Höllandische Esche

Moderator: Harald

Antworten
Benutzeravatar
Touchma
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:32
Name: Stefan
Drechselbank: ELU DB 180
Wohnort: Borken

Höllandische Esche

Beitrag von Touchma » Sonntag 26. November 2017, 16:07

Hallo zusammen,

am Wochenende hatte Ronald Kanne seinen ersten deutschprachigen Schalenkurs gehalten.
Ich fands toll und kann die Kurse bei Ronald nur empfehlen!

Das ist unter anderem dabei rausgekommen.
Eschenschale, Rand leicht hinterdreht, D 28cm, Höhe 10,5cm Oberfläche mit Carnauba Wachs poliert.
IMG_0185.jpg
IMG_0186.jpg
IMG_0189.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus dem Münsterland,
Stefan

Schnell ist nix gemacht!!

Benutzeravatar
Sushiator
Admin
Beiträge: 901
Registriert: Freitag 28. Dezember 2012, 21:46
Name: Sascha
Zur Person: Schwachströmer, Knipser, Tastenakrobat, Drechsler und Tischler...
...hauptsache "Einfach machen".
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Höllandische Esche

Beitrag von Sushiator » Sonntag 26. November 2017, 21:26

Entweder bist du schon vorher nen guter Drechsler gewesen oder Ronald kanns auch in Deutsch bestens ;-)

Passt die Schale!
Grüße,

Sascha

Benutzeravatar
Touchma
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:32
Name: Stefan
Drechselbank: ELU DB 180
Wohnort: Borken

Re: Höllandische Esche

Beitrag von Touchma » Montag 27. November 2017, 16:05

Danke für deine Rückmeldung Sascha, ich fasse das mal als Lob auf :-D
Generell würde ich aber zum zweiten Punkt tendieren, Ronald kann's auch auf Deutsch bestens!
Viele Grüße aus dem Münsterland,
Stefan

Schnell ist nix gemacht!!

Benutzeravatar
Rainer Bucken
Moderator
Beiträge: 1554
Registriert: Samstag 27. Mai 2006, 17:56
Drechselbank: Heylige, Midi, HBM
Wohnort: Wachtendonk
Kontaktdaten:

Re: Höllandische Esche

Beitrag von Rainer Bucken » Montag 27. November 2017, 20:46

Hallo Stefan,
von oben gefällt mir die Schale sehr gut! Die Seitenansicht ist auch okay, aber nicht so gut wie von oben. Vielleicht ist es das Größenverhältnis (Höhe passt nicht so gut zum Durchmesser), ich bin mir aber nicht sicher. Die Verarbeitung ist jedenfalls sehr gut und der Kurs hat sich gelohnt! :prost:

Herzliche Grüße,
Rainer
Es ist einfach, geboren zu werden, aber es ist schwer, ein Mensch zu werden!

Benutzeravatar
Touchma
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:32
Name: Stefan
Drechselbank: ELU DB 180
Wohnort: Borken

Re: Höllandische Esche

Beitrag von Touchma » Montag 27. November 2017, 22:03

Hallo Rainer,

Tja, die Form war nicht mein Hauptfokus, habe mich mehr auf die Technik konzentriert wie ich aus dem gegebenen Rohling eine sauber gearbeitete Schale hinbekomme - Stichwort finaler Schnitt.
Jetzt habe ich ja die nächsten ca. 200 Schalen zum üben :-S und kann mich dann nach und nach auch mehr auf die Form konzentrieren.

Auf jeden Fall Dankeschön für deine Rückmeldung :.:
Viele Grüße aus dem Münsterland,
Stefan

Schnell ist nix gemacht!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste