Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Hier geht es um Maschinen im Allgemeinen
Antworten
Benutzeravatar
Drakiem
Beiträge: 51
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 14:33
Name: Sebastian
Drechselbank: Gußbank, Wippbank
Wohnort: Nossen

Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Drakiem » Freitag 15. März 2019, 09:15

Hallo allesamt,

nach langem suchen und lesen was für eine Tischkreissäge in meine Kleine Werkstatt einziehen soll hat sich am letzten Wochenende nun verhältnismäßig günstige eine Mafell Monika-k aufgetan :-D

Maschine läuft, Schnitttest war erfolgreich :)

Motorbremse funktioniert zwar nicht, damit kann ich aber ersteinmal leben und schaue Später nochmal ob ich das Geld für eine neue Ausgeben möchte bzw. ob ich vielleicht sogar selber löte.

2 Ordentliche Sägeblätter in 315 sind bestellt und danach werde ich mal schauen und die Höhenverstellung richtig einstellen, ich glaube der Vorbesitzer hat diese zwar repariert aber nicht sauber eingestellt.


So hat Jemand von euch diese Maschine und kann ein paar Tips bzgl. Justierung geben, vielleicht sogar noch ein Nutenstein für den Gehrungsanschlag und den Maßstein übrig? Abmessungen hab ich dafür bereits im Netz gefunden und den Nutenstein werde ich mir selber Pfeilen nur den Maßstein für den Gehrungsanschlag ist ein bisschen Aufwendiger.

Bilder gibt es sobald heute die neuen Blätter von Sauter eintreffen :) B-)


Grüße Basti

p.s. und auch mal Bilder von meinem aktuellen Projekt zwei genähte kleine Blasebälger
Grüße Basti

Mascheck
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2017, 08:49
Name: Mascheck
Drechselbank: Modifizierte König H
Wohnort: Wäschenbeuren

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Mascheck » Freitag 15. März 2019, 14:45

Hallo Basti, ich hatte lange Zeit eine Monika im Einsatz und war einigermaßen zufrieden. Wenn du die für Günstig bekommen hast, hast du nichts falsch gemacht.
Gefallen hat mir der Aufbau mit dem Schiebeschlitten, der ziemlich eng links am Sägeblatt läuft.

Die Motorbremse ist eine kleine Elektronik - Platine...
Die hatte sich bei der meinen auch einmal verabschiedet.
Ich habe damals von Mafell ein Ersatzteil bekommen.

Würde da mal anrufen und falls das noch erhältlich sein sollte, auch austauschen.

Meine hat das Zeitlich gesegnet, weil die Vertikalführung immer mehr Spiel bekam und zum Schluß überhaupt nicht mehr funktionierte..
Habe mir zwar Ersatzteile besorgt und tagelang rumgefummelt, ohne Erfolg

Jetzt steht da eine Erika 85 mit Schiebeschlitten und Tischverbreiterung...

Das ist natürlich eine andere Klasse.

Beschreib die Teilchen, die du brauchst mal etwas genauer, irgend etwas habe ich sicher noch rumliegen..

Liebe Grüße
Martin

Benutzeravatar
Drakiem
Beiträge: 51
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 14:33
Name: Sebastian
Drechselbank: Gußbank, Wippbank
Wohnort: Nossen

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Drakiem » Freitag 15. März 2019, 15:43

Hi Martin

:)
Der Gehrungsanschlag wird doch im Schiebeschlitten befestigt, dafür braucht man 2 kleine Nutensteiner und zwei Große lange, darüber sitzt ein Längsstein mit einer Nullmarkierung hinten. Auf das Konstrukt kommt dann der Verstellanschlag für die Winkel.

siehe Foto, (Achtung dieses ist nicht von mir sondern aus dem Woodworker-Forum-Benutzer Age).
Die beiden langen links habe ich mir fehlt das Teil in der Mitte und ein Nutenstein rechts. Maße für alles habe ich zwar bereits im Internet gefunden.

Mafell habe ich bereits angeschrieben und den Hinweis erhalten ich soll die Platine bzgl. Bremse von der TFK85 nehmen die soll gleich sein, habe ich auch schon im Zubehör gefunden nur die 120€ sind mir aktuell zu viel hab ja diesen Monat die Säge + Sägeblätter erstanden, das kommt dann nächsten Monat. Die benötigten Teile gibt es leider nicht mehr zu bestellen.

Wäre schön wenn du mal schauen kannst, was du noch alles hast Martin, erkenntlich zeige ich mich natürlich verständlich ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Basti

Mascheck
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2017, 08:49
Name: Mascheck
Drechselbank: Modifizierte König H
Wohnort: Wäschenbeuren

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Mascheck » Freitag 15. März 2019, 16:05

Also meine Konstruktion des Anschlags war anders:
Screenshot_20190315-155916.png
Was ich habe, wären 2 Nutsteine, die sehen aber auch anders aus...



Wenn du die haben magst, schick mir deine Adresse..
Kostet dich nix, brauchst dich auch nicht verpflichtet zu fühlen...

Liebe Grüße
Martin
DSC_0250-1024x578-1024x578.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mascheck
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2017, 08:49
Name: Mascheck
Drechselbank: Modifizierte König H
Wohnort: Wäschenbeuren

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Mascheck » Freitag 15. März 2019, 16:33

Habe mich gerade nochmal schlau gegoogelt :

Meine war nicht die Monika - K, sonder ein älteres Modelle.

Ich würde dir empfehlen, als allererstes die Höhenverstellung zu reparieren, bevor du weiteres Geld investierst..

Ich habe das bei der meinen nicht hinbekommen, trotz vieler Mühen, neuen Ersatzteilen und Versuchen...

Liebe Grüße
Martin

Benutzeravatar
Drakiem
Beiträge: 51
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 14:33
Name: Sebastian
Drechselbank: Gußbank, Wippbank
Wohnort: Nossen

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Drakiem » Freitag 15. März 2019, 16:46

Zumindest dein Gehrungsanschlag sieht gleich aus und hat oben auch den langen Nutenstein mit dem Nullpunkt. Die Nutensteine nehme ich gerne Adresse kommt per PM :) Danke.

Was die Höhenverstellung betrifft funktioniert diese ist halt nur nicht richtig justiert, also es stimmt die höhe nach meinen Berechnungen mit dem 300er Blatt nicht, zum einstellen warte ich auf die 315 Blätter.
Das was ich bisher gesehen habe sollte das aber keine Herausforderung sein, wenn doch kann ich auch mit den 5mm weniger Schnitthöhe leben ;)
Grüße Basti

Mascheck
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2017, 08:49
Name: Mascheck
Drechselbank: Modifizierte König H
Wohnort: Wäschenbeuren

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Mascheck » Dienstag 19. März 2019, 20:40

Sorry lieber Darkiem,

Ich habe gerade mal die Nutsteine an den Schreibtisch gehalten: passt nicht... Sind zu schmal

Musst halt doch selber schnitzen...
DSC_0264.JPG
Liebe Grüße
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Drakiem
Beiträge: 51
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 14:33
Name: Sebastian
Drechselbank: Gußbank, Wippbank
Wohnort: Nossen

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Drakiem » Mittwoch 20. März 2019, 08:11

Hi Martin,

Kein Probleme, wenn alles klappt kommt heute oder morgen das erste Teil aus dem 3D Drucker 🖨😉

Wollte erst schreiben wenn ich es da habe.
Aber ich bin halt ungeduldig, die Sägeblätter sind angekommen und die Höheneinstellung funktioniert, hab ein klein bissl justiert und komme mit 315Blatt auf eine Schnitthöhe vom 81,5mm das passt 😊

Grüße Basti
Grüße Basti

Benutzeravatar
Drakiem
Beiträge: 51
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 14:33
Name: Sebastian
Drechselbank: Gußbank, Wippbank
Wohnort: Nossen

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Drakiem » Freitag 29. März 2019, 08:53

So guten Morgen,

vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.

Die Monika läuft jetzt super, nur die Motorbremse halt noch nicht, das Geld ist diesen Monat nicht mehr drin.

Das erste Teil hab ich letzten Freitag aus dem 3D Drucker bekommen und jetzt funktioniert der Gehrungsanschlag auch super, 90° und 45° Einstellungen ohne Nachmessen :)

Insgesamt bin ich seitdem vom 3D-Druck echt begeistert, da ich für die Uni in den nächsten Semestern sowieso mindestens einmal CAD-Anwendungen benötige habe ich mir meine Vorlagen für die noch benötigten Teile alleine erstellt. Vielleicht für erfahrende CAD-Anwender nen Witz ich bin aber Stolz darauf.
Aber ich habe dazu ein Fazit gezogen, die 3 getesteten Anwenden sind definitiv nicht Anwenderfreundlich.

Sketchup-Make: Unlogisch aufgebaut und es fehlen grundlegende Möglichkeiten für die Eingabe von Vektoren und Maße( oder ich war zu blöd diese zu finden) , gerade in komplexen Strukturen.

Blender:
Wow, verdammt mächtig. Aber ohne viel Zeit kein Überblick. Ein Kommilitone, hat mir 3-4 Basic's in der Mittagspause gezeigt. Es bewahrheitet sich einmal mehr und hat sich leider in über 20 Jahren IT nicht geändert.(Ich Studiere mit 37 nochmal ;)) OpenSource: guter Funktionsumfang, sehr oft stabil, große Hilfe-Community, eingeschränkte usability .

Autodesk Fusion: Ja, nach 15min am Uni-Rechner keine Lust mehr und hab mit Sketchup, weiter gearbeitet :red:


Noch auf der ToDo-Liste -
Maschine auf Rollen stellen mit kleinem Schrank für Sägeblätter und Zubehör.
Absaugung anpassen.
Schutzhaube nach Heiko Rech aus der Holzwerken 76 bauen.
Platine für Motorbremse austauschen, wenn das schonmal jmd. gemacht hat würde ich mich über eine Anleitung freuen.
Ob und wann ich das neben dem Studium schaffe, mal schauen.


Hier nochmal ein Bild zur Schnitthöhe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Basti

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 4329
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Faulenzer » Freitag 29. März 2019, 11:13

Sebastian,

danke für den ausführlichen Bericht. :prost:

Alte Maschinen pimpen ist immer lesenswert :.:

Für meine einfachen Möbel komme ich mit SketchUp gut zurecht.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Drechsler1234
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 16. März 2019, 22:21
Name: Martin
Drechselbank: Heyligenstaedt
Wohnort: 41372

Re: Neue - Alte Tischkreissäge Mafell Monika

Beitrag von Drechsler1234 » Freitag 29. März 2019, 18:58

Motorbremse für Tischkreissägen bekommst du, falls du niht die Mafell-Platine nehmen möchtest z.B. bei Klinger Born. Habe für meine Flott-Säge für die Motorbremse ca. 130Euro inkl. Fracht bezahlt.
Insgesamt ein Gewinn und mehr Sicherheit.
Am einfachsten denen ein Bild vom Typenschild schicken und fragen, welche passt und dann auch mit dem Foto von denen die Elektronik passend zum Motor einstellen lassen. Dann brauchst du nurnoch montieren.
Bei meinem Motor musste man die Wicklungen ausmessen, aber mit etwas nachdenken machbar.

Zu CAD:
Wenn du es eh im Studium/Beruf brauchst würde ich mich nicht lange mit diesen Freeware-Dingern rumärgern. Also Student gibt es Autodesk Inventor/Fusion kostenlos.
Man braucht zwar ein paar Wochen in denen man sich gerade am Anfang schwarz und grün ärgert, weil das Programm komische Dinge tut, aber dann kann man es und wenn man mit Inventor klarkommt, dann kommt man z.B. auch gut mit SolidWorks klar und umgekehrt. Gibt doch auch genug Tutorials bei YT.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste