Dosen- upcycling DeLuxe

Moderator: Schaber

Antworten
Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär. Mehr fällt mir nicht ein.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von siloko » Donnerstag 28. September 2017, 20:23

Hallo Kollegen,

ich weiss ja nicht wie es Euch so geht, aber ich kann schönes Holz sehr schlecht wegwerfen, auch wenn das Stück noch so klein oder zu dünn ist. Da ich mal wieder Dosen aus gebeizter Eiche machen wollte, kam mir die folgende Idee.
Ich hatte vor ein bis zwei Jahren mehrere Eibenstammabschnitte aufgeschnitten. Das Mittelbrett mit dem Kern (ca. 2 cm stark) hatte eine derart intensive Farbe und Maserung
dass ich es nicht entsorgen konnte, auch wenn ein Riss vorhanden war.
IMG_9705.JPG
Jetzt die Idee:
Man könnte ja den Dosendeckel ebenfalls aus gebeizter Eiche machen und das Eibenbrettchen, sozusagen als "Furnierschicht", daraufkleben. Dann dieses "Furnier" soweit abdrehen, dass es wirklich nur noch ca. 1-2 mm hatte.
Also auf das Brettchen mit dem Hobel eine plane Fläche gemacht, einen Ersatzzapfen zum Spannen darauf geleimt, rund gesägt /gedreht und die Vorderseite plan gedrechselt und geschliffen zum Aufkleben auf den Deckel.

Das hier ist ein größeres Exemplar für eine größere Dose.
IMG_9707.JPG


Dann die Dose mit Deckel fertig gedreht, gebeizt und das Eibenstück auf den Eichendeckel aufgeklebt. Den Deckel entsprechend abgedreht, alles geölt, poliert und dann daran gefreut :lol:
IMG_9797.JPG
IMG_9800.JPG
Das gleiche, aber ohne Beize, da Ahorn, mit einem "Griff" aus Padouk
IMG_9763.JPG
IMG_9764.JPG
IMG_9765.JPG
Noch ein Hinweis: Nein die Streifen innen und außen an der Dose sind keine Schleifspuren sondern Glanzstreifen im Holz (Riegel)

Dann wäre da noch gebeizte Eiche mit einem Reststück Platane als Deckel (diesmal komplett daraus, da das Stück entsprechende Stärke hatte, aber für sonst zu nix zu gebrauchen war.
IMG_9778.JPG
IMG_9779.JPG
IMG_9781.JPG
Dann das gleiche mit einem Inlay aus Olive (hatte nur noch 10-14 mm. Nach dem Einkleben abgestochen und den Rest kann ich auch noch verwerten)
IMG_9767.JPG
IMG_9768.JPG
Und zu guter Letzt eine Dose aus Finnischer Maserbirke mit einem Ring aus Wenge (Alte Parkettdiele)
IMG_9782.JPG
IMG_9786.JPG
IMG_9787.JPG
So, ich hänge gleich nochmal ein paar Bilder an mit Teilen, die darauf warten verarbeitet zu werden.

Grüße aus Mainz

Sigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär. Mehr fällt mir nicht ein.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von siloko » Donnerstag 28. September 2017, 20:32

So, hier mal ein paar Bilder wie versprochen
Essigbaum + eine Scheibe aus einem Maserstück
IMG_9701.JPG
IMG_9748.JPG
So sah das Stück vorher aus
IMG_9709.JPG
IMG_9752.JPG
Rechts oben ist Brown Malee und unten das restliche Olivenstück
IMG_9749.JPG

Die gebeizte Dose mit Deckel im Rohzustand. Wenig ansprechend oO :lol:
IMG_9710.JPG
IMG_9711.JPG
So, wenn ich die Teile verbaut habe, kommt Teil 2.

Gruß

Sigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4036
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von joschone » Donnerstag 28. September 2017, 20:35

Sigi, die mit dem Oliveninlay ist Hitverdächtig! :Pokal:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Schaber » Donnerstag 28. September 2017, 20:40

Sigi,
SEHR SCHÖN!
Da geht mir das Herz auf!
Gruß
Jürgen,
Dosenliebhaber!

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2584
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Erick » Freitag 29. September 2017, 07:24

Hallo Sigi
Das ist eine schöne Nutzung inetressanter Holzreste ! Es sind schöne Dosen entstanden !
Ich glaube, daß es sich bei der letzten Dose nicht um finnische Maserbirke handelt, sonder um Pappelmaser.
Gruß Erick

Benutzeravatar
h.-jürgen kelle
Beiträge: 874
Registriert: Sonntag 11. Mai 2008, 12:29
Drechselbank: Vicmarc vl 300
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von h.-jürgen kelle » Freitag 29. September 2017, 07:30

Hallo Sigi,

sehr ansprechend!!!

Gruß vom Weserbogen
Jürgen

Benutzeravatar
Schneemann
Beiträge: 90
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 12:00
Drechselbank: Midi von Schulte
Wohnort: Bielefeld

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Schneemann » Freitag 29. September 2017, 07:39

Hallo Sigi,

richtig schön !!

Gerade die farblichen Kontraste mit den dunklen Dosen und den hellen Deckel/Inlays ist toll !!!

Gruß

Lutz

Benutzeravatar
WilhFried
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 07:50
Drechselbank: Killinger 1500
Wohnort: Alpen

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von WilhFried » Freitag 29. September 2017, 08:13

Hallo Sigi,

deine Werke gefallen mir sehr gut und ich mach mir Gedanken darüber wie
und womit du die Zapfen angeleimt hast.

Böse Zungen würden jetzt antworten, mit Leim.

Mich interessiert der Vorgang, wie und womit leime ich die Zapfen an.
Zur Zeit weiß ich nicht wie ich da vorgehen soll.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Viele Grüße aus Alpen am Niederrhein
Wilfried

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2264
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Faulenzer » Freitag 29. September 2017, 08:38

Sigi,

deine Dosen gefallen mir, sehr schön. :Pokal:
Resteverwertung ist immer gut. :.:
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Rainer Bucken
Moderator
Beiträge: 1400
Registriert: Samstag 27. Mai 2006, 17:56
Drechselbank: Heylige, Midi, HBM
Wohnort: Wachtendonk
Kontaktdaten:

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Rainer Bucken » Freitag 29. September 2017, 10:04

Hallo Sigi,
die Dosen gefallen mir sehr gut (besonders die hell / dunkel Kombinationen)!

Herzliche Grüße,
Rainer
Es ist einfach, geboren zu werden, aber es ist schwer, ein Mensch zu werden!

Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär. Mehr fällt mir nicht ein.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von siloko » Freitag 29. September 2017, 14:58

Hallo kollegen,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

@ Erick: Ja, da könntest Du recht haben. Ich frage mal bei Hutzelmann nach. Da habe ich den Rohling gekauft. Nächstes Wochenende bei Wiedemann :.: :.:

Und hier, extra für Wilfried und wer es sonst noch wissen möchte, eine kleine Bilderreihe, wie ich die Zapfen zentriert aufleime:

Zunächst schleife ich beide Seiten des Holzstücks, das ich auf den Dosendeckel kleben will, plan und wenn's geht auch parallel.
Dann lege ich die Mitte mittels einer Plexiglasscheibe, auf die ich Kreise mit dem Zirkel eingeritzt habe, fest und zeichne den Kreis mit dem Zirkel auf das Brettchen.
IMG_9802.JPG
IMG_9803.JPG
Normalerweise säge ich dann schon mal die Ecken rund.

Dann nehme ich eine Planscheibe mit einem Hilfsfutter auf die Drechselbank und klebe darauf einen Streifen doppelseitiges Klebeband auf die Planscheibe. E
IMG_9807.JPG
Bei meiner Scheibe war die Planfläche aber etwas nach innen gewölbt, sodass mir das Holzstück mangels Kontakt zum Klebestreifen direkt wieder abgefallen ist
Na super oO , klappt ja prima. Also 2 Streifen.

Dann drücke ich das Holzstück mittels mitlaufender Körnerspitze (die in das Zentrumsloch vom Zirkel greift) gegen die Planscheibe mit dem Klebeband.
IMG_9808.JPG
IMG_9809.JPG
Da ja keine Belastung auf dem Holzstück ist, reicht ein kleiner Streifen Klebeband. Dann geht es auch später wieder leichter ab. Das Holz soll ja nur in Position gehalten werden

Das Ganze kann man aber auch mit Malerkrepp machen. Holzstück mit der Körnerspitze gegen die Planscheibe drücken und mit dem Krepp fixieren.
IMG_9810.JPG
IMG_9811.JPG
Dann etwas Leim (hier Weissleim Express, ich nehme aber auch schon mal 5 min. Epoxy, das geht schneller) auf die Unterseite des Zapfens, mit der Reitstockspitze in den Abdruck, der beim Rund drehen des Zapfens entstanden ist (jaja, ich weiß, ist nicht mittig, habe ich aber korrigiert B-) und den Zapfen mit der Körnerspitze gegen das Brettchen gepresst. Angegebene Presszeit des Leims abwarten, dann nehme ich die Teile von der Bank.

IMG_9817.JPG
IMG_9818.JPG
IMG_9819.JPG
Somit ist gewährleistet, dass der Zapfen auch wirklich mittig aufgeleimt ist.

Und hier meine Zapfensammlung. Sehr gut sind die aus dem obigen Brettchen, das von einem ausgedienten Ikea-Bett stammt. :lol: Sehr schönes Holz.
IMG_9813.JPG
So Wilfried, ich hoffe ich konnte Deine Frage beantworten. Ansonsten melde Dich nochmal.

Grüße aus Mainz

Sigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3011
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Helmut-P » Freitag 29. September 2017, 16:47

Hallo Sigi,

eine Sammlung schöner Dosen hast Du gedrechselt. Die Kombination heller mit dunklen Hözern macht sich gut, :.: :.: :.: .

Danke auch für den ausführlichen Zapfenbericht.

Freundliche Grüße nach Mainz
Helmut

Werner Jauss
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2009, 20:38
Name: Werner Jauß
Drechselbank: Vicmarc VL 300
Wohnort: Oberriexingen

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von Werner Jauss » Freitag 29. September 2017, 17:08

Hallo Sigi,

mir geht es wie Rainer. Die hell/dunkel Kombinationen sind sehr schön und die Proportionen stimmen meiner Meinung nach.

Viele Grüße

Werner

Benutzeravatar
WilhFried
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 07:50
Drechselbank: Killinger 1500
Wohnort: Alpen

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von WilhFried » Freitag 29. September 2017, 18:25

Hallo Sigi,

recht herzlichen Dank für die ausführliche und kompetente Anleitung, über die ich mich sehr freue.
Zur Zeit ist meine Frage ausreichend beantwortet.

Wenn du mal wieder am Niederrhein bist, kannst du gerne reinkommen zum klönen und Kaffee trinken.
Nochmals Danke

Gruß
Wilfried

Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär. Mehr fällt mir nicht ein.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Re: Dosen- upcycling DeLuxe

Beitrag von siloko » Freitag 29. September 2017, 20:05

Hallo Kollegen,

besten Dank für die vielen Kommentare. Das freut mich.

@ Wilfried: Wenn ich nochmal da hoch komme, melde ich mich auf alle Fälle vorher an. Danke für die Einladung :.:

Grüße aus Mainz

Sigi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste