Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Moderator: Schaber

Antworten
Benutzeravatar
lowolds98
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 01:07
Name: Erwin Lottemann
Drechselbank: Geiger Hommel
Wohnort: Burgdorf

Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von lowolds98 » Dienstag 12. Juni 2018, 03:36

Hallo miteinander,

aus dem Zyklus der vierteiligen Trilogie:"Das Runde muss ins Eckige!" anbei ein paar Fotos.

Es sind eckige Dosen mit rundem Gewinde -> andersrum hatte ich auch ausprobiert, das war mir am Ende aber zu anspruchslos B-)

Die Dosen eint jeweils ein sägerauher Korpus aus Pflaumenholz der einmal mit einem Deckel aus Büffelhornplatte, 1x Aluwürfel und 1x mit einer geätzten Edelstahlhalbkugel versehen wurde. Büffel u. Alu haben auch Gewinde aus Pflaumenholz, beim edlen Stahl musste edles Grenadill herhalten - welches zum Gewindestrehlen traumhaft geeignet ist (hatte Grenadill noch nie verarbeitet, geschweige denn gestrehlt)

s_IMG_1327.jpg
s_IMG_1329.jpg

Die Hornplatte ist oben auf Hochglanz poliert, seitlich passend zum Dösenkörper sägerauh, aber auch poliert.
Maße sind 45x45x61mm, 2 Umdrehungen zum öffnen

s_IMG_1350.jpg
s_IMG_1355.jpg
s_IMG_1353.jpg
s_IMG_1352.jpg

Der Aluwürfel wurde ringsrum in Längsrichtung grob geschliffen damit's zur sägerauhen Optik des Körpers passt. Oben habe ich ihn diagonal geschliffen und an allen Kanten eine ganz dezente Radierfasung angebracht - nicht das es dem Auge langweilig wird....
Maße 45x45x80mm, 3 Umdrehungen zum öffnen und ein büschen viele Gewindegänge im Dosenkörper :-(
s_IMG_1342.jpg
s_IMG_1343.jpg
s_IMG_1344.jpg
s_IMG_1345.jpg
s_IMG_1346.jpg

Die Edelstahlhalbkugel habe ich mit..... naja, eigentlich einem floralen Muster geätzt.... Leider war die Säurebarriere nicht ganz so standhaft wie erhofft, somit wurden die Abstände zwischen den "Blättern" zu groß und es ist nicht mehr unbedingt als das erkennbar, wie es geplant war. Auch sind die Ränder etwas ausgefranst, sieht in Natura aber tatsächlich besser aus als auf den Fotos.
Erkenntnis: Sowas nie wieder Freihand ohne aufklebbare Folienvorlage vom Schneidplotter oO
Maße 56x56x75mm, 2 Umdrehungen zum öffnen
s_IMG_1333.jpg
s_IMG_1331.jpg
s_IMG_1336.jpg
s_IMG_1338.jpg
s_IMG_1339.jpg

Auf der Deckelinnenseite habe ich noch mein selbstgebautes Spiralling-Tool ausprobiert. Funktioniert. Check! :lol:

Alle Gewinde sind mit 16TPI gestrehlt.

So, ich harre gespannt der Kommentare die da kommen mögen, ist ja sicher nicht jedermanns/fraus Geschmack.....

Gruß
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

klaus-gerd
Beiträge: 1925
Registriert: Dienstag 31. Juli 2007, 19:43
Name: klaus-gerd
Drechselbank: Midi Jet
Wohnort: auetal

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von klaus-gerd » Dienstag 12. Juni 2018, 06:01

hallo Andreas,
kannst Du nachts nicht schlafen. 3:36?

Ansonsten: großes Kino :.:
Ich hadere einer Version allein den Platz 1 zu geben.
Einzig dies: Spiralling-Tool ausprobiert
hätte auch auf einem unbeteiligten Stück Holz gemacht werden können.

Gruß
KG

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 1365
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 16:24
Zur Person: Ich habe mit 40 begonnen zu drechseln und ich wurde 2 Jahre später mit einem starken Virus infiziert den ich nicht mehr los werde!
Drechselbank: die ein oder andere
Wohnort: 54597 Rommersheim
Kontaktdaten:

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Mr. Wood » Dienstag 12. Juni 2018, 06:37

Moin Andreas,

die Dosen sind alle drei eine Augenweide und jede hat was für sich.
Aber von der Formensprache und meinem persönlichen Geschmack ist die mit der Büffelhornplatte die Nr. 1
Der Grund ist das ich das schlichte, gradlinige sehr mag und die Proportionen zwischen Deckel und Dosenkörper sind hier top :Pokal:
Gruß aus der Eifel
Lutz
"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2752
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Erick » Dienstag 12. Juni 2018, 06:43

........ schöne klare Formen !
Erick

DirkM
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 08:10
Name: Dirk Meier
Zur Person: In meiner ersten Ausbildung zum Modelltischler stand eine Drechselbank schräg neben meiner Werkbank.
Damals fand ich das alles sehr spannend, hatte aber keine Ahnung was sich einmal daraus entwickelt.
Fast 25 Jahre später steht nun eine eigene Drechselbank in meiner kleinen Werkstatt und die Begeisterung fürs Drechseln und Holz im Allgemeinen hat mich voll erwischt.
Es treibt mich an, entspannt und bringt mir eine tiefe Genugtuung.
OK, nicht immer!
Durch die Foren komme ich mit Gleichgesinnten in Kontakt und habe großen Spaß an dieser Gemeinschaft.
Drechselbank: Stratos und Mini
Wohnort: Brühl
Kontaktdaten:

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von DirkM » Dienstag 12. Juni 2018, 06:54

Hallo Andreas,

Tolle Aufgaben und ansprechend umgesetzt.
Der Deckel mit der Edelstahlfloristig ist für mich mal was ganz neues.

Nr.1 ist schlüssig
Nr.2 Hier ist mir der Deckel zu hoch.Die Ausführung finde ich aber sehr gut.

Weiter so!
Deine Gedanken zur Entstehung machen Lust auf eigene Experimente.
Gruß
aus Brühl Dirk

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2671
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Faulenzer » Dienstag 12. Juni 2018, 07:08

Hallo Andreas,

drei sehr unterschiedliche Dosen hast du gedrechselt. :Pokal:

Alle klasse verarbeitet. Ansonsten geht es mir wie Lutz.
Die erste Dose ist mein Favorit :Pokal:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3455
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von GErd HErmann » Dienstag 12. Juni 2018, 07:11

Alter Falter :Pokal: :respect:

Wenn ich mich entscheiden müsste: 2 - 1 —————3.

GH
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Nikel
Beiträge: 105
Registriert: Montag 1. April 2013, 09:09
Zur Person: Gebürtig aus dem Saarland, seit 1974 im Bayerischen Wald, Drechseln seit Mitte der 80er Jahre (zuerst Vorsatzgerät, dann Elektra-Beckum, jetzt 175er Hegner. Drehe gerne nasses Holz, Dosen, versuche derzeit auch mehr mit Farbe, Strukturierung.
Drechselbank: König HS2006, Hegner
Wohnort: Hinterschmiding

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Nikel » Dienstag 12. Juni 2018, 07:34

Hallo Andreas,
"großes Kino", "Augenweide", "schöne klare Formen", "klasse verarbeitet" - dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. "Lust auf eigende Experimente" ist da, aber das wird noch sehr lange dauern. Ich schwanke bei den Favoriten zwischen 1 und 3, die 2. spricht mich nicht so an. aber ich bleibe bei der Nr. 1. Bei allen Werken finde ich die das Zusammenspiel zwischen sägerauh und spiegelnd faszinierend.
Mach weiter so. Ich hätte gerne mal einen Werkbericht.
LG
Peter

Benutzeravatar
Willi Lübbert
Moderator
Beiträge: 1835
Registriert: Samstag 29. April 2006, 16:32
Drechselbank: Eigenbau und kl. Jet
Wohnort: Geseke-Langeneicke

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Willi Lübbert » Dienstag 12. Juni 2018, 11:53

Klasse.
Mal was ganz besonderes.
Grüße vom Hellweg
Willi

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2467
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Christoph O. » Dienstag 12. Juni 2018, 12:36

Hallo Andreas,
ich finde alle drei Dosen superklassetoll!
Mich würde ein Arbeitsbericht/Bilder vom Edelstahl ätzen sehr interessieren.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1377
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Günni's Welt » Dienstag 12. Juni 2018, 19:09

Hi Andreas,

1, 2, 3 Volltreffer. Tolle Ideen (Materialkombination), super umgesetzt. :.: :.: :.: :Pokal:
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

Benutzeravatar
Fischkopp
Beiträge: 2146
Registriert: Montag 2. März 2009, 11:39
Name: Alois
Drechselbank: Killinger
Wohnort: Bramsche

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Fischkopp » Dienstag 12. Juni 2018, 19:32

klaus-gerd hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 06:01
Ich hadere einer Version allein den Platz 1 zu geben.
ich auch...
alle 3 :Pokal:
Gruß
Alois
Was man sagt sollte wahr sein,
aber nicht alles was wahr ist sollte man sagen...

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4448
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von joschone » Dienstag 12. Juni 2018, 20:08

1 und 3 sind absolute Spitze! :Pokal:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3455
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von GErd HErmann » Dienstag 12. Juni 2018, 20:43

joschone hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 20:08
1 und 3 sind absolute Spitze! :Pokal:
DU ! 😂 😂. 😂. 😂. 😂
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4448
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von joschone » Dienstag 12. Juni 2018, 20:48

GErd HErmann hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 20:43
joschone hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 20:08
1 und 3 sind absolute Spitze! :Pokal:
DU ! 😂 😂. 😂. 😂. 😂
ICH? :zweifel: :zweifel: :zweifel:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3455
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von GErd HErmann » Dienstag 12. Juni 2018, 21:13

JA :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2671
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Faulenzer » Dienstag 12. Juni 2018, 21:25

Die Sätze werden auch immer kürzer. :evil: :evil:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4448
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von joschone » Mittwoch 13. Juni 2018, 11:48

GH, schön das du wieder aus deiner Schmollecke hervor krabbelst! 8-) :evil: :.:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
lowolds98
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 01:07
Name: Erwin Lottemann
Drechselbank: Geiger Hommel
Wohnort: Burgdorf

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von lowolds98 » Freitag 15. Juni 2018, 04:02

So,
nachdem Statler und Waldorf ihren Luis-de-Funesesken Dialog abgebrochen haben - denn nach "Du! Ich? Ja!" fehlt leider das unumgängliche "Nein! Doch! Ooooohhhhh!" - kann ich a.) aufgrund des Dialogus Interruptus keine volle Punktzahl geben und wende mich daher b.) den anderen Beitragsteilnehmern zu :-D

@KG: Du hast dich mit der fehlerhaften Uhrzeitangabe dahingehend geoutet, das du deine Profileinstellung/Forumsuhr noch auf Winterzeit hast.... In Wahrheit war es nämlich 4:36uhr. Mach dir aber keinen Stress, passt bald wieder.... :-P
Schön das sie dir gefallen! Das mit dem unbeteiligten Holz verstehe ich aber nicht ganz, solch eine Holzart habe ich nicht und kenne ich auch gar nicht.... :prost:

@alle anderen: Danke für die Kommentare, ich hätte mit mehr Kritik und/oder Ablehnung gerechnet, aber ich beschwere mich natürlich nicht :danke:

Aber interessant zu lesen, das die Meinungen zu den persönlichen Favoriten stark auseinander gehen. Ich habe ehrlich gesagt keinen Favoriten, jede Dose hat was für sich und ich habe auch an jeder was zu meckern....

Übrigens entspr. 2+3 ziemlich genau dem goldenen Schnitt / Fibonacci. Wie man also sieht, muß man damit nicht für jeden Betrachter zwingend richtig liegen.

Zu den gewünschten Arbeitsberichten / Fotos habe ich heute nochmal ein paar Probestücke auf die Schnelle gemacht und zeige im Anschluss ein paar kommentierte Fotos.

Allerdings werde ich keinen Arbeitsbericht zum Ätzen machen, denn das ist für Euch viel zu gefährlich!!! :lol:

Nein, im Ernst: das Internetz, namentlich Herr Google und Frollein YouTube, ist voll von Berichten und Anleitungen zum Metalätzen (oder engl. metal etching). In schriftlicher und videoistischer Form werden unzählige Varianten zum Säureätzen und elektrolytischen Ätzen angeboten, da muß man einfach auch mal selber rumprobieren (macht Spaß!) und das für sich geeignete rausfinden. Im Bereich der Messermacher und Elektronikfreaks (Platinen ätzen) ist das weit verbreitet, dort gibts reichlich Infos und man braucht auch kein teures Equipment.
Ich habe die letzten Jahre zwar immer mal sporadisch das ein o. andere Freihand oder per Toner-Transfer-Methode geätzt, bin da aber sicher kein Profi.
Erst jetzt bin ich durch einen doofen Zufall auf ein Buch gestoßen, welches sich ausschliesslich mit Ätzungen und Edeldruckverfahren (für die ja auch Metallplatten geätzt werden) bis zum erbrechen befasst. Sehr interessieren tut mich das Thema schon lange und wenn ich das Buch habe (und durchhabe) werde ich da sicher deutlich tiefer in der Materie eingearbeitet sein.
Man hat früher, sehr viel früher, nämlich z.B. auch Holz geätzt..... B-)

Also ein paar Fotos:
Die ersten vier Fotos zeigen grob die Vorgehensweise bei der oben gezeigten Edelstahlhalbhohlkugel (ja, so ist tatsächlich die offizielle Verkaufsbezeichnung)
s_20180610_224140.jpg
Mit Tape maskiert, Vorlage aufgezeichnet, mit feinem Skalpell freigeschnitten
Hier könnte man sich sehr viel Aufwand mit oben erwähntem Schneidplotter sparen, von der Genauigkeit mal ganz zu schweigen!
Auch war das von mir verwendete Klebeband nicht unbedingt der Hit....


s_20180610_230035.jpg
Das was von der Säure nicht geätzt werden soll muss abgedeckt werden. Hier Nagellack (ist mein eigener für besondere Anlässe), die Profis nehmen für sowas seit über 100 Jahren Asphaltlack, werde ich in Zukunft auch.
Zum maskieren kann man auch nehmen:
Sprühdosenlack, Paketklebeband, Edding, Lackstift, Liniertape, Lasertoner etc.


s_20180610_234439.jpg
Maskiertape entfernt


s_20180611_002434.jpg
Mit Radiernadel "weggekratzte" Bereiche. Für das arbeiten mit der Radiernadel ist der Asphaltlack erste Wahl, Nagellack geht da nur recht bescheiden.

Den unteren Rand habe ich dann noch samt Innenbereich der Halbhohlkugel ebenfalls mit Nagellack abgedeckt, da auch diese Bereiche vor der Säure geschützt werden müssen. U.a. wegen der Passung zum Grenadilleinsatz.

Dann gehts in die Säure!


s_20180614_194149.jpg
Es gibt da versch. Rezepte, meist wird Eisen-III-Chlorid genommen.
Ich verwende 1 Teil Wasser (H2O) + 1 Teil 30% Salzsäure (HCI) + 0,5-0,8 Teile 30% Wasserstoffperoxid (H2O2). Ja, das ist ein deutlich heftigeres Zeug als Eisen-III-Chlorid, geht halt schneller und ätzt tiefer. Hat den Nachteil einer nicht zu unterschätzenden Aufschäumung und u.U. sehr starken Hitzeentwicklung. Eisen-III-Chlorid ist zahmer, dafür aber auch besser kontrollierbar während des Ätzvorgangs.

Nach ca. 2-4 Minuten ist der Drops gelutscht. Das folgende Foto zeigt jetzt andere Teststücke, da ich da von der Halbkugel keine Fotos gemacht habe. Vorgang ist identisch. Hier wurde mit Sprüdosenlack Matt-Schwarz abgedeckt.
s_20180614_194734.jpg
Links wurde ein geprägtes Küchentuch in den noch nicht trockenen Lack gedrückt, rechts ein Obstnetz.

Der restliche Lack wird mit Aceton runtergewaschen, Ergebnis wie folgt:
s_20180615_015602.jpg
s_20180615_015630.jpg
s_20180615_015717.jpg
s_20180615_020011.jpg
Ja sicher, kein atemberaubendes Ergebnis, war aber auch nur ein Teststück um hier den Interessierten ansatzweise was zu zeigen, das geht natürlich besser ;-)



In Sachen Halbhohlkugel noch ein Beispiel:
s_20180615_021853.jpg
s_20180615_022031.jpg
Diese Halbkugel wurde auf der Bank drehend mit einer Flex bearbeitet. Anschliessend Nagellack in die Vertiefungen gewischt, Überschuss abgerieben und dann geätzt. Oben sieht man schön eine entstandene Schneckenform.
Die geätzten Bereiche werden immer matt, die geschützten bleiben glänzend (sofern sie denn vor dem Maskieren auch glänzend waren). Ergebnis: Die vielen feinen Höhen glänzen und reflektieren im Sonnenlicht sehr irisierend, die Täler sind matt, dadurch schöner optischer Kontrast.

Bei diesem kurzen und definitiv unvollständigem Abriss kann man schon erahnen welche unzähligen Möglichkeiten in dieser Technik liegen, auch kann man da seiner Kreativität freien Lauf lassen, was mich persönlich sehr anspricht.

Ich denke auch für Leute die mit Metall nicht soviel am Hut haben kann es mal ein interessantes Nachmittags-Projekt sein, da man das ganze relativ schnell und ohne hohe Kosten antesten kann.

Weil ebenfalls gewünscht zum Abschluss noch ein paar Fotos wie ich die Dosen gespannt habe:


s_20180615_023102.jpg
s_20180615_023132.jpg
s_20180615_023151.jpg
s_20180615_023346.jpg

Ich denke die Bilder sind selbsterklärend.
Wenn man Dose und Winkelbacken entspr. markiert, hat man beim erneuten Einspannen sogar einen fast erschreckend gut wiederholbaren Rundlauf.

So, jetzt is aber gut ;-)

Gruß
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2467
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Christoph O. » Freitag 15. Juni 2018, 07:03

Hallo Andreas,
vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Sehr interessant!

In der Ausbildung wurde mir immer wieder eingebläut: "Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschiet das Ungeheure!"
Wird das Wasserstoffperoxid (H2O2) ODER Eisen-III-Chlorid zum Schluss beigemengt?
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1377
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Günni's Welt » Freitag 15. Juni 2018, 08:51

noch kürzer! :.: :Pokal:
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

Benutzeravatar
Heinz Hintermann
Beiträge: 828
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 13:18
Drechselbank: Einige
Wohnort: Neerach

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Heinz Hintermann » Freitag 15. Juni 2018, 09:50

Ich bin beeindruckt von deinen schönen Dosen und dem tollen Bericht!
Danke fürs zeigen und erklären, sehr interessant.
"Gott bewahre dieses Haus vor Blitzschlag, Feuer, Idioten ...und den Doofen"

Benutzeravatar
Dresi
Beiträge: 1081
Registriert: Freitag 18. Oktober 2013, 09:43
Drechselbank: Killinger KM 2000 S
Wohnort: Bergkamen

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von Dresi » Samstag 16. Juni 2018, 05:36

Heinz Hintermann hat geschrieben:
Freitag 15. Juni 2018, 09:50
Ich bin beeindruckt von deinen schönen Dosen und dem tollen Bericht!
Danke fürs zeigen und erklären, sehr interessant.
Ganz seiner Meinung.
:danke: das du dir so viel Mühe mit dem Bericht und den vielen Fotos gemacht hast. :.: :Pokal: :.:
Gruß Markus

Holz ist voller Wunder; voll überraschender Schönheit und vornehmer Eleganz.
Es begleitet und dient uns ein Leben lang. (Frank Glenz)

Benutzeravatar
lowolds98
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 01:07
Name: Erwin Lottemann
Drechselbank: Geiger Hommel
Wohnort: Burgdorf

Re: Dosen mit Schraubdeckel - Pflaume an Büffel, Alu + VA

Beitrag von lowolds98 » Sonntag 17. Juni 2018, 14:42

Hallo Leute,
schön das es gefällt!

Christoph: Das mit dem "Säureungeheuer" stimmt grundsätzlich, wird in diesem Fall aber überbewertet...
Viel wichtiger ist hier das Mißverständnis bzgl. des Eisen-III-Chlorids. Das verwende ich GAR NICHT und hat in der Mischung auch nix zu suchen!!

Eine deutlichere Bildunterschrift/Erklärung hätte also lauten müssen:
"Es gibt da versch. Rezepte, meist wird Eisen-III-Chlorid genommen.
Ich verwende stattdessen 1 Teil Wasser (H2O)........"

Gruß
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste