Kleine Schmuckdose mit deckel

Moderator: Schaber

Antworten
chriss585
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 10. Juni 2014, 18:36
Drechselbank: Holzmann 1100N
Wohnort: bad oeynhausen

Kleine Schmuckdose mit deckel

Beitrag von chriss585 » Sonntag 25. Juni 2017, 11:16

Ich habe mich jetzt mal an eine kleine Dose mit Deckel gewagt.
Sie ist 11x11 cm groß .
Das untere Teil ist aus Esche und den Deckel habe ich aus Eibe gemacht.
Holz Kombi ist vielleicht nicht ganz so gelungen, aber mir gefällt es soweit ganz gut B-)

Gruss Chriss
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

finn2012
Beiträge: 545
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 19:22
Zur Person: .
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Soest

Re: Kleine Schmuckdose mit deckel

Beitrag von finn2012 » Sonntag 25. Juni 2017, 19:21

Hallo Chris,

ich versuche mal meine Eindrücke in Worte zu fassen:

Der Deckel wirkt filigran und super gearbeitet. Der Dosenkörper dagegen leider etwas plump. Wenn Du den Dosenkörper noch einmal einspannen könntest wäre es gut. Die Dose würde leichter wirken, wenn die Wandstärke des Dosenkörper geringer wäre. Gerade bei der Seitenansicht sieht man es. Auch sollte der Übergang von der Außenfläche der Dose zu den Seiten scharfkantiger sein. Der jetzt angesetzte Übergangsradius erscheint ungleichmäßig.

Ein dunkles oder schwarzes Holz für den Dosenkörper wäre schön. Es kann aber nicht jeder von uns aus einem reichhaltigen Holzvorrat schöpfen.

Ich hoffe die Antwort ist nicht zu frustrierend.

Viele Grüße und vielen Dank fürs zeigen

Uli

chriss585
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 10. Juni 2014, 18:36
Drechselbank: Holzmann 1100N
Wohnort: bad oeynhausen

Re: Kleine Schmuckdose mit deckel

Beitrag von chriss585 » Dienstag 27. Juni 2017, 20:08

Vielen dank für deine Antwort. Es geht mir noch nicht so leicht von der Hand mit diesen geringen wand stärken. Meist fängt das Holz an zu schwingen und dann wird die Oberfläche unsauber.
Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. :-D
Gruss chriss

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Kleine Schmuckdose mit deckel

Beitrag von Schaber » Dienstag 27. Juni 2017, 22:26

Ne, aber Übung macht den Meister!
Eigentlich hat Uli ja schon alles gesagt (und wenn du ehrlich bist, weißt Du es selbst..), darum ein kleiner Tipp von mir:
Um sicher mit dem Werkzeug zu werden, empfehlen sich ja eher einfache Formen... Allerdings kann mann da auch viel durch Schleifen kaschieren und hat dann ein vorzeigbares Ergebnis. Das gibt ein gutes Gefühl, und das ist wichtig!
An der Dose kann ich aber erkennen, dass Du auch den Willen zur Gestaltung hast - und das birgt auch die Möglichkeit des Scheiterns in sich: entweder das Ergebnis lässt zu wünschen übrig, oder das Werkstück (oder die Hand, bzw. das Werkzeug :evil: ) geht kaputt... Trotzdem finde ich, dass mann dabei am meisten lernt!
In meiner Jugend sagte ein Freund: " Es gibt zwei Möglichkeiten, nach der Führerscheinprüfung Autofahren zu lernen: die langsame Art, indem mann 2 Jahre unter weitestgehender Beachtung der STVO fährt, oder mann fährt direkt nach der Prüfung einmal längs durch Italien. Wer das überlebt, kanns!"
Da kannste jetzt für Dich die richtige Schlussfolgerung draus ziehen: Die erste Variante dauert halt länger und ist nicht immer besonders herausfordernd, die andere kostet mehr Material und/oder Nerven, macht aber mehr Spass, vor allem wenn´s gelingt. Ansonsten ist der Brennwert im Winter nicht zu unterschätzen :evil: .
Meinen Segen haste!
Gruß in die alte Heimat
Jürgen

Benutzeravatar
Leonardo Sokolovicz
Beiträge: 42
Registriert: Montag 15. Mai 2017, 16:32
Drechselbank: Invicta
Wohnort: Curitiba, Brasilien

Re: Kleine Schmuckdose mit deckel

Beitrag von Leonardo Sokolovicz » Mittwoch 28. Juni 2017, 02:46

:.: :.: :.: good!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste