kalter Beton trifft heiße Kirsche

Moderator: Schaber

Antworten
Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3396
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Helmut-P » Donnerstag 5. April 2018, 21:21

Hallo,

nun habe ich mich auch mal mit Beton-Gießen versucht, eine Dose gegossen und dazu einen passenden Deckel aus Kirschbaumholz gedrechselt. Da der Kern beim Gießen der Dose etwas aus der Mitte gerutscht war musste ich den Zapfen etwas exzentrisch platzieren. Dank meiner Vakuumfutter kein Problem :lol: .
2018.04 Dose Beton Kirsche DM12 H17 W17-21 - (1).jpg
2018.04 Dose Beton Kirsche DM12 H17 W17-21 - (2).jpg
2018.04 Dose Beton Kirsche DM12 H17 W17-21 - (4).jpg
Der Durchmesser beträgt 12cm, mit Deckel ist die Dose 17cm hoch und die Wandstärke der Dose liegt zwischen 17 und 21mm :-).

Für Hinweise - auch zum Betongießen - bin ich dankbar.

Freundliche Grüße und noch eine gute, spanreiche Woche
Helmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

klaus-gerd
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag 31. Juli 2007, 19:43
Name: klaus-gerd
Drechselbank: Midi Jet
Wohnort: auetal

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von klaus-gerd » Donnerstag 5. April 2018, 23:03

hallo Helmut,
die Kombi kalter Beton/warmes Holz macht ein gutes Gesamt.
Hast Du selbst etwas zusammen gemischt
oder den teuren Bastelbeton genommen?
fragt aus dem Auetal
KG

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3396
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Helmut-P » Donnerstag 5. April 2018, 23:27

Hallo Klaus-Gerd,

zur Steigerung meiner Kreativität hatten meine Kinder mir zum Geburtstag den Bastelbeton geschenkt. Ich denke abet, das man bei der Wandstärke genauso gut eine Mischung aus Zement und Quarzsand - so 1:2 - nehmen kann. Der Bastelbeton enthält irgendwelche Fasern, was bei dünnwandigen Objekten bestimmt sinnvoll ist. Auch härtet der Bastelbeton schneller aus.

Herzliche Grüße ins Auetal
Helmut

Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 169
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von siloko » Freitag 6. April 2018, 09:35

Hallo Helmut,

eine klasse Idee, mit der ich auch schon geliebäugelt habe, seit ich auf einem Künstlermarkt eine Frau kennen lernte,
die Objekte aus Beton herstellte.
Ich denke, da sind noch viele Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Grüße aus Mainz

Sigi

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 473
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 17:12
Name: Timo
Drechselbank: 2 alte,eine günstige
Wohnort: Einbeck
Kontaktdaten:

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Timo » Freitag 6. April 2018, 18:13

Moin,

die Dose gefällt mir sehr gut!
Sowas steht seit langem auch auf meiner Liste.

Helmut-P hat geschrieben:
Donnerstag 5. April 2018, 23:27
Ich denke abet, das man bei der Wandstärke genauso gut eine Mischung aus Zement und Quarzsand - so 1:2 - nehmen kann.
Zement und Sand 1:4 sollte reichen.
Zuviel Zement wirkt sich negativ aus.

Bevor man einen 25-40 kg Sack Zement und Sand kauft, ist es bei solchen Mengen wahrscheinlich sinnvoller, fertigen Estrich oder Mörtel zu nehmen (je nach gewünschter Körnung).
Estrich gibt es üblicherweise mit 8 mm Größtkorn und auch in schnell erhärtend (30 min.).

Freundliche Grüße
Timo

klaus-gerd
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag 31. Juli 2007, 19:43
Name: klaus-gerd
Drechselbank: Midi Jet
Wohnort: auetal

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von klaus-gerd » Freitag 6. April 2018, 21:26

Estrich gibt es üblicherweise mit 8 mm Größtkorn
Die Körnung 0-8mm wird üblicherweise wie der Name schon sagt, als Estrichbeton gewählt.
Der ist für große Flächen,
nicht aber für unsere Zwecke geeignet.
Die Korngröße muss wie beim "Bastelbeton" < 4mm betragen,
ansonsten ist ein sauberes Verdichten bei den kleinen Abmessungen die wir herstellen
und den entsprechend kleinen Formen,
schwer bis nicht möglich.

Aber mehr interessiert mich das beschriebene Problem von Helmut
Da der Kern beim Gießen der Dose etwas aus der Mitte gerutscht war
Wie baue ich in eine Außen- und Innenform,
wobei die Innenform wiederholbar zentrisch im Gusskörper sitzt,
und dennoch die Gussmasse verdichtet werden kann?
Hat das schon jemand gelöst?

fragt
KG

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 473
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 17:12
Name: Timo
Drechselbank: 2 alte,eine günstige
Wohnort: Einbeck
Kontaktdaten:

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Timo » Samstag 7. April 2018, 07:22

klaus-gerd hat geschrieben:
Freitag 6. April 2018, 21:26
Estrich gibt es üblicherweise mit 8 mm Größtkorn
Die Körnung 0-8mm wird üblicherweise wie der Name schon sagt, als Estrichbeton gewählt.
Der ist für große Flächen,
nicht aber für unsere Zwecke geeignet.
Moin Klaus-Gerd,

bei einer Wandstärke von 21 mm halte ich es durchaus für möglich, ein ausreichend stabiles, vergleichbares Objekt aus Estrichbeton zu gießen.
Dass dieses keine derart geschlossene Oberfläche aufweisen wird, ist mir durchaus bewusst, weshalb ich die Körnung, sowie die Möglichkeit (Putz- u. Mauer-/Zement-)Mörtel zu verwenden, erwähnt habe.

Für eine sehr glatte Oberfläche würde ich eher Nivelliermasse oder Betonspachtel verwenden. Ist allerdings wesentlich teurer.


Bei der "Schalung" sollte der innere Platzhalter mit der äusseren Schalung verbunden werden um ein verrutschen oder aufschwimmen zu vermeiden (dünnes Brett drüber legen und mit beiden teilen verbinden).
Verdichten z.B. durch leichte schläge mit einem Hammer gegen die Schalung.
Wenn zuviel Wasser oder Zement verwendet wurde, oder zuviel verdichtet wird, wird sich unansehnliches Zementwasser auf der Oberseite sammeln!

Gruß
Timo

Edit:

Dachdeckermörtel dürfte sehr gut geeignet sein!
Schnell erhärtend, für größere Schichtdicken geeignet und, soweit ich weiss, mit Fasern.

Ecki
Beiträge: 454
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 12:01
Name: Eckhard
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Bippen

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Ecki » Samstag 7. April 2018, 11:24

Sieht sehr gut aus. Der Kontrast vom kalten Beton zum warmen Holz finde ich klasse. :.: :.: :.:
Gruß Ecki

Benutzeravatar
Leonardo Sokolovicz
Beiträge: 60
Registriert: Montag 15. Mai 2017, 16:32
Drechselbank: Invicta
Wohnort: Curitiba, Brasilien

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Leonardo Sokolovicz » Sonntag 8. April 2018, 01:50

Tolle Kombination! :.:
Der Exzentriker war sehr gut! :Pokal:

finn2012
Beiträge: 795
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 19:22
Zur Person: .
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Soest

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von finn2012 » Sonntag 8. April 2018, 10:25

Helmut,

:.: :.: :.: :.:

Viele Grüße

Uli

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3396
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: kalter Beton trifft heiße Kirsche

Beitrag von Helmut-P » Montag 16. April 2018, 23:24

Hallo zusammen

danke für positiven Rückmeldungen und die intensive Diskussion über's Betongießen.

Herzliche Grüße ins BLAUE
Helmut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste