Ahornschale

Moderator: Harald

Antworten
Drechselmann
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 20:51
Name: Reinhold
Drechselbank: Bratz
Wohnort: 34439 Willebadessen

Ahornschale

Beitrag von Drechselmann » Samstag 13. Januar 2018, 21:35

Eine Feldahornschale 50 cm Durchmesser
20180105_152429[1].jpg
20180105_160948[1].jpg
20180105_164031[1].jpg
20180105_165321[1].jpg
20180105_171401[1].jpg
20180105_173354[1].jpg
20180112_155330[1].jpg
20180112_155406[1].jpg
20180112_155406[1].jpg
20180112_155423[1].jpg
Und danach geölt und in einen grossen Karton mit Spähnen und Zeit geben zum trocknen.
Sorry, kann die Bilder nicht drehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4341
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Ahornschale

Beitrag von joschone » Samstag 13. Januar 2018, 21:43

:.: :.: :.:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3206
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Ahornschale

Beitrag von Helmut-P » Sonntag 14. Januar 2018, 00:00

Hallo Reinhold,

schöner Bericht und klasse Schale. Mit dem Riss bzw. Rindeneinschluß sicher auch nicht ohne Risiko. Ich drücke dir die Daumen, dass sie nicht reisst.

Freundliche Grüße aus dem Untertaunus
Helmut

Benutzeravatar
Dresi
Beiträge: 1030
Registriert: Freitag 18. Oktober 2013, 09:43
Drechselbank: Killinger KM 2000 S
Wohnort: Bergkamen

Re: Ahornschale

Beitrag von Dresi » Sonntag 14. Januar 2018, 09:53

Helmut-P hat geschrieben:
Sonntag 14. Januar 2018, 00:00
Hallo Reinhold,

schöner Bericht und klasse Schale. Mit dem Riss bzw. Rindeneinschluß sicher auch nicht ohne Risiko. Ich drücke dir die Daumen, dass sie nicht reisst.
Da bin ich ganz Helmuts Meinung.
Du hast dir ja eine interessante Spannvorrichtung zum absägen der Ecken gebaut.
(zweites und drittes Bild)
Befestigst du die Vorrichtung zum absägen der Ecken auf die Drechselbank?
Gruß Markus

Holz ist voller Wunder; voll überraschender Schönheit und vornehmer Eleganz.
Es begleitet und dient uns ein Leben lang. (Frank Glenz)

Drechselmann
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 20:51
Name: Reinhold
Drechselbank: Bratz
Wohnort: 34439 Willebadessen

Re: Ahornschale

Beitrag von Drechselmann » Sonntag 14. Januar 2018, 11:09

Hallo Josef, besten Dank. Aber das was du ins Forum setzt, ,,Alle Achtung" ,Hut ab!
Hallo Helmut, ich hoffe die arbeit war nicht umsonst.
Hallo Markus.
Das ist ein einfacher Rahmen, verzinkt, mit einer alten Spindel deren Mutter ich innen in den Rahmen geschraubt habe.
20180114_103946[1].jpg
ILiebe Grüsse
Reinhold
Ps.; Der Pc ist nicht so meins, sorry für die Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jesse
Beiträge: 50
Registriert: Samstag 20. August 2016, 12:17
Drechselbank: ü 60, Name unbekannt
Wohnort: Langenburg

Re: Ahornschale

Beitrag von jesse » Sonntag 14. Januar 2018, 11:20

Hallo Reinhold,

deine Ahornschale gefällt mir gut. Mehr bin ich jedoch beim Betrachten der Bilder an deinem Spannrahmen hängen geblieben. Tolles Teil.
Spontan fallen mir zwei Verbesserungen ein. 1. eine Spitze im unteren Balken genau gegenüber der Spindel zum Drehen des Rohlings,
2. eine Anreißvorrichtung mittles einer Lochleiste, die an einem der Ständer angebracht wird.
so könntest Du den Rohling spannen, anreißen und dann schneiden. Zuerst mäßiger Druck zum drehen, dann festziehen zum schneiden.
Vielleicht baue ich mir so ein Teil. die Idee ist auf jeden Fall klasse.
Vielen Dank fürs zeigen.

Jesse

Drechselmann
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 20:51
Name: Reinhold
Drechselbank: Bratz
Wohnort: 34439 Willebadessen

Re: Ahornschale

Beitrag von Drechselmann » Sonntag 14. Januar 2018, 12:00

Hallo Jesse
Erst einmal danke für die Vorschläge. Ich denke, das mit der Spitze unten ist nicht so gut. Weil; wenn ich einen Rohling einspanne, der auf der Unterseite nicht immer mittig aufliegt und mit Unterleghözer, Keile, manchmmal gestützt werden muss. Dann könnte die Spitze des öfteren im weg sein. Zum anreißen habe ich mir da so einen Zirkel gebaut.
20180114_103946[1].jpg
LG Reinhold
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Drechselmann
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 20:51
Name: Reinhold
Drechselbank: Bratz
Wohnort: 34439 Willebadessen

Re: Ahornschale

Beitrag von Drechselmann » Sonntag 14. Januar 2018, 12:02

Da habe ich wol das falsche Bild geladen
20180114_114430[1].jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jesse
Beiträge: 50
Registriert: Samstag 20. August 2016, 12:17
Drechselbank: ü 60, Name unbekannt
Wohnort: Langenburg

Re: Ahornschale

Beitrag von jesse » Sonntag 14. Januar 2018, 19:09

Der Stangenzirkel gefällt mir auch gut. Da muss ich auch mal drüber nachdenken.

Danke fürs zeigen. Das mit der Spitze leuchtet ein. War doch nicht der beste Gedanke.

Gruß Jesse

Ecki
Beiträge: 309
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 12:01
Name: Eckhard
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Bippen

Re: Ahornschale

Beitrag von Ecki » Sonntag 14. Januar 2018, 19:35

Spannrahmen sehr gute Idee, Schaler gefällt mir sehr gut. :.: :.:
Gruß Ecki

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste