beize entfernen

Wie behandelt Ihr eure Oberflächen?
Antworten
vgruber24
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 11:58
Drechselbank: alpha optimo
Wohnort: cham

beize entfernen

Beitrag von vgruber24 » Freitag 25. Oktober 2013, 17:47

liebe drechselkollegen,

beim beizen einer ahorndose habe ich es etwas zu gut gemeint.

die wasserlösliche beize ist mir etwas verlaufen, also dahin wo sie nicht hingehört.

ich habs schon versucht mit wasserstoffperoxid, half aber nur bedingt.

habt ihr vielleicht ein rezept gegen das?

viel grüße aus dem bayerischen wald

volker

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 7069
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: beize entfernen

Beitrag von Drechselfieber » Freitag 25. Oktober 2013, 18:16

Hallo Volker,

bleichen wird da wenig bringen.

Da es kein Bild von dem "Unglück" gibt versuche ich es mit einigen Hinweisen.

Die wasserlösliche Beize wird in das Holz eingezogen sein, also sitzen die Pigment tiefer.

Grundsätzlich wegschneiden oder wegschleifen :-( .
Man kann auch an der Stelle eine 2 bis 3 cm breite Vertiefung einschneiden (Meissel) und damit eine
exakte Abgrenzung vom gefärbten zum unbehandeten Holz sschaffen.

Die anderen Möglichkeiten beziehen sich auf das Nutzen der vorhandenen Beitze:
- nass schleifen und damit den Farbauftrag mindern
- strukturieren mit eine Stahlbürste
- mit der rauhen Seite eines Topfschwams eine andere oder die gleiche Farbe zusätzlch einarbeiten.

Nun, ein Foto wäre schon hilfreich um gezielte Vorschläge zu machen.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. Wenn dich der Reiter verlässt, kannst du das Pferd noch gebrauchen. (Buschläuferweisheit/Alaska)

vgruber24
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 11:58
Drechselbank: alpha optimo
Wohnort: cham

Re: beize entfernen

Beitrag von vgruber24 » Freitag 25. Oktober 2013, 18:27

hallo harmut,

vielen dank für die schnelle antwort.

wegschleifen und -drechseln habe ich schon versucht, beize sitzt aber tiefer.

aber ich werde es mal mit dem naßschleifen versuchen und dann kommt die drahtbürste dran.

prima ideen.

viele dank

volker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste