Mein erstes Messer

Antworten
Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 27. April 2014, 12:35

Hallo Leute,

es ist zwar nicht gedrechselt, aber trotzdem wollte ich es hier mal zeigen.
Die Damastklinge und die bunt stabilisierte karelische Maserbirke kam von der I-Bucht. Beides wurde von der zukünftigen Besitzerin ausgesucht.
Der Kontrast des Damaststahls könnte etwas stärker sein.
Das stabilisierte Holz habe ich zum Schluß noch mit einem Polierschwabel aufpoliert.

Vielen Dank an den Draufhobler, der mir wieder sehr mit Rat, Tat und Maschinen geholfen hat :pokal: . Schön das ich so ein "unanständiges Zeug" beim ihm in der Werkstatt machen darf. :danke:
P1050932.JPG
P1050936.JPG
Grüße

Christoph
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6692
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Drechselfieber » Sonntag 27. April 2014, 12:54

Wenn es einen Wunschkombination war dann nehme ich das so hin.
Aber ansonsten läuf mir eine Gänsehaut den Rücken runter.
Das Messer hätte eine andere Holzwahl verdient.
Die Arbeit an sich gefällt.

Ich habe vor kurzem mein erstes Nakiri von Tom bekommen. Macht mich ganz stolz.
Sascha wir müssen wohl einen eigenen Bereich für Messer anlegen :-D .
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2736
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Erick » Sonntag 27. April 2014, 13:02

Hallo Christoph
Gut das Du das Messer hier zeigst ! Das Messer gefällt mir sehr gut, der Kontrast auf der Klinge ist doch gut !
Gruß Erick

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 27. April 2014, 13:18

Hartmut,
das mit der Messer-Rubrik fände ich eine sehr gute Idee.
Ich habe noch drei andere Messergiffe in Arbeit. Bei denen gibt es aber erst nur Griffmodelle, die noch nach einem Haptig-Test abgenickt werden müssen. Ich kann dich aber beruhigen, diese Messer werden anständige Holzgriffe bekommen.

Erick:

Danke, aber auf dem Foto ist der Kontrast leider besser als in Natura.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von emcolorch » Sonntag 27. April 2014, 13:43

Toll dass das Messer hier gezeigt wird und sehr gut auch die Info dass die zukünftige Besitzerin den Griff ausgesucht hat.
Zweimal Bunt beisst sich hier sehr.
Diesen Griff für ne unifarbene Klinge bez- diese Klinge mit zurückhaltendem Griff wäre angenehmer.

Dafür ist die Verarbeitung toll gelungen und lässt auf weiteres hoffen.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4427
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Schaber » Sonntag 27. April 2014, 14:12

Christoph,
ich muss da dem Stefan zustimmen!
Tipp zur Kontrastverstärkung: Schwefelsäure holt eventuell was ´raus. (Autobatterie ausbauen, Säure ablassen... ;-) ) (Wenn Du den Griff gleich mitbehandelst, geht vielleicht auch die scheußliche Farbe weg :-D )
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6692
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Drechselfieber » Sonntag 27. April 2014, 14:29

.... und jetzt gibt es den eigenen "Messerbereich" unter ALLGEMEIN - EURE WERKE.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3420
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Sonntag 27. April 2014, 14:37

Moin C.

Ich will mal nix zu der Materialcombo sagen.
Es mag auch sein, das es die Kundin so wünschte.

Aber das man einem Nakiri so einen Griff mit Wellen drin verpasst, das ist ja wohl Schande an sich.
Hier hat jemand den Sinn eines solchen Messers überhaupt nicht verstanden.
Ich hätte es nicht für 1.000€ gebaut.

Gruss

GErd HErmann

schüttel.......
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 27. April 2014, 15:18

Vielen Dank für eure Kommentare.

Daß das "Holz" so polarisiert hätte ich nicht gedacht.

Gerd: Die Wellen im Griff waren schon im Klingenrohling (Ich fand den Griff etwas kurz und habe eine Welle mehr dran gemacht). Ich finde die Klingen- und Griffform ganz reizvoll. Ist halt mal was anderes.
Insgesamt bin ich auch nicht von der "Holzauswahl" auch nicht begeistert. Der Griff wirkt wie ein quietschbunter "Plastikgriff made in China" (Zitat von Draufhobler). Aber es war für mich ein lehrreicher Einstieg in das Herstellen von Messergriffen. Die nächsten Messergriffe werden besser!
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 632
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2013, 17:09
Zur Person: Handwerker, Fotograf, Designer, Künstler, woodman
Drechselbank: nochkeineinGebrauch
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von hopplamoebel » Montag 28. April 2014, 07:30

Moin Christoph,

laß Dich von der Kritik nicht entmutigen!!

Gerd scheint finanziell sehr gut aufgestellt zu sein, wenn er einen 1000-Euro-Auftrag aus esthetischen Gründen ablehnen kann.
Auch mir ist das Messer zu bunt, bzw. die Kombination scheint mir denkbar ungeeignet - trotzdem; ich vermisse hier im Forum manchmal die Lust, den Mut, die Kreativität zum Experiment!! Man kann sich doch nur weiter entwickeln, wenn man auch einmal etwas Neues ausprobiert! Wenn es dann auch noch vom Kunden bezahlt wird, um so besser!

Also ein Apell an alle:
Macht mal anders, macht mal gegen den Strich, gegen die Regeln, gegen die Erfahrung, gegen die Tradiion, gegen den goldenen Schnitt, gegen die Konvention, die Technik, gegen die Schranken und Balken im eigenen Kopf ...
Vielleicht kommt was heraus, von dem Ihr nie gedacht hättet, dass das mal aus EURER Werkstatt kommt - seid kreativ!!
(Im Notfall kann man es ja immer noch an den Ofen verfüttern).

Grüßchen,
marco

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3420
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Montag 28. April 2014, 07:40

Moin Marco.

Grundsätzlich magst du recht haben.
In diesem Falle jedoch geht es um den praktischen Nutzen.
Was nutzt dir ein Fahrrad mit festen Pedalen ?
Fährt, aber sehr mühsam.
Ein Nakiri hält man nicht am Griff. Der dient nur zur Unterstützung im hinteren Bereich.
Finanziell komme ich so über die Runden, aber mein Stolz stünde mir hier im Weg.

@Christoph
Anstatt einer Welle mehr, hättest du die anderen ja wegschleifen können.
Und diese Schrauben :rolleyes:
Aber du verstehst die gutgemeinten Worte bestimmt richtig.....

BTW: ist der Rohling beidseitig oder einseitig angeschliffen ??

:freunde:

Gruss

Gerd Hermann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Montag 28. April 2014, 08:07

Hallo Gerd und Marco,

so schnell lass ich mich nicht entmutigen. Eigentlich gibt es hier im Forum nichts was das schaffen könnte. Ausser ich würde hier rausgeschmissen werden.

Marco, mit deinem Aufruf die Gestalltungslehren auch mal zu brechen, sprichst Du mir aus der Seele.

Gerd:
1000€ kriege ich nicht dafür. Ich kriege das Geld fürs Material und die Arbeitszeit wird 1:1 in Babysitting für meinen Bombenleger verrechnet. Oder so ähnlich?! Weil,und das ist der wirkliche Luxus, für mich ist das nur Hobby. :freunde:
Eine Bitte hätte ich an Dich. Erkläre mir bitte warum sind die Schrauben so unmöglich?

Grüße

Christoph
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Montag 28. April 2014, 10:26

Gerd, falls Du die Schneide meintst, die ist von beiden Seiten angeschliffen.
Ich glaube die Stahlqualität ist nicht so prickelnd oder ich habe einen stumpfen Tag. Die Klinge lässt sich jedenfalls schlecht scharf machen.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3420
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von GErd HErmann » Montag 28. April 2014, 10:44

Hallo Christoph.

Die schwarzen Schrauben sind noch ein zusätzliches Element zu den vielen bunten und geätzten Schönheiten :rolleyes:
Wenn schon Damszener, dann sollte der Augenmerk auf der Klinge liegen.
Für mich gilt: eigentlich sollte immer die Klinge im Vordergrund stehen.
Es ist nunmal ein Messer. Der Griff kann schön sein, sollte aber schlicht bleiben.

Ich habe schon etliche Messer gefertigt (nicht nur Rohlinge eingekauft) aber einen Griff mit Schrauben zu befestigen :rolleyes:
Ich habe sie (WENN) dann mit kleinsten Nieten vernietet. Aber auch nur bei JAgdmessern.

Das hat zweierlei Gründe:
Zum einen schauts einfach besser aus (subjektiv)
Viel wichtiger: der Hygieneaspekt.
Hie kann sich viel Schmand reinsetzen und es schaut so aus, als wenn die Reinigung mühsam wäre.
Ich weiss, das viele bekannte Messermacher Schrauben benutzen.
Dann aber meist bei Griffmaterialien wie Stahl , Alu oder ähnlichem.
Schön finde ich es trotzdem nicht. ZWeckmässig auch nicht. Aber diese Messer werden eh nicht benutzt.

Gruss

GErd HErmann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Montag 28. April 2014, 16:07

Gerd, was die Hygiene angeht gebe ich Dir recht, aber mit einer kleinen Bürste (z.B. Zahnbürste) kann man den Schmirch in den Imbusvertiefungen der Schrauben zuleibe rücken.

Zuviel Aufwand?

Ich freue mich schon auf das Frühlingstreffen bei Willi, da werden wir uns ja das erste mal live sehen :prost
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6692
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Drechselfieber » Montag 28. April 2014, 20:43

Christoph, mit dem freuen würde ich warten bis ..... . :-D man weiss ja nie.

Ich habe die Messerbeiträge, die ich entdecken konnte, in die neue Rubrik verschoben.
In einem siehst du auch das Nakiri von Tom, das jetzt in meiner Küche den Dienst verrichtet.
Nur mal so, als gutes Beispiel 8-) .

http://www.german-woodturners.de/phpBB3 ... 258#p30838
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6692
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Drechselfieber » Montag 28. April 2014, 21:36

Ganz vergessen, es düfen neben schönem Schmuck auch Messer beim Maitreffen ausgestellt werden.

Beides bleibt aus Sicherheitsgründen unter Verschluss. Man weiss ja nie .........
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Christoph O. » Dienstag 29. April 2014, 11:55

Hallo Leute,

abschließend ein letztes Update.
Heute war Messerübergabe an die neue Besitzerin (23 Jahre). Was soll ich sagen, sie ist mir vor Begeisterung um den Hals gefallen. Mal gucken wie lange es dauert bis die Würgemale wieder weg sind. ;-)
Ihre Erwartungen wurden übertroffen. Farben und Schrauben wurden für besonders schön empfunden.

Grüße

Christoph
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6692
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Drechselfieber » Dienstag 29. April 2014, 12:46

Dann kann ich verstehen, das sie dir um den Hals gefallen ist.
Vielleicht bekommst du es ja zum Vorzeigen ausgeliehen.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast