Plan- und Ausdrehkopf

Hier könnt Ihr eure Fragen und Tip's posten
Antworten
finn2012
Beiträge: 1443
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 19:22
Name: Uli
Zur Person: .
Drechselbank: Geiger G25 / Faust
Wohnort: Soest

Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von finn2012 » Freitag 17. Juli 2020, 19:43

Gedrechselte Ringe haben in der Regel immer einen guten Absatz. Neben Holz nutze ich auch oft Rohlinge von Calimero. Allerdings kommt es schon einmal vor, dass dass das Innenteil so gerade nicht in die Bohrung passt. Dann will man noch ein wenig nachsetzen....... Dies endet auch schon mal in Ausschuss, da die Bohrung zu groß oder schief ist. Mit mehr Übung könnte man sicherlich hier seine AS-Quote reduzieren. Eine Alternative wäre die Nutzung eines Kreuzsupportes um die Bohrung in kleinen Schritten anzupassen.

Auf YouTube bin ich dann auch Stefan Gotteswinter gestoßen. https://www.youtube.com/c/StefanGotteswinter/videos
Er nutzt in einem Video einen Plan- und Ausdrehkopf. Hier kann man den Durchmesser flexibel und sehr präzise einstellen. Hier kam mir das erste Mal der Gedanke so einen Ausdrehkopf im Reitstock einzusetzen als variabel einstellbarer Bohrer. Gebrauchte Plan- und Ausdrehköpfe aus deutscher oder schweizerischer Produktion sind nicht bezahlbar. Nach weiterem Suchen bin ich auf einige Chinaprodukte gestoßen, die erschwinglich waren.

Beim weiteren Suchen auch auf englisch sprachigen Seiten bin ich auf Craft Supplies gekommen. In einem Video wird der Einsatz eines Ausdrehkopfes als verstellbarer Bohrer bei der Herstellung von Ringen gezeigt.

http://blog.woodturnerscatalog.com/2020 ... ring-head/

Gestern ist der Ausdrehkopf angekommen. Heute habe ich ihn zu ersten Mal getestet.

IMG_6792.jpg
Die Bohrung ist zu klein. Der Einsatz kann nicht eingeklebt werden. Mit dem Ausdrehkopf kann man jetzt in kleinen Schritten die Bohrung vergrößern.

IMG_6789.jpg
Detailansicht. Der Drehmeißel kann über eine Schraube mit Feingewinde seitlich verschoben werden. Dadurch kann der Durchmesser verändert werden.

IMG_6791.jpg
Verstellung des Durchmesser

IMG_6788.jpg
Der Drehmeißel kann in 3 Positionen eingesetzt werden. 2 x vorne und einmal seitlich.


Der vordere Teil ist aufgeschraubt. Daher ist der Kopf nur im Rechtslauf zu verwenden.

Morgen werde ich ihn weiter testen.

Viele Grüße

Uli
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 1145
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Josch » Freitag 17. Juli 2020, 22:34

Uli, das ist aber spannend, bitte berichte weiter. :danke:
Grüße vom Feierabenddrechsler Joachim

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 5707
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Faulenzer » Samstag 18. Juli 2020, 08:48

Im Metallbereich beim Fräsen sind die Dinger ja weit verbreitet.

aber auch bei uns finden sich Anwendungen wie ich sehe. Gute Idee :.:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Johann
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 16:45
Name: Hans
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Petershausen

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Johann » Samstag 18. Juli 2020, 12:20

Hallo Uli

Der Weg ist schon der Richtige.

Nur der Drehstahl ist hier eher schabend.

Ich habe mir einen Drehstahlhalter 12 mm und Schneidplatten für Alu gekauft.
Alu, Messing, POM und Holz hier gibt es gute Ergebnisse.

Ausdrehkopf ohne Drehstahl gibt es auch günstig im E🥺🥺🥺🥺🥺


Manches kommt wirklich weit her, vereinzelt nur Packstationen und aber auch
ansässige Firmen.
Die Qualität reicht für das allemal.

Ich würde ja so nahe wie möglich an das fertige Maß heranbohren und mit dem Ausdrehkopf nur den finalen Schnitt machen. Du brauchst dein fertiges Maß nicht verstellen.


Hier noch ein Paar Fotos die ja vielleicht weiterhelfen.

D520425B-29A2-43B0-9ACF-B1F4CEBC05CA.jpeg



A8CBE73A-41E0-4562-8103-F70C047371F4.jpeg


53DA70B8-DFE4-4630-B872-0E34E8492C3D.jpeg



Das letzte Bild Pfeffermühle kleiner Bausatz Bohrung 37 mm.
Dafür habe ich noch keinen Bohrer gefunden.

Als Anregung meinerseits und viel Spaß beim Arbeiten.


Gruß

Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 5707
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Name: Frank
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Wuppertal

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Faulenzer » Samstag 18. Juli 2020, 14:00

:danke: Hans
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

finn2012
Beiträge: 1443
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 19:22
Name: Uli
Zur Person: .
Drechselbank: Geiger G25 / Faust
Wohnort: Soest

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von finn2012 » Samstag 18. Juli 2020, 16:08

Hans,

danke für die zusätzlichen Hinweise. Das mit den Schneidplatten für Alu ist eine gute Idee. Ich geh mal auf Suche.

Viele Grüße

Uli

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Samstag 18. Juli 2020, 17:09

Griaß eich

Ich hab mir den Ausdrehkopf bei Paulimot gekauft, gibt’s mit Mk1, Mk2 und Mk3 um billiges Geld.
https://www.paulimot.de/fraesen/bohr-ausdrehkoepfe/sets
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Benutzeravatar
bernie
Beiträge: 1030
Registriert: Dienstag 15. Juli 2014, 14:23
Name: Bernhard Nolte
Drechselbank: Twister Eco HDM 1000
Wohnort: 34434 Borgentreich

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von bernie » Sonntag 19. Juli 2020, 10:08

Danke Hans,
das wäre meine nächste Frage gewesen woher man es beziehen kann.ich habe solch ein Ausdrehkopf nämlich noch nicht gesehen. :danke:
Bernhard
der aus der schönen Warburger Börde grüßt!

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Sonntag 19. Juli 2020, 10:23

bernie hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 10:08
Danke Hans,
das wäre meine nächste Frage gewesen woher man es beziehen kann.ich habe solch ein Ausdrehkopf nämlich noch nicht gesehen. :danke:
Bitte sehr 😉
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Reiseholz
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2020, 13:04
Name: Tobias Staab
Drechselbank: MIDITEC FU-175
Wohnort: Pfaffenhofen / Glonn

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Reiseholz » Sonntag 19. Juli 2020, 17:28

:danke:
Für deinen Beitrag, sehr interessant!
Herzlichen Gruß, Tobias

was ich nicht kann, hab ich nur noch nicht gelernt

Johann
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 16:45
Name: Hans
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Petershausen

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Johann » Sonntag 19. Juli 2020, 18:03

Hallo

Ich geb nochmal seinen Senf dazu ab.

Paulimot ist schon eine gute Adresse.

Beim Stöbern auf der Seite mußte ich leider feststellen.
Ausdrehkopf gibt es mit Bohrung 12 mm und weniger ideal mit Bohrung 6 mm.

Gruß

Hans

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Sonntag 19. Juli 2020, 18:14

Johann hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 18:03
Hallo

Ich geb nochmal seinen Senf dazu ab.

Paulimot ist schon eine gute Adresse.

Beim Stöbern auf der Seite mußte ich leider feststellen.
Ausdrehkopf gibt es mit Bohrung 12 mm und weniger ideal mit Bohrung 6 mm.

Gruß

Hans
Servus

Mit Mk2 hat er 10mm. Im Reitstock muß er ja nicht gesichert werden.
Das Bohrfutter wird auch nicht gesichert.
Ich habe mir aber kleine Messer dazu gemacht, dann setz ich ihn in den Spindelstock und kann mit dem Teileapparat auf dem Kreuztisch schöne Muster herstellen.
Mit etwas Fantasie kann man damit endlos spielen.
Ich werde bei Gelegenheit ein Foto von meinen Sticheln machen.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Johann
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 16:45
Name: Hans
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Petershausen

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Johann » Samstag 25. Juli 2020, 17:10

Hallo Hans

Mit den 12 mm habe ich die Bohrung für den Drehstahl gemeint
Nicht das Gewinde M10 für MK2 oder M12 für MK3.

Dieses mal habe ich es sportlich gesehen.
Für wie wenig Geld kann man im Wwwbä
Deutscher Lieferant oder zumindest meistens noch Packstation,
Ware einkaufen.

Hat alles super geklappt.
Qualität für das was ich es brauche mehr als ausreichend.

Für alles andere kann ich nichts.

Billiglohn, Ausbeutung
Das müssen die Länder mit der komischen Schrift sich schon selber überlegen.


%b %b %b %b aber dann gleich :freunde: :freunde: :freunde:


3D8AD1C2-6556-4D19-BE54-6095F6F5BAA1.jpeg

Gruß


Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bernardo
Beiträge: 158
Registriert: Sonntag 1. März 2015, 13:38
Name: Bernd
Drechselbank: Oneway
Wohnort: Neukirchen

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von bernardo » Sonntag 26. Juli 2020, 19:55

Hallo Hans,

entschuldige wenn ich da nochmals Nachfrage, warum ist eine 6mm Aufnahmeschafft besser als der 12mm (für Drehstahl) oder hab ich das verkehrt verstanden ?
Danke

Gruß Bernd

Johann
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 16:45
Name: Hans
Drechselbank: Kreher
Wohnort: Petershausen

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Johann » Sonntag 26. Juli 2020, 20:23

Hallo Bernd

Ja, das hast du wohl.

Und weniger ideal mit Bohrung 6 mm.
So habe ich es oben geschrieben.

Für kleinere Arbeiten sicherlich auch bestens geeignet.


Gruß

Hans

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Mittwoch 29. Juli 2020, 05:42

Sorry, ich bin noch nicht zum Foto machen dazu gekommen,
Werde ich heute noch erledigen! %b
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:40

Wie versprochen die Fotos meiner :zweifel: Anfertigungen.
2AAABB9F-5A07-4A3F-A67F-AC964E86664D.jpeg
65C51DFC-D327-4C43-A7D8-23A292CFB8E3.jpeg
Mit der Verlängerung kann ich große Kreise ziehen, z.B. Teller.
Als Stichel habe ich Federstahl von einer Pikup eines Ladewagens genommen.

Ich hoffe es ist verständlich! :zweifel:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Donnerstag 30. Juli 2020, 07:15

Keine Reaktion, schlecht dokumentiert? :-( :kloppe:
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Benutzeravatar
jesse
Beiträge: 224
Registriert: Samstag 20. August 2016, 12:17
Name: Jens
Drechselbank: VEB Olbernhau
Wohnort: Langenburg

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von jesse » Donnerstag 30. Juli 2020, 07:37

Hallo Hans,

ganz so schnell schießen die Preußen nicht,,...

Die Idee und die Umsetzung scheinen genial zu sein. Maximale breite bei 100%iger Zentrierung. Wie ist es mit dem Halt im MK2? Reicht die Kraft da aus? Oder nimmst du die breite Version nur zum Dekorieren?

Vielen Dank für das Teien der Idee und der Umsetzung.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Holzhans
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 11:59
Name: Hans Fischhuber
Drechselbank: Wiwamac DB6000
Wohnort: Bergland

Re: Plan- und Ausdrehkopf

Beitrag von Holzhans » Donnerstag 30. Juli 2020, 11:30

Servus Jens

Die Große Variante nehm ich nur zu Dekorieren!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Antworten

Zurück zu „Drechselwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast