Mein erstes Messer

Antworten
Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Sonntag 18. September 2016, 12:21

Hallo zusammen,

in diesem Beitrag hatte ich von einem Schmied in der Nähe berichtet.
Ich war jetzt bei ihm und er hat eine Messerklinge nach meinen Vorgaben geschmiedet.

Am Freitag habe ich die Klinge abgeholt und gestern einen runden Griff gedrechselt. Holz ist Ebenholz und Pflaume.

Die Klinge ist 165mm lang und 3mm dick. Zur verwendeten Stahlsorte kann ich noch nichts sagen. Aber ich habe es mit keiner Feile
geschafft die Angel bei der Klinge nachzuarbeiten. War zu hart. Der Schmied meint die Härte müsste bei 60 HRC liegen.

Das Messer ist nicht rostfrei. Die Klinge ist vom Schmied fertig geschliffen.

Bei einer Kleinserie von 10 Stück bekomme ich die Klinge für 100 EURO. Wer Interesse hat kann sich bei mir melden.

Hier einige Bilder. Mal sehen ob ich noch bessere Bilder hinbekomme.
P1010315.JPG
P1010320.JPG
P1010318.JPG
P1010316.JPG
P1010317.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 18. September 2016, 13:44

Na endlich!
Leider immer noch keine Steineiche! :evil:
Ob ein zylindrische Griff optimal ist????

Die Klinge und der Griff ( nüchternes Design für den täglichen Gebrauch.) gefällt mir gut!
Der Angang ist gemacht......
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Sonntag 18. September 2016, 14:39

Christoph,

die Steineiche nehme ich erst wenn ich mit der Griffform zufrieden bin.

Natürlich ist es eine schlichte Form geworden. :prost: Extravagant kannste ja selber machen. :evil:

Rund war halt am einfachsten zu drechseln. Oval kann ich den ja immer noch machen.

Ich habe den Griff eben eingeklebt. Dann werde ich das Messer ne Weile testen.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2736
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Erick » Sonntag 18. September 2016, 16:11

......... beste Testobjekte für Messer sind reife Tomaten, berichte doch bitte mal weiter.
Gut Schnitt wünscht Erick

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 1353
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Mr. Wood » Sonntag 18. September 2016, 16:32

Hallo Frank,

ich finde es optisch schon mal gelungen, bin gespannt über deinen Bericht aus der Praxis.

Messer wollte ich auch schon immer mal machen,
und Pfeifen und, und und,.... egal habe sowieso keine Zeit mehr :Sauer:
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Sonntag 18. September 2016, 17:09

Erick hat geschrieben:......... beste Testobjekte für Messer sind reife Tomaten, berichte doch bitte mal weiter.
Gut Schnitt wünscht Erick

Erick,

auch gut als Test ist Zeitungspapier. Und da geht das Messer gut rein. Die Klinge war schon geschärft
und ich habe sie nicht nachgeschliffen.

Reife Tomaten kann ich mit meinen Messern immer schneiden, ansonsten nachschärfen.

@ Lutz

Ne Klinge kannst du ja schon mal bestellen. :prost: :-D und der Griff geht schnell. :-D
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
kerouer
Beiträge: 997
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 17:48
Drechselbank: Gibas, Woodfast, + 4
Wohnort: Plouhinec F-29780
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von kerouer » Sonntag 18. September 2016, 18:26

Frank,

Wenn Du in Concarneau bist und ein Tag Zeit hast, wir können Steineiche Wurzel schlachten....

Grüße

Pascal

finn2012
Beiträge: 637
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 19:22
Zur Person: .
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Soest

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von finn2012 » Sonntag 18. September 2016, 19:36

Frank,

die Ausführung von Klinge und Griff gefallen mir sehr gut. Berichte mal, ob ein runder Griff sich im Alltagsbetrieb bewährt.

Ich würde mich schon mal für eine Klinge anmelden.

Viele Grüße

Uli

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Sonntag 18. September 2016, 20:10

Zum Messer kennst du meine Meinung.
Ich nehme auch eine Klinge.

Gruß

GH
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Peter G
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 20:36
Zur Person: Ich schätze die wechselseitige Hilfe in einem Kreis partiell gleichgesinnter Menschen.
Drechselbank: Vier Heyligenstaedt
Wohnort: Wehrheim

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Peter G » Sonntag 18. September 2016, 20:26

Lieber Frank,

dein Messer bereitet Freude. Form und Funktion bilden eine Einheit, wie bei vielen Alltagsgegenständen aus asiatischen (und auch Wuppertaler) Werkstätten .

Bei deinem Test mit Zeitungspapier reizt mich die Frage, ob du meine links-liberale Lieblingszeitung "Frankfurter Rundschau" oder eine Gazette aus dem Bereich der beliebigen Generalanzeiger-Typen gewählt hast. Bei deinem Schneid-Test beachte bitte, dass auch Papier (wie Holz) eine Faserstruktur hat. Beim Test bitte immer im rechten Winkel zur Faser schneiden, wie beim Schinken...

(Es ist schon irre, mit welchen abstrusen Dingen sich Holzköppe beschäftigen ... macht uns aber so sympathisch).

Freundliche Grüße von Peter Gwiasda

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Sonntag 18. September 2016, 20:50

Bitte höre auf Peter G aus W.
Wenn die Klinge diese links-liberale Gazette wie warme Butter durchtrennt, nehme ich 2 Klingen :evil:

Gruß

GH
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Mac*Murphy
Beiträge: 735
Registriert: Montag 25. März 2013, 12:18
Drechselbank: Geiger, Mini E-125
Wohnort: Wenden

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Mac*Murphy » Sonntag 18. September 2016, 21:02

Hallo Frank,
wieviel wiegt denn das gute Stück?
Ich hätte auch Interesse. :prost:
:evil: is my name (frei nach T.J. Horowitz)

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Sonntag 18. September 2016, 21:36

Mac*Murphy hat geschrieben:Hallo Frank,
wieviel wiegt denn das gute Stück?
Ich hätte auch Interesse. :prost:
Frank,

mein gutes Stück geht dich nichts an. :.: :.:

Aber die Klinge wiegt mit Griff 178 Gr.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Sonntag 18. September 2016, 21:44

Für Peter G aus W

hier ein Bild speziell für dich.

Messer auf FR. :evil: :evil: :prost: :prost:
image.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Montag 19. September 2016, 04:13

Liest hier keiner FAZ.?

oO


Gruss

GH
Liberal-konservativ
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
derauskam
Beiträge: 159
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 09:41
Drechselbank: Jet 1014
Wohnort: Kamen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von derauskam » Montag 19. September 2016, 14:03

Hallo Frank,

eine schöne Arbeit. Mich würde mal interessieren wie du die rechteckige Aussparung für
den Klingenschaft hin bekommen hast.

Gruss aus Kamen
Martin
Drechsel ich noch oder schleife ich schon ?

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Montag 19. September 2016, 14:52

Martin,

mittig auf der Bank ein Loch gebohrt. Dann rechts und links jeweils eins und mit einer
Laubsäge den Schlitz gesägt.
Zum Schluss vorsichtig mit der Feile auf Maß gebracht.

Ging ganz gut.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1361
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Günni's Welt » Montag 19. September 2016, 18:45

Hi Frank,

das sieht gut aus :.: :.: :.:
Will ich sehen :-D Bringe es doch bitte Mittwoch mit.
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 1353
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Mr. Wood » Dienstag 20. September 2016, 15:10

Liest hier keiner FAZ.?
Wat den dat oO
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Dienstag 20. September 2016, 17:50

Mr. Wood hat geschrieben:
Liest hier keiner FAZ.?
Wat den dat oO
e

Lutz,

hängt direkt neben der BILD-Zeitung. :evil: :evil: :-D :-D :prost:
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Dienstag 27. September 2016, 16:51

So,

ich habe das Messer jetzt seit einer Woche im Einsatz und bin nach wie vor
mit der Griffform sehr zufrieden. Kann keinen Nachteil zur ovalen Form
feststellen.
Am Anfang fällt das höhere Gewicht des Messers auf, habe mich aber schnell dran gewöhnt.

Die blanke Schneide ist leicht angelaufen und glänzt nicht mehr so stark.
Zwiebeln, Knobi, reife Tomaten z.B. lassen sich super schneiden. Die Schmiedehaut ist
unempfindlich und hat sich bisher nicht verfärbt.

Heute habe ich dem Schmied das Messer gezeigt und er war auch begeistert.
Ich habe die Klingenstärke auf 2,5mm geändert. Sieht immer noch ordentlich dick aus
und reicht vollkommen.
Andere Dicke ist natürlich immer noch möglich, Handarbeit eben.

Falls noch jemand Interesse an einer Klinge hat dann bitte melden.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Rainer C.
Beiträge: 88
Registriert: Montag 25. März 2013, 12:08
Drechselbank: Alteisen....
Wohnort: Hohnstorf

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Rainer C. » Mittwoch 28. September 2016, 09:36

Sehr schön gemacht :respect:

Ich bin auch auf der Suche nach "meinem" Küchenmesser,
wäre auch 2mm möglich?

Messerscharfe Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Mittwoch 28. September 2016, 09:56

Ich spreche nochmal mit dem Schmied.

3mm Dicke wurden auch schon bestellt. Dann müßte auch 2mm gehen.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 28. September 2016, 11:50

Meine Regierung hat mir kein neues Messer bewilligt und dann steht da ja noch das "Verbot" aus der Eifel, in Bezug auf "mein" Messergriffdesign.
Also gibt es leider keine Bestellung von meiner Seite. :cry:
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Mittwoch 28. September 2016, 12:00

Christoph,

die Klinge ist so schön, die kannst selbst du mit deinem "Griffdesign" kaum verhunzen. :evil: :evil: :prost:
Musst es ja nicht zeigen. :kloppe: :.: :.:
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 28. September 2016, 12:33

Schön ist die Klinge!
Deshalb will ich sie lieber nicht verhunzen! :evil:

Hast Du eigentlich schon Infos über die Stahlsorte?
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Faulenzer » Mittwoch 28. September 2016, 12:53

Jau,

gerade bekommen.

1.2842
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 28. September 2016, 14:07

Hier ein wenig mehr Info zum Stahl
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Mittwoch 28. September 2016, 14:52

Christoph O. hat geschrieben:.............und dann steht da ja noch das "Verbot" aus der Eifel, in Bezug auf "mein" Messergriffdesign.
:
:evil: :daf?r: :Pokal: + :respect: + :noComment: + :danke: + :rose:
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste