Meine erste Schale

Hier können alle Anfängerarbeiten zur Begutachtung und förderlichen Kommentierung eingestellt werden.
Antworten
Der Ulle
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 26. Mai 2019, 22:13
Name: Ulrich
Drechselbank: Elu Db 180
Wohnort: Holdorf

Meine erste Schale

Beitrag von Der Ulle » Mittwoch 15. April 2020, 22:09

Nachdem ich bisher nur Langholzarbeiten gemacht habe, war es am Wochenenden endlich soweit. Meine erste Schale und Querholzarbeit. Ein Drechsler aus dem gelben Forum hatte mich zu sich eingeladen und mir angeboten Hilfestellung und Tipps zu geben. Herausgekommen ist diese Schale aus Kirsche Durchmesser 17cm, Höhe 6cm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 1158
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Schale

Beitrag von Jens » Donnerstag 16. April 2020, 18:03

Hallo Ulle,

ich finde es immer gut, Hifestellung und Tipps anzunehmen.
Als "erst Schale" sieht die doch hübsch aus und Kirsche hat auch eine ansprechende Maserung.
Hast Du schon die Oberfläche behandelt? Wenn ja, womit?
Wenn ich es richtig sehe, wurde unten ein Rezess angedreht. Dadurch bleibt jedoch die Standfläche groß.
Bei einem Zapfen kann die Fläche kleiner werden, nur muss er später noch abgedrechselt werden = Mehraufwand.

Vielen Dank fürs zeigen und die weiteren Ergebnisse bitte auch.

Gruß
Jens
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
Touchma
Beiträge: 676
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:32
Name: Stefan
Drechselbank: Stratos XL & MIDI
Wohnort: Borken

Re: Meine erste Schale

Beitrag von Touchma » Donnerstag 16. April 2020, 19:22

Hallo Ulrich,

Deine erste Schale sieht auf jeden Fall schon mal sehr sauber verarbeitet aus :.:
Der Übergang zum Boden ist für meinen Geschmack zu eckig.
Sehr wahrscheinlich hast Du mit Rezess gearbeitet, wie schon von Jens vermutet.
Schön dass Du einen Drechsler in Deiner Nähe dabei hattest, das hätte ich mir auch gewünscht für meine ersten Werke :zweifel: :-S
Du hast jetzt eine gute Basis wo Du drauf aufbauen kannst, weiter so! :prost:
Viele Grüße aus dem Münsterland,
Stefan

Schnell ist nix gemacht!!

Der Ulle
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 26. Mai 2019, 22:13
Name: Ulrich
Drechselbank: Elu Db 180
Wohnort: Holdorf

Re: Meine erste Schale

Beitrag von Der Ulle » Donnerstag 16. April 2020, 19:44

Das mit dem Zapfen werde ich beim nächsten mal versuchen. Die Oberfläche wurde mit Paraffinöl behandelt.

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 8788
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Meine erste Schale

Beitrag von Drechselfieber » Donnerstag 16. April 2020, 20:59

Bei der ersten Schale ist nur das eine ganz wichtig, dass du zufrieden nach Hause gegagen bist.
Ab der Zweiten wird sich zeigen, wohin dein Weg geht.

... und ein :danke: an den freundlichen Unterstützer.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)

Antworten

Zurück zu „Anfängerwerke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast