Da hat man nur so wenig Ulme...

Moderator: Schaber

Antworten
Benutzeravatar
holgi.h
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:21
Name: Holger
Drechselbank: Becker & Knebusch
Wohnort: Liesborn

Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von holgi.h » Montag 15. Januar 2018, 19:29

... und dann das :-S

Geplant war eine Dose aus Ulme mit Deckel aus Apfelholz. Die Ulme dient jetzt aber nur noch als Anschaungsobjekt. Der Apfel wird dann wohl etwas anderes zieren.

Dose 150 hoch, 130 breit, Wandstärke 4,5... wie man sieht. Der Boden war gerade in Bearbeitung.

Ich glotz jetzt TV :Sauer:


6FFA40BE-B99A-431E-9711-33ADD4A76239.jpeg
638070B6-8869-4205-9DBA-4C924EFB4C06.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6802
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von Drechselfieber » Montag 15. Januar 2018, 20:03

Aber den Duft wirst du nie vergessen. :evil:
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3468
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von GErd HErmann » Montag 15. Januar 2018, 20:39

Kopf hoch.
Ulme gibbet mal von mir.

GH
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3278
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von Helmut-P » Dienstag 16. Januar 2018, 11:48

Hallo Holger,

Hauptsache, Du hast das Stück nicht vor den Kopf bekommen! Das mit dem "Duft" stimmt ja, aber das tröstet Dich jetzt nicht. Vielleicht kannst du daraus noch eine Wandlampe machen (auf etwas mehr als die Hälfte glatt absägen und eine LED-Birne einbauen). Das sieht bestimmt gut aus, auch wenn sie nicht durchleuchten wird.

Viele Grüße und gut Span!
Helmut

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4491
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von joschone » Dienstag 16. Januar 2018, 13:40

Im Ofen leuchtet sie auch durch! :red:
Und schon bin ich wieder weg! :freunde:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
holgi.h
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:21
Name: Holger
Drechselbank: Becker & Knebusch
Wohnort: Liesborn

Re: Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von holgi.h » Dienstag 16. Januar 2018, 19:17

Danke für die aufmunternden Worte. Alles wieder gut, sind ja schon einen Tag weiter - mit den Gedanken schon bei neuen Projekten :lol:

Stimmt, das Holz riecht bei der Bearbeitung stark nach Pferdestall. Dafür das es schon 2- 3 Jahre trocken lag !?
Helmut-P hat geschrieben:
Dienstag 16. Januar 2018, 11:48
Hallo Holger,

Hauptsache, Du hast das Stück nicht vor den Kopf bekommen! Das mit dem "Duft" stimmt ja, aber das tröstet Dich jetzt nicht. Vielleicht kannst du daraus noch eine Wandlampe machen (auf etwas mehr als die Hälfte glatt absägen und eine LED-Birne einbauen). Das sieht bestimmt gut aus, auch wenn sie nicht durchleuchten wird.

Viele Grüße und gut Span!
Helmut
Nix an den Kopf bekommen. Für meine Sicherheit trage ich auch einen Gesichtsschutz. Da kann trotzdem immer noch was passieren, aber Restrisiko ist einkalkuliert :-S
Eine Wandlampe brauchen wir tatsächlich ! Man könnte drüber nachdenken.
joschone hat geschrieben:
Dienstag 16. Januar 2018, 13:40
Im Ofen leuchtet sie auch durch! :red:
Und schon bin ich wieder weg! :freunde:
Wir haben keinen Ofen. Aber wir können ja tauschen.
Ramponierte Holzflugobjekte werden dann aufgewogen mit Negertaler Maserholz :evil:

Gruß Holger :baum:

Benutzeravatar
bioschreiner
Beiträge: 986
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 21:20
Drechselbank: Hager/Heyligenstaedt
Wohnort: Lixfeld

Re: Da hat man nur so wenig Ulme...

Beitrag von bioschreiner » Dienstag 16. Januar 2018, 19:41

Ja Schade


Ulme haben die meisten wenig.
Nachdem zwei Ulmensterben über uns hinweg gerauscht sind ist es knapp.
Ein paar Bretter habe ich vor Jahren einem Holzhändler aus dem Kreuz geleiert, liegen trocken im Holzlager.
Einige Drechselklötzer habe ich kürzlich aus einem Nachlaß ergattert.



Unseren Nachfahren wird es mit der Esche ähnlich ergehen. Das Eschetriebsterben killt gerade unsere Eschebestände.
Seit ein paar Jahren werden zunehmend die Eschen an den Land-, Kreis- und Bundesstraßen in unserem Gebiet gefällt zur Wegesicherung. Inzwischen nicht mehr selektiv bei Befall sondern als Rundumschlag.

Schade eben
Bio
uwe
wenn Viele spucken wird daraus ein Fluß ( indische Weisheit )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste