CBN Scheibe

Antworten
Benutzeravatar
Zimmermann
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 23. November 2012, 15:36
Zur Person: x
Drechselbank: Kreher/Kity
Wohnort: Bünde

CBN Scheibe

Beitrag von Zimmermann » Samstag 29. Dezember 2012, 16:23

Hallo Leute,
ich hab seit kurzem eine CBN Scheibe und möchte mal wissen ob einer von euch Erfahrung damit hat.
Das Problem ist die Scheibe auf der Maschiene auszuwuchten, die Edelkorund kann man ja mit dem Diamant abziehen und dann läuft das Ding rund.
Die CBN muss ja so Präzise wie möglich auf die Maschiene geschraubt werden bis sie ruhig läuft, und das ist echt nicht so leicht... (oder ich bin zu Blöd :draufhaun: ). Sie sitzt jetzt einigermaßen aber es könnte noch etwas besser sein. :?:
Wenn jemand erfahrungen hat bitte melden :danke:
Gruß Stefan aus Bünde.
Gruß Stefan aus Bünde

Vollkommen ist was sich nicht mehr reduzieren lässt.

Leo Lübke

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3548
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Erick » Samstag 29. Dezember 2012, 19:00

Hallo Stefan
Diese Scheiben sollten eigentlich perfekt rund laufen. Kann mir nicht vorstellen, daß sie ausgewuchtet werden müssen.
Könnte es sein, das die Welle an Deinem Doppelschleifer einen Schlag hat ?

Benutzeravatar
Zimmermann
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 23. November 2012, 15:36
Zur Person: x
Drechselbank: Kreher/Kity
Wohnort: Bünde

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Zimmermann » Samstag 29. Dezember 2012, 19:58

Hallo Erik, das stimmt die Scheibe ist auch in Ordnung, und der Schleifbock ist auch ganz neu.(Alles von Drechsel Schulte)
Die Welle müsste man mal Überprüfen. Die Welle hat einen Durchmesser von 16mm und die Scheibe 32mm und das passend voreinander zu bekommen ist echt nen Problem. Hab schon ein Distanzring aus Holz gedreht aber etwas Umwucht is eben noch vorhanden.
Ich laß mir mal nen Distanzring aus Alu Drehen.
Gruß Stefan :-(
Gruß Stefan aus Bünde

Vollkommen ist was sich nicht mehr reduzieren lässt.

Leo Lübke

Benutzeravatar
Zimmermann
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 23. November 2012, 15:36
Zur Person: x
Drechselbank: Kreher/Kity
Wohnort: Bünde

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Zimmermann » Samstag 29. Dezember 2012, 20:13

Ich hab da mal 2 Bilder, aber das hilft ja auch nichts.
Wie ruhig muß die Scheibe denn überhaupt laufen??
Oder ist etwas Umwucht egal? :?:
Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Stefan aus Bünde

Vollkommen ist was sich nicht mehr reduzieren lässt.

Leo Lübke

Drechselfuchs
Beiträge: 585
Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 20:38
Zur Person: Privat:
Killinger 1500 SE, Scheppach 900, umgebaut auf FU System und 1 PS
Drechselbank: Scheppach ,Mini und
Wohnort: Hamm

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Drechselfuchs » Samstag 29. Dezember 2012, 20:42

Hallo Stefan
ich habe im Sommer eine Schärfeinrichtung (Wolverine) bei Schulte gekauft mit der CBN.
Die Distanzring waren dabei.
Wenn der Weg zu Ihm zuweit ist dann Ruf doch bei Schulte an. :daf?r:
Heinz-Rudolf der Drechselfuchs

Benutzeravatar
Zimmermann
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 23. November 2012, 15:36
Zur Person: x
Drechselbank: Kreher/Kity
Wohnort: Bünde

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Zimmermann » Samstag 29. Dezember 2012, 22:13

Hallo Drechselfuchs, läuft die Scheibe bei dir denn absolut ruhig?
Gruß Stefan..
Gruß Stefan aus Bünde

Vollkommen ist was sich nicht mehr reduzieren lässt.

Leo Lübke

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 653
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 20:32
Drechselbank: AlphaOptimo+ Piccolo
Wohnort: Krs. Herford

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Torsten » Samstag 29. Dezember 2012, 22:22

Hallo Stefan,
da solltest Du wirklich bei Deinem, Lieferanten nachfragen, das er Dir die passenden Distanzstücke
nachliefert. Eigentlich werden die überall mit angeboten.
Mit den Holzdingsdas wirst Du nicht glücklich, dann sind die Perlen vor die Ferklel geworfen.

Grüß0e aus der Nachbarschaft sendet
der Torsten
... wo sich Tabakrauch in kringeln windet...
...... ist Toffi, der die Pfeife zündet....

Benutzeravatar
Zimmermann
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 23. November 2012, 15:36
Zur Person: x
Drechselbank: Kreher/Kity
Wohnort: Bünde

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Zimmermann » Samstag 29. Dezember 2012, 22:26

Hi Torsten, warscheinlich hast du Recht war ja Teuer genug....
Werd mich nächstes Jahr mal mit Schulte in verbindung setzen.
Gruß Stefan
Gruß Stefan aus Bünde

Vollkommen ist was sich nicht mehr reduzieren lässt.

Leo Lübke

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3548
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Erick » Sonntag 30. Dezember 2012, 08:56

Hallo Stefan
Du schreibst weiter oben, wie ruhig muß die Scheibe denn laufen ?
Nun sicher kann auch an einer Scheibe die nicht 100% ruhig oder rund läuft geschliffen werden, aber ich finde je besser die Scheibe rund läuft um so besser lässt sich Werkzeug schleifen. Es ist ein angenehmeres arbeiten - schleifen.
Mein Doppelschleifer, Bosch 175 , steht unangeschraubt nur so auf der Werkbank und bleibt auch beim schleifen genau auf seinem Platz stehen. Das ist für mich ein Zeichen für guten Rundlauf.
Gut Schliff wünscht Erick

Drechselfuchs
Beiträge: 585
Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 20:38
Zur Person: Privat:
Killinger 1500 SE, Scheppach 900, umgebaut auf FU System und 1 PS
Drechselbank: Scheppach ,Mini und
Wohnort: Hamm

Re: CBN Scheibe

Beitrag von Drechselfuchs » Sonntag 30. Dezember 2012, 11:40

Hallo Stefan!
Schleifen oder schärfen auf der Drechselbank.
Ich habe auch das Problem mit der Unwucht.
Wenn ich den Aufnahmedorn mit Schwung auf den
Adapter drehe dann ist die Unwucht nicht so doll.
Zur besseren Übersicht habe ich 2 Bilder beigefügt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heinz-Rudolf der Drechselfuchs

Antworten

Zurück zu „Schärfen und Schleifen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste