontaktdaten:

Re: Küchenmesser Schärfen mit CBN

Beitrag von Timo » Mittwoch 20. Januar 2016, 20:39

Hi,

vielen Dank für die Antworten!

Ich hatte mich grade für die Drechselmeister Maschine entschieden, da wurde mir eine Tormek angeboten...
Wahrscheinlich wird es die :-D

Da diese zum Umschleifen ja eher ungeeignet ist, werde ich einen alten Schleifbock (150 mm Scheiben, ca. 3000 U/min) mit Edelkorund (Rosa) bestücken.

Dann macht das Drechseln vielleicht auch wieder spass... :-D

fg,
Timo

Antworten

Zurück zu „Schärfen und Schleifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste