Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Hier können alle Anfängerarbeiten zur Begutachtung und förderlichen Kommentierung eingestellt werden.
Antworten
caisarion
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 16:35
Name: Phillip Alois Josef
Drechselbank: midi fu-350 Tisch
Wohnort: Bensheim

Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Beitrag von caisarion » Samstag 3. Oktober 2020, 23:48

Hallo liebe Forumsmitglieder,

anbei Bilder zweier Schalen. Schale mit Fuß, meine letzte vor dem Kaputten Rücken. Schale 2 (Napf?) zweite nach dem wiederanwerfen der Bank. Die erste kommt wohl in die thermische Verwertung, bei dieser ist mir der Rezess zweimal ausgebrochen, ich hatte versucht diesen nicht so tief Auszuführen.
Bei den hier vorgestellten Schalen ist dieser 8mm tief. Gerade bei der zweiten stört mich dies da dadurch der Boden, im Verhältnis zur Wandungsstärke ca. 20mm stark geworden ist (8mm + 8mm + Angst). Gibt es, außer eines Zapfens, hier ein Lösung um ein besseres Verhältnis zu bekommen.
Die erste Schale (mit Fuß) hat sich im Laufe der letzten Wochen stark verzogen, ich finde dies hat aber auch einen gewissen Charm und wird nicht überarbeitet.
Wie sich die zweite entwickelt muss die Zeit zeigen, bin da sehr gespannt. Schale 1 (mit Fuß) wurde mit einer Mischung aus Orangenschalenöl und Bienenwachs behandelt, Schale 2 nur mit dem Öl ohne experimentale Zusätze.
Beide Schalen sind aus Hainbuche, dass Holz lag beim Nachbarn zu verrotten rum. Die Natur ist doch der größte Künstler.

Viele Grüße Phillip
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Carsten
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 21:42
Name: Carsten Brink
Drechselbank: Twister ECO
Wohnort: Wietmarschen-Lohne

Re: Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Beitrag von Carsten » Sonntag 4. Oktober 2020, 08:44

Hey Phillip,

Danke, dass du uns die beiden Schalen zeigst.

Mit der ersten kann ich mich nich anfreunden. Da gefällt mir der Fuß einfach nicht.

Die zweite finde ich gut. Und es ist da ja auch völlig egal ob der Boden etwas dicker ist. Dann steht sie auch gut und kippt nicht so schnell.

Hast du denn die zweite jetzt erst gedrechselt und dann aus Grünholz?

Wenn du gestocktes Holz hast, kannst du besser mit Zapfen arbeiten, beim Rezess drückst du das weiche Holz sehr einfach nach außen und es zerreißt dir.

Gruß

drmariod
Beiträge: 366
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 08:12
Name: Mario Dejung
Zur Person: Gelernter Handwerker, jetzt Bioinformatiker, der nach Feierabend noch etwas mit den Händen machen möchte...
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Dienheim

Re: Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Beitrag von drmariod » Sonntag 4. Oktober 2020, 09:14

Ich bin ein wenig geneigt den Fuß der erste Schale abzusägen und indem Riesen Rezess der zweiten zu kleben 🤪

Ansonsten doch ein guter Anfang mit schönem Holz...

So Schalen auf jeden Fall aufheben und in einem Jahr mal vergleichen... da lernt man recht viel bei...

Viele Grüße
Der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
kingapis
Beiträge: 519
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:26
Drechselbank: Hager HDE59
Wohnort: Pellendorf

Re: Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Beitrag von kingapis » Sonntag 4. Oktober 2020, 13:24

Philip, :freunde:
Erstmal ist es schön, dass Du uns mit Bildern von Deinen Werken versorgst. :.:

Für mich würde die thermische Verwertung auf keinen Fall in Frage kommen! :Sauer:
Es gibt 2 Möglichkeiten:
1) Du verfährst, wie Mario schrieb, in die Ecke stellen und als Erinnerung behalten, oder
2) Du versuchst Dich mit Geduld um eine Veränderung:

Wie Schnecke in einem Beitrag (viewtopic.php?f=7&t=4100&p=67069#p67069)
oder auch Christoph O. (viewtopic.php?f=7&t=6285&p=49984&hilit=schnecke#p49935)
schrieb geht das ohne Teures Werkzeug.
Du müsstest nur schauen, dass Du den Rand der verzogenen Schale bestmöglich unterstützt (oder nur im Zentrum spannst) und dann, bei mäßiger Geschwindigkeit, den Fuß abdrehst.
Auf gleiche Weise kannst Du mit der anderen Schale beim Rezess vorgehen.

Es grüsst Dich der Rudi
Ich wünsch Euch immer ein interessantes Holz vor dem Meissel!!
Liebe Grüße aus Niederösterreich von Rudi alias kingapis

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 536
Registriert: Montag 4. Februar 2013, 20:05
Name: Christian Rieger
Zur Person: ehemaliger Möbelschreiner
Grundkurs bei dns im Mai 2007
Drechselbank Jet JML-1014
seit 15.02.2014 Kreher HDBI/e
seit März 2018 bin ich "Berichterstatter und Mitorganisator" beim Mittelbayerischen Drechslerstammtisch
Drechselbank: Jet 1014 und Kreher
Wohnort: Hitzhofen

Re: Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Beitrag von Schnecke » Sonntag 4. Oktober 2020, 16:14

Hallo zusammen,
Wie Schnecke in einem Beitrag (viewtopic.php?f=7&t=4100&p=67069#p67069)
schrieb geht das ohne Teures Werkzeug.
Dieser Beitrag ist vermutlich etwas hilfreicher, weil etwas ausführlicher und mit mehr Bildern

Schalen erneut aufspannen

Schöne Grüße

Christian

Benutzeravatar
bioschreiner
Beiträge: 1363
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 21:20
Name: Uwe Eichert
Drechselbank: Hager/Heyligenstaedt
Wohnort: Lixfeld

Re: Zwei Schalen Kritik und Kommentare erwünscht

Beitrag von bioschreiner » Sonntag 4. Oktober 2020, 21:11

Hallo Phillip

Die erste Schale gefällt mir am besten.
Einfach den Fuß so lassen wie er ist, höchstens, wenn sie etwas wackelt, unten planschleifen.
Ich glaube, Charakter ist das, was sie auszeichnet. Die zweite vorgestellte wird vergessen werden, diese nicht.

Wenn Du den Fuß wegnimmst verliert sie ihre Einzigartigkeit.

Bio
uwe
wenn Viele spucken wird daraus ein Fluß ( indische Weisheit )

Antworten

Zurück zu „Anfängerwerke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast