Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Antworten
Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 9. Juli 2014, 21:24

Hallo Leute,

eigentlich wollte ich die Zwei hier erst zeigen wenn sie fertig sind, aber da G.H. sich Bilder gewünscht hat, koppel ich das mal hier von dem Thread "Messerspezifrage" ab und zeig mal wie weit ich bin.
Die beiden Messerklingen sind von Jan Krauter, das Holz ist Amboinamaser und das (von mir hergestellte) Parierblech mit Zwinge, ist aus teilweise geschwärztes 925/Silber. Holzfinish bisher Walnussöl.

Vielen Dank Draufhobler für die Unterstützung!! :danke:

Hier die Klingen.
P1060150.JPG
Die Griffe. Der Schlanke gehört zur langen schmalen Klinge und das "Bamberger Knubbelhörnchen" an die kürzere Breite.
P1060151.JPG
Parierblech mit versteckter Zwinge und Aufnahme im Griff.
P1060160.JPG
So soll der Griffabschluss zur Klinge aussehen, jetzt muss nur noch Loch für die Angel angepasst werden.
P1060158.JPG
Ich hoffe die Bilder helfen bei der Beantwortung der "Messerspezifrage".

Vielen Dank für die bisherigen Tipps!

Grüße

Christoph
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christoph

Peter G
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 20:36
Zur Person: Ich schätze die wechselseitige Hilfe in einem Kreis partiell gleichgesinnter Menschen.
Drechselbank: Vier Heyligenstaedt
Wohnort: Wehrheim

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Peter G » Mittwoch 9. Juli 2014, 21:44

Hallo Christoph,

Messer sind archaische Werkzeuge. Ihre Faszination steigert sich ins Grenzenlose, wenn sie aus klassischen Werkstoffen bestehen, sich in die Hand schmiegen und schlicht schön sind.
Deine beiden Messer gehören zu dieser Sorte, an denen ich mich satt sehen kann und die ich auch gerne mal (buchstäblich) begreifen möchte.

Gerade hat ein Messerfreak aus Frankfurt (im Alltag selbstständiger Friseurmeister) mir ein Brotmesser geliefert mit einem Heft aus Padouk für meine Hand und einer von ihm geschmiedeten Klinge aus Kohlenstoffstahl (62 Rockwell). Duftendes noch warmes Brot, darauf Butter und dünn geschnittenen Schinken (in mehreren Lagen natürlich) ... und dann dieser leichte feine sirrende Schnitt...

Und dieser nährende Prozess nicht auf irgendeinem Plastikteil oder Keramikteller, sondern auf einem Schneidbrett aus feiner Hainbuche (Gerd Hermann sei Dank!)

Die wahren Genüsse unseres Lebens sind alltäglich.

Grüße von Peter Gwiasda

jockel
Beiträge: 424
Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 20:27
Drechselbank: HEYLIGENSTAEDT
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von jockel » Mittwoch 9. Juli 2014, 22:01

Selten hat mir ein Lobeslied auf Schneidwerkzeuge so gut gefallen wie deine Worte Peter, bravo!
Ich halte sehr viel von Jan aber diese Klingenformen sagen mir überhaupt nicht zu.

Ein paar Kanten an den rechten Stellen könnten deine Giffe noch vertragen.
Gruß Jockel

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von GErd HErmann » Mittwoch 9. Juli 2014, 22:19

Hallo C.

Wie ich sehe, hast du die Griffe bereits vorgefräst.
Die Länge der Angeln sind wesentlich kürzer als deine Griffe.
Deshalb verstehe ich deine Angst nicht.

Du hättest genausogut stufenweise bohren können.
Die Angel wird mit dem Griff verklebt.
Deswegen kann nix gespalten werden.

Im übrigen sollte man immer den Griff der Angel anpassen.
Gerade bei guten Schmieden ist das Verhältnis exakt ausgerechnet.

Sind die Griffe selbstgemacht???
Der untere passt bestimmt gut, der obere erscheint mir etwas kurz zur Dimension des MEssers.
Ich hätte den Griff fast lang gewählt wie das Messer.
Warum machst du keine längeren Zwingen??

Ich bleibe dabei: An Kochmesser gehören nicht solche Blue Griffe.
Du hast viele Möglichkeiten das Messer andeers aufzuwerten. Aber an einer Damastklinge ist alles andere Firlefanz.

Gruss

Gerd HErmann

Peter G. :Pokal:
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6694
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Drechselfieber » Mittwoch 9. Juli 2014, 22:40

Zu frischem Steinofenbrot, selbstgemachter Butter, leicht gesalzen, und feinstgeschittenem westfälischen Schinken, leicht gepökelt und luftgetrocknet,
könnte auch etwas sagen. Zu den Messern aber erst nach dem Kurs, den ich belegt habe.

Schick sind sie allemal, besonders der Griffabschluss zur Klinge. :.: :.: :.:
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von emcolorch » Mittwoch 9. Juli 2014, 23:04

Hallo Christoph

Mir gefallen die Klingen, allerdings nicht die Griffe dazu.
Durch die Formgebung und die Holzstruktur konkurrieren sie mit den Klingen.
Einfach gemasertes Holz und schlichte Formgebung würde die Klingen hervorheben und für mich Edler wirken.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2736
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Erick » Donnerstag 10. Juli 2014, 07:26

Christoph
Mit diesen Griffformen kann ich mich absolut nicht anfreunden ! Sicher liegen die Griffe gut in der Hand, aber die Formen sehen für mich verwaschen und unförmig aus. Eine schlichte und einfache Griffform würde die Messer eleganter - klassischer erscheinen lassen.
Aber Du hast ja die Griffe nach Deiner Vorstellung so geformt und wirst sie gut finden, darauf kommt es an !

einige Minuten später .......... sehe ich die Links von Gerd Hermann ( danke fürs einstellen G. H. )
das habe ich mit meinem Beitrag gemeint !
Gerd Hermann, die Messer in den Links sind ja ein Traum !!!
Erick
Zuletzt geändert von Erick am Donnerstag 10. Juli 2014, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von GErd HErmann » Donnerstag 10. Juli 2014, 07:34

Nach einer Nacht drüber schlafen:

Nicht schlecht würde bei dem langen Messer ein Ebenholzabschluss als Parier wirken.
Du hast doch alle Möglichkeiten.
Oder ein schönes Parier aus Neusilber, aber etwas breiter, z.B.

Für mich schlechtes Beispiel:
http://keramaxx.de/wp-content/uploads/2 ... messer.jpg
http://www.kochmesser-shop.com/images/p ... 1460_0.jpg

Für mich ein excellentes Beispiel:

http://www.ganz-scharfe-messer.de/uploa ... mast-1.jpg
http://www.joerg-kleine.de/typo3temp/pi ... 5f4bed.jpg
http://www.boker.de/images/zoom/130800dam.jpg
http://www.hajuku.com/img/damast-kochmesser-04-gr.jpg

Gib doch einfach Kochmesser bei der Tante ein und du wirst überhäuft.
Ich kann verstehen, das du vieleicht etwas Neues machen möchtest, aber das ist der falsche Weg.
Vor allem, werden sie total unpraktisch sein. Schade um die schönen Rohlinge.
:prost :prost
meint

Gerd HErmann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6694
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Drechselfieber » Donnerstag 10. Juli 2014, 07:56

Nachdem ich diesen Beitrag verfolgt habe, mir zusätzlich viele Messerbilder angesehen habe,
freue ich mich richtig auf meine Lernzeit als Messermacher.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von GErd HErmann » Donnerstag 10. Juli 2014, 10:29

Lieber Hartmut.
Grundsätzulich sollten wir die Begriffe unterscheiden.
Was möchtest du herstellen. Griffe ??
Dann bist du nur ein Griffe Macher :evil:

Ich denke, essentiell ist die Klinge.
Aber das schmieden zu lernen ist schon ein hartes Stück Arbeit.
Ich hatte das Glück, bei einem Schmied zugegen sein zu dürfen und meine Wünsche in die Klinge einfliessen lassen zu können.
Jedoch würde ich es mir nie zutrauen, einen Stahl zu beurteilen oder gar selbst zu schmieden.
Dazu bedarf es jahrelanger Übung.

Also beschränkt man sich auf das Schleifen.
Dann bist du aber auch nur ein Schleifer :evil:

Rohlinge kaufen und ein Heft daran zu fertigen, halte ich für spassig, hat aber mit dem Begriff Messermacher nix zu tun. :prost:
Natürlich verlangt die Fertigung eines Parier oder Kropfes höchstes Metallgeschick.
So soll es auch nicht abwertig klingen wenn jemand einen "nur" Rohling einpasst.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Spass und Lernerfolg und freue mich auf Bilder.
Ich sollte einmal ein paar Messer einstellen. :-D

Gruss

Gerd Hermann
der sich über Gesprächsstoff am Samstag keinen Kopp mehr macht.....
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Donnerstag 10. Juli 2014, 11:39

Schön das meine Griffe hier so kontrovers diskutiert werden.

Spezieller Dank an Peter für die Lobrede für Messer und an G.H. für die kritischen Worte.

Die Aufgabenstellung für mich war, Messergriffe mit Handschmeichlerqualität aus feinem Maserholz herzustellen. Für die kürzere Klinge hatte ich eine Pappschablone gemacht, die J.Krauter umsetzte. Die längere war eine fertige Klinge aus seinem Programm.
Die Zwinge ist so kurz, weil ich keine Drehbank habe und sie aus einem blechstreifen gebogen und gelötet habe. So ist es für mich schwer längere Rohrstücke herzustellen, die exakt zylindrisch sind. Ich weiß eigentlich sollten die Zwingen fugenlos sein, aber ich hoffe mal das meine Lötung hält.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6694
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Drechselfieber » Donnerstag 10. Juli 2014, 12:22

Mein lieber Gerd Hermann, auch die Forum ist verpflicht und deshalb auch bemüht Gegendarstellungen
gegründet auf § 11 des Reichspressegesetzes (RPG) von 1874 zu veröffentlichen. :-D

Bezugnehmend auf die nachfolgend aufgeführte Veröffentlichung - von Gerd Hermann » 10/7/2014, 11:29 -
gegen ich folgendes zur Kenntnis:

Ich kann weder Holz wachseln lassen noch Metalle schmelzen und sie mit meinen Händen zu Klingen formen.
Will aber bemüht sein unterschiedliche Materialien zum einem Geggenstand so zusammenzufügen,
der dann als Messer zu bezeichnen ist. Das in einem Kurs über 15 Std. bei vollkommenner Alkoholabstinez und
eventueller Seekrankheit. Mein Begehren ist keinesfalls eine Meisterlichkeit in der Fertigung zu erlangen,
sondern nur mein Wissen um das Handerk zu ergänzen. Zu Aufhellung und Untermauerung ,meiner Ambitionen
gibt es hier http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CHsQrQMwGw eine Textstelle in einer lebenden Sprache, die einen ähnlichen Kurs beschreibt.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Donnerstag 10. Juli 2014, 22:12

Hallo G.H.,

das Böker wäre mein Favorit. Obwohl bei dem Torrsionsdamast kann einem bei längeren betrachten schon schwindelig werden oder man wird hypnotisiert. 8-)
Der Preis ist leider nicht so ganz meine Liga.

Woher kriegt man eigentlich die Griffabschlußplatten und Parierelemente mit der Rosendamast-Verzierung?

Ausserdem finde ich daß Maserholz nicht vom Damast ablenkt, sondern ihn wunderbar ergänzt. Wenn die Holzmaserung zum Damastmuster passt!

Grüße

Christoph
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 1353
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Mr. Wood » Freitag 11. Juli 2014, 06:53

Hallo Christioh,

ich habe leider von Messer keine Ahnung, aber was ich sehe gefällt mir. :.:
Bin gespannt die Messer im fertigen zu sehen, das wird nochmals einen anderen Gesamteindruck geben.
Und ich denke am besten kann man es beurteilen wenn man sie in der Hand hält.
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von GErd HErmann » Freitag 11. Juli 2014, 07:45

Moin C.

Na siehste.
Wurzelholz oder Maserholz ergänzt jedes Messer aufs feinste.
Nur diese Schnörkeldingensgriffstücke passen meiner unmassgeblichen Meinung nicht dazu.
So etwas gehört an ein Brotmesser,, das durch den Wellenschliff für sägende Bewegungen gemacht ist.

Wir können hier lange rumdiskutieren und werden nie auf einen Nenner kommen, wenn man Messer nur als Betrachtungsinstrumente sieht.
Messer sind und bleiben Arbeitsgeräte.
Vergleichen wir es einmal mit drechseln.
Es gibt nur eine richtige Art die Werkzeuge zu führen, damit sie schneiden.
Und mit so einem Griff, wird das nix :evil:
Ebenso die Formsache. Gefallen ist das eine, Form die andere.
Ich darf wiedereinmal auf meine mehrstündigen Vorträge in....ach lassen wir das :Pokal:

Ob man letztendlich die Werkzeuge benutz, ist eine andere Sache.
Meine Original Glaser Röhren benutze ich genausowenig wie mein heiliges Haiko Itamae, welches ich aber bei Ebay geschossen hab.

Ein Bekannter hat ein Okishiba Messer. Das ist Krank. Aber leider geil.

GRuss

GErd HErmann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2624
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Faulenzer » Freitag 11. Juli 2014, 11:37

Das einzig wahre ist ein

Hattori Hanzo Schwert :.: :.:

Frank (Kill Bill Liebhaber)
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Samstag 12. Juli 2014, 06:03

Der erste Griff ist fertig und eingestielt.

Die Besitzerin ist begeistert und meinte, "ich sollte die Messer zum nächsten Drechseltreffen mitnehmen und dann soll mal jemand sagen, die wären nicht schön".
Die Haptik machts!

G.H. : Da geb ich dir recht, ein Messer für 20000 Euronen ist krank. Besonders wenn es im Tresor liegt oder an der Wand hängt.

P1060162.JPG
P1060164.JPG
P1060169.JPG
P1060170.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von emcolorch » Samstag 12. Juli 2014, 09:44

Hallo Christoph

Nee.
Würde mir nicht gefallen.
Wenns der Kundin gefällt isses allerdings trotzdem perfekt :-D

Gruß Stefan
(kein Titel, keine Mittel)

Tom1
Beiträge: 409
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2008, 17:06
Drechselbank: Steinert Alpha 200
Wohnort: Bochum

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Tom1 » Samstag 12. Juli 2014, 11:53

Hi Leute
hier gibts noch was zum meckern.Ich habe auch mal zwei Küchenbeile aus 1,2842(Kohlenstoffstahl)gemacht,alles recht grob gehalten.Manche nennen es Faulheit,ich nenne es rustikal.

Küchenmesser Hartmut1.jpg
Gruß Tom
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 1353
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Mr. Wood » Samstag 12. Juli 2014, 19:43

Christoph,

ich würde es gerne nehmen :.:
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 13. Juli 2014, 16:33

Tom: Rustikal oder noch besser martialisch.

Lutz: Leider sind beide schon an meine Arbeitgeberin vergeben, aber es werden bestimmt nicht meine letzten Messergriffe sein.

Versprechen oder Drohung??????
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4427
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Schaber » Sonntag 13. Juli 2014, 18:03

Wenn Du versprichst, Dich an das zu halten, was auf der vorigen Seite als Kritik zu lesen ist, drohe ich Dir nicht... :evil:
Jürgen

Tom1
Beiträge: 409
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2008, 17:06
Drechselbank: Steinert Alpha 200
Wohnort: Bochum

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Tom1 » Sonntag 13. Juli 2014, 19:40

Hallo Christoph
martialisch mögen sie anmuten aber sie schneiden Tomaten in feinste Scheibchen und Lauchzwiebeln in schöne Ringe.

Gruß Tom

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Montag 14. Juli 2014, 07:50

Tom:
Das ist doch das wichtigste an einem Küchenmesser o. -Beil. Der Rest wie Grifform, Griffholzart, Damast oder "normale" Stahlklinge ist doch dann nur noch die Kür.

Jürgen:
Wenn Du damit meinst, ich sollte nur noch geradlinige Griffe im japanischen Stil aus einfach gemaserten Hölzern machen, dann musst Du mir wohl drohen :evil: . Das werde ich bestimmt nicht machen, weil ich das langweilig finde.Ich will lieber versuchen weiter neues ausprobieren, Gestalltugsregeln brechen und hier und da mit meinen Ideen auch provozieren.

Peter: Ich würde gerne mal ein Bild von dem Brotmesser sehen.
Grüße

Christoph

Peter G
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 20:36
Zur Person: Ich schätze die wechselseitige Hilfe in einem Kreis partiell gleichgesinnter Menschen.
Drechselbank: Vier Heyligenstaedt
Wohnort: Wehrheim

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Peter G » Freitag 18. Juli 2014, 08:22

Moin Christoph,

dein Wunsch ist mir fast ein Befehl.

Hier ist das Brotmesser.

Grüße aus dem Taunus von Peter Gwiasda

http://www.german-woodturners.de/downlo ... w&id=17904
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von GErd HErmann » Freitag 18. Juli 2014, 10:39

Sehr schön Peter.
Das gefällt mir gut.
Aber zum Brotschneiden???

Und es steckt doch hoffentlich nicht in dem von mir in mühevoller Kleinarbeit gefertigten Weissbuchenbrett ???

Gruss

Gerd HErmann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 1353
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Mr. Wood » Freitag 18. Juli 2014, 11:20

..also ich würde sagen Butterbrotmesser, aber auch schön :.:
Und es steckt doch hoffentlich nicht in dem von mir in mühevoller Kleinarbeit gefertigten Weissbuchenbrett ???
Hauptsache es ist keine Elsbeere :cry:
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von GErd HErmann » Freitag 18. Juli 2014, 11:27

Mr. Wood hat geschrieben:..also ich würde sagen Butterbrotmesser, aber auch schön :.:
Und es steckt doch hoffentlich nicht in dem von mir in mühevoller Kleinarbeit gefertigten Weissbuchenbrett ???
Hauptsache es ist keine Elsbeere :cry:
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Was macht man nicht alles für einen Eifeler Ureinwohner. :-D
Geduld war ja nie deine Stärke.

Aber die Idee ist sehr gut. Elsbeere ist ein feines, dichtes Holz und ich hab ja noch soviel davon :evil:

Gruss

Gerd HErmann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Samstag 19. Juli 2014, 11:14

Peter: Vielen dank für das Bild.

Für ein Alltagsmesser finde ich es gut.

Aber leider fehlt Deinem Messer zum Brot schneiden der (wie schon von G.H. bemerkt) Wellenschliff und viel schlimmer es fehlt eine schöne Klingenspitze um freche Mitesser abzuwehren.
Grüße

Christoph

Peter G
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 20:36
Zur Person: Ich schätze die wechselseitige Hilfe in einem Kreis partiell gleichgesinnter Menschen.
Drechselbank: Vier Heyligenstaedt
Wohnort: Wehrheim

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Peter G » Samstag 19. Juli 2014, 13:35

He, ihr seid Korinthenkacker! (Tschuldigung!)

dieses Messer ist ein Brot-Schinken-Käse-Wurst-Gemüse-(und manchmal auch Finger)-Schneidemesser.
Es ist so scharf, dass allein das Gewicht des Messers ausreicht, damit der Stahl sanft durch den Brotlaib sinkt.

Immer noch freundliche Grüße von Peter Gwiasda

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Diesmal zwei Messer fast nach meinem Gusto

Beitrag von Christoph O. » Samstag 9. August 2014, 16:58

Hallo Leute,

der Vollständigkeit halber, hier abschließend noch Messer Nr.2 in Bildern.
Dieser Punkt auf meiner Liste ist dann abgehakt.
P1060283.JPG
P1060285.JPG
Grüße

Christoph
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christoph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste