Wacholderschalen

Moderator: Harald

Antworten
radon
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 13:32
Drechselbank: Scheppach
Wohnort: Dresden

Wacholderschalen

Beitrag von radon » Sonntag 6. Mai 2018, 19:36

Hallo zusammen,

mein Nachbar hat mal wieder gerodet.
Diesmal wars ein kriechender Wacholder.
Der Baum oder besser Strauch war ca. 25 Jahre alt. Alle Äste hatten ein ausgeprägt ovales Profil im Verhältnis Breite:Höhe von mindestens 2:1.
Die Markröhre lag extrem ausser der Mitte.
Die Knicke und Gabelungen im Holz haben geradezu nach Naturrandschalen geschrieen.
Und das kam dabei raus:

die kleinste (DM ca. 21cm)
IMG_1175.JPG
IMG_1177.JPG
IMG_1178.JPG
IMG_1176.JPG
die Mittlere (ca 22cm)
IMG_1179.JPG
IMG_1180.JPG
die "Große" (ca. 24cm)
IMG_1182.JPG
IMG_1183.JPG
IMG_1184.JPG
IMG_1186.JPG
Der Wacholder war bei Fällung kerngesund und ohne jeden Schädlingsbefall.
Nachdem das Holz eine Woche lag fanden sich unzählige Buhrmehlhäufchen und Käfer, die sich im Bast zu schaffen machten. Dabei scheinte es sich um dieses Tiechen zu handeln:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wacholder ... k%C3%A4fer
Daher habe ich entschieden, die fertigen Schalen einer ausgiebigen Mikrowellenbehandlung zu unterziehen.
Am Ende lagen noch acht tote Käfer auf dem Drehteller.
IMG_1187.JPG
Gruß
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4622
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Wacholderschalen

Beitrag von joschone » Sonntag 6. Mai 2018, 19:44

Hallo Stefan, die Kleinste ist die Feinste! :Pokal:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Ecki
Beiträge: 404
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 12:01
Name: Eckhard
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Bippen

Re: Wacholderschalen

Beitrag von Ecki » Sonntag 6. Mai 2018, 19:52

Hallo,
andere haben Leichen im Keller. du hast sie in der Mikrowelle. :-D
War aber wohl sinnvoll.
Mir gefallen deine Schalen sehr gut.
:.: :.: :.:
Gruß Ecki

radon
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 13:32
Drechselbank: Scheppach
Wohnort: Dresden

Re: Wacholderschalen

Beitrag von radon » Sonntag 6. Mai 2018, 19:55

Nachtrag:
Alle sind bis 400 geschliffen und mit Walnussöl behandelt.
Die Späne bekommt mein Vater zum Schinken räuchern.
Hier noch ein Foto des Stammquerschnitts:
20180506_205014.jpg
Danke für die Komplimente!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Fischkopp
Beiträge: 2234
Registriert: Montag 2. März 2009, 11:39
Name: Alois
Drechselbank: Killinger
Wohnort: Bramsche

Re: Wacholderschalen

Beitrag von Fischkopp » Montag 7. Mai 2018, 08:56

radon hat geschrieben:
Sonntag 6. Mai 2018, 19:55
Danke für die Komplimente!
von mir gibts auch noch eins...
:.: :.: :.:
Gruß
Alois
Was man sagt sollte wahr sein,
aber nicht alles was wahr ist sollte man sagen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste