Buche -Maserknolle oder Krebsgeschwür?

Hier wird Euch geantwortet....
Antworten
Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Buche -Maserknolle oder Krebsgeschwür?

Beitrag von Josch » Dienstag 10. April 2018, 20:23

Hallo Drechselkollegen,
von einem Bekannten habe ich eine gewaltige Knolle bekommen ca. 60-70 cm im DM. Meistens drechsele ich Schalen aus so großem Holz und würde das Ganze jetzt dafür längs in 12-15 cm dicke Scheiben schneiden und dann sehen, wieviele Schalen sich daraus zuschneiden lassen.
Hat jemand einen anderen Vorschlag?
IMG_20180410_185725.jpg
IMG_20180410_185743.jpg
IMG_20180410_185753.jpg
Sehr gern wäre ich endlich mal zum Werkstatttreffen gekommen, geht aber wieder nicht.
Gruß aus Schieder-Schwalenberg, Joachim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Joachim
---Das Eckige muss rund---

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6805
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Buche -Maserknolle oder Krebsgeschwür?

Beitrag von Drechselfieber » Dienstag 10. April 2018, 20:56

Ich denke es ist eine Überwallung und keine Maserknolle.
Versuche viele schöne Kappen zu schneiden.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3468
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Buche -Maserknolle oder Krebsgeschwür?

Beitrag von GErd HErmann » Mittwoch 11. April 2018, 11:15

Moin

Die Rillen versprechen einiges.
Allerdings wäre eine Schale viel zu schade für das Holz. Selbst mit Ausstecher.
Ich habe einige dieser Wucherungen gedrechselt.
Bei Buche verschwimmt die Maserung von Jahr zu Jahr.
Irgendwann ist alles braun.

Gruss

GH
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Josch
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 16:57
Name: Joachim Schmidt
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Schieder-Schwalenbg.

Re: Buche -Maserknolle oder Krebsgeschwür?

Beitrag von Josch » Mittwoch 11. April 2018, 17:17

Leider habe ich keinen Ausstecher. Sollte ich also auch Kanteln schneiden?
Ich säge die Tage mal an und dann sehen wir die Maserung.
Gruß, Joachim
---Das Eckige muss rund---

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast