Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Hier wird Euch geantwortet....
Antworten
Benutzeravatar
killepitschi
Beiträge: 12
Registriert: Montag 26. Januar 2015, 07:38
Zur Person: bin bei Covestro (ehemalig Bayer) in Hauptberuflich tätig. Das Hobby besteht aus ein wenig drechseln und Rollervorläufer von Piaggio wie z.B Boxer, Bravo, Ciao.......
Drechselbank: Selbstbau
Wohnort: Leverkusen

Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von killepitschi » Montag 9. März 2015, 08:14

Hallo
ich habe einen Futterplatz aus Kirsche gedrechselt.
wie versiegel ich denn jetzt das Objekt ?
z.b.: Olivenöl ?
die Vögel sollten es auch vertragen.
oder wird das Holz durch die Holzart garnicht geölt ?
habt ihr ein paar Ideen für mich ?

Gruß Lutz :danke:

jockel
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 20:27
Drechselbank: HEYLIGENSTAEDT
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von jockel » Montag 9. März 2015, 12:48

Hi,
wenn das Teil im freien hängt und bewittert wird würde ich Tungöl empfehlen.

Gruß Jockel

Benutzeravatar
Fritz-RS
Beiträge: 2344
Registriert: Samstag 7. Juni 2008, 22:45
Drechselbank: Kreher HDB1e
Wohnort: Remscheid

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von Fritz-RS » Montag 9. März 2015, 13:26

Ich mache praktisch alles mit Danish-Oil.
Das ist wohl im wesentlichen Tungöl mit anderen Ölen, die die negativen Eigenschaften von reinem Tungöl kompensieren.
Es trocknet schnell und ist wetterUNenpfindlich.

Gruß Fritz

Benutzeravatar
Mac*Murphy
Beiträge: 759
Registriert: Montag 25. März 2013, 12:18
Drechselbank: Geiger, Mini E-125
Wohnort: Wenden

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von Mac*Murphy » Donnerstag 12. März 2015, 08:09

Moin Lutz,

ich würde gar nicht behandeln - wenn kaputt, dann neu.
Muss doch nicht alles für die Ewigkeit sein.
:evil: is my name (frei nach T.J. Horowitz)

Benutzeravatar
Fischkopp
Beiträge: 2257
Registriert: Montag 2. März 2009, 11:39
Name: Alois
Drechselbank: Killinger
Wohnort: Bramsche

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von Fischkopp » Donnerstag 12. März 2015, 08:19

Moin Lutz,
der Frank hat recht...
Nichts ist für die Ewigkeit.
1 x Schnellschliff Grund und gut iss...
Gruß
Alois
Was man sagt sollte wahr sein,
aber nicht alles was wahr ist sollte man sagen...

jockel
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 20:27
Drechselbank: HEYLIGENSTAEDT
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von jockel » Donnerstag 12. März 2015, 21:43

Wozu dann Schnellschliffgrund?

Benutzeravatar
Fischkopp
Beiträge: 2257
Registriert: Montag 2. März 2009, 11:39
Name: Alois
Drechselbank: Killinger
Wohnort: Bramsche

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von Fischkopp » Freitag 13. März 2015, 09:00

weil der Regen dann nicht sofort einzieht...
und das Holz nicht sofort so unansehnlich wird :-D
Gruß
Alois
Was man sagt sollte wahr sein,
aber nicht alles was wahr ist sollte man sagen...

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4573
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von Schaber » Freitag 13. März 2015, 19:08

Bootslack soll da auch helfen...

Benutzeravatar
Dresi
Beiträge: 1200
Registriert: Freitag 18. Oktober 2013, 09:43
Drechselbank: Killinger KM 2000 S
Wohnort: Bergkamen

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von Dresi » Sonntag 15. März 2015, 08:24

Hallo Lutz,
ich habe mir auch ein Futterhaus gedrechselt und nach der passenden Oberfläche gesucht.
Habe im Netz gestöbert und habe dann mit Leinölfirnis eingeölt.
Ich war damit überhaupt nicht zufrieden. Leinölfirnis wurde nicht trocken, also immer irgendwie klebrig und nach einem Winter verwitterte (vergraute) auch ein bisschen das Holz. Dann im Sommer wieder komplett abgeschliffen und 6 x Danisch Öil drauf. Der Winter in nun hoffentlich vorbei und das Futterhaus sieht noch fast so gut aus wie vor dem Winter.
Die Fotos werde ich dann bei Gelegenheit mal reinstellen, um es zu zeigen.
Also mach es so wie Fritz und ich, dann passt´s. :-D
Gruß Markus

Holz ist voller Wunder; voll überraschender Schönheit und vornehmer Eleganz.
Es begleitet und dient uns ein Leben lang. (Frank Glenz)

schwede
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 17:13
Zur Person: Ich bekam um Weihnachten 2011 ne kleine Elu-Drechselbank (DB 180) geschenkt.
Hiermit begann für mich auch der Einstieg ins Drechseln.
Seit Februar 2013 nun bin ich Besitzer einer Oskar Pensel Metalldrückbank.
Im Früjahr 2015 kam die zweite Oskar Pensel dazu...;-)
In der Arbeit stehen nun ein paar Hempels und eine Geiger

Hobbys neben dem Drechseln: BMW R1200 GS :-), Mountainbike und Rennrad fahren.
Bin verheiratet und hab ne kleine süße Tochter.

Nebenbei baue ich noch Schwedenfutter.
Mehr dazu hier:
http://www.rundes-vom-schweden.de
Drechselbank: 2xOskar Pensel+EluDB
Wohnort: Deining
Kontaktdaten:

Re: Ölen von einem Futterplatz aus Kirschholz

Beitrag von schwede » Sonntag 15. März 2015, 08:34

Servus Lutz,

Kirschbaum ist kein Holz, welches einer ständigen Bewitterung im Freien länger stand halten wird.
Egal mit welcher Oberfläche "geschützt".
Eiche z.B. wäre in diesem Fall die bessere Wahl gewesen.
Eine geölte Oberfläche im Freien wirst du immer und ständig pflegen müßen, damit diese ansehnlich bleibt.
Schöne Grüße aus der Oberpfalz!

Schwede-> Markus

http://www.rundes-vom-schweden.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste