Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Moderator: Harald

Antworten
Werner Jauss
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2009, 20:38
Name: Werner Jauß
Drechselbank: Vicmarc VL 300
Wohnort: Oberriexingen

Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Werner Jauss » Dienstag 24. Oktober 2017, 10:16

Hallo Forum,

eine Schale aus hellem Holz. Ahorn? Tanne? Oder ??

Durchmesser ca. 26 cm, Höhe ca. 4 cm, Wandstärke zwischen 0,8 und 0,9 cm. Geschliffen bis Korn 400, Oberfläche Bildhauerwachs weiß.

Das Holz sieht teilweise aus wie Ahorn, ist aber sehr leicht und relativ weich. Auf jeden Fall ganz anderes wie bei meinen anderen Arbeiten aus Ahorn. Vielleicht handelt es sich auch um Tanne oder eine andere Holzart. Das Holz habe ich vor Jahren als Dielenabschnitt bekommen, die Oberfläche war schon grau, weitere Infos fehlen. Kann einer der Holzkenner im Forum mir weiterhelfen?
Weißholzteller Oberseite.jpg
Weißholzteller Unterseite.jpg
Viele Grüße

Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

jurriaan
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 19:28
Drechselbank: Jonsered GigaGuß
Wohnort: Beneden Leeuwen
Kontaktdaten:

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von jurriaan » Dienstag 24. Oktober 2017, 19:17

Die sichtbare Strahlen im letzen Bild machen Nadelholz eher unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 637
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 19:46
Name: Wolfram
Zur Person: Ich drechsele an 3 Tagen in der Woche im Schauhandwerkshof in Burg / Spreewald
auf der MIDI von Schulte !
Drechselbank: Olbernhau und MIDI
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Wolfram » Dienstag 24. Oktober 2017, 19:18

Ich würde auf Ulme tippen !

Gruß

Wolfram

jurriaan
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 19:28
Drechselbank: Jonsered GigaGuß
Wohnort: Beneden Leeuwen
Kontaktdaten:

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von jurriaan » Dienstag 24. Oktober 2017, 21:00

Wie war das Holz zum drechseln? Ich könnte mir evt. Kirschholz vorstellen.

Werner Jauss
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2009, 20:38
Name: Werner Jauß
Drechselbank: Vicmarc VL 300
Wohnort: Oberriexingen

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Werner Jauss » Dienstag 24. Oktober 2017, 21:17

@ Wolfram:

Ulme kann ich mir nicht vorstellen. Das Ulmenholz/Rüster, das ich schon verarbeitet habe, sah ganz anders aus und war viel härter.

@ Jurriaan:

Kirsche schließe ich aus. Kirsche habe ich jede Menge, die braucht man mir nicht schenken. Kirschholz ist auch viel härter wie das Holz dieser Schale.

Das drechseln ging sehr schnell und leicht, das Holz folg nur so von der Röhre. Schleifen nur ganz vorsichtig, es wurde in kurzer Zeit viel abgetragen. Ich glaube mit einer Schleifscheibe Korn 80 könnte man auch die Form aus der Diele schleifen. Lange würde das nicht dauern.

Das Wachs hat einen leichten Gelbstich verursacht, davor sah es noch heller/weisser aus.

Danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße

Werner

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 584
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Hölzerkarl » Mittwoch 25. Oktober 2017, 07:19

Hallo Werner,
ich bin mir sicher, dass das Holz Strobe (Weymouthkiefer) ist.
Die Weichheit des Holzes, das geringe Gewicht und die Verfärbung
sind sichere Anzeichen.
Ich habe aus dem Holz eine Schale gefertigt. Darüber gibt es im
Nachbarforum einen Bericht.
Wenn du möchtest, dann werde ich zum vergleichen ein Bild meiner
Schale anhängen.
Bitte auch hier schauen:
http://www.baumkunde.de/Pinus_strobus/

Freundliche Grüße aus dem Hessenlande

Der Karl

Benutzeravatar
Touchma
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:32
Name: Stefan
Drechselbank: ELU DB 180
Wohnort: Borken

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Touchma » Mittwoch 25. Oktober 2017, 07:52

Hallo Werner,

ich kann Dir leider nicht sagen welches Holz es ist.
Ich kann Dir aber sagen das mir die Schale sehr gefällt. Besonders die Gestaltung des Fußes hat was :Pokal:
Viele Grüße aus dem Münsterland,
Stefan

Schnell ist nix gemacht!!

Benutzeravatar
Dresi
Beiträge: 1099
Registriert: Freitag 18. Oktober 2013, 09:43
Drechselbank: Killinger KM 2000 S
Wohnort: Bergkamen

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Dresi » Mittwoch 25. Oktober 2017, 12:34

Touchma hat geschrieben:
Mittwoch 25. Oktober 2017, 07:52
Hallo Werner,
Besonders die Gestaltung des Fußes hat was :Pokal:
Das finde ich auch, sehr schöne Schale. :.: :Pokal: :Pokal: :.:
Gruß Markus

Holz ist voller Wunder; voll überraschender Schönheit und vornehmer Eleganz.
Es begleitet und dient uns ein Leben lang. (Frank Glenz)

Werner Jauss
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2009, 20:38
Name: Werner Jauß
Drechselbank: Vicmarc VL 300
Wohnort: Oberriexingen

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Werner Jauss » Mittwoch 25. Oktober 2017, 15:53

Hallo Karl,

danke für Deine Erklärung der Holzart. Bitte stelle das Bild Deiner Schale ein, damit ein Abgleich möglich ist. Strobe bzw. Weymouthkiefer hatte ich nicht auf dem Schirm.

Viele Grüße

Werner

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 584
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von Hölzerkarl » Mittwoch 25. Oktober 2017, 17:06

Hallo Werner,
bitteschön....Bilder meiner Schale aus Strobe...

Durchmesser 300mm
P1040121 (FILEminimizer).JPG

Hilfszapfen spart Material
P1040871 (FILEminimizer).JPG

Abstecher zur Verschönerung zweckfremd eingesetzt.
Muss unter uns bleiben....
P1050044 (FILEminimizer).JPG

Fertige Unterseite
P1050048 (FILEminimizer).JPG

Durchmesser 290mm / Höhe 60mm
P1050077 (FILEminimizer).JPG
P1050079 (FILEminimizer).JPG

Blaufäule als Gestaltungsmerkmal.
P1050082 (FILEminimizer).JPG
P1050083 (FILEminimizer).JPG
P1050084 (FILEminimizer).JPG

Wie mir vom Holzspender gesagt wurde, wird Strobe von Imkern gern genommen.
Der Schleifstaub ist wie Mehl.

Nun kannst du vergleichen.

Beste Grüsse aus dem Hessenlande

Der Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

jurriaan
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 19:28
Drechselbank: Jonsered GigaGuß
Wohnort: Beneden Leeuwen
Kontaktdaten:

Re: Schale aus Tanne? Ahorn? Oder ??

Beitrag von jurriaan » Mittwoch 25. Oktober 2017, 17:54

Da würde ich doch auch die deutliche Spiegeln im zweiten Bild irgendwo in deine Strobenschale erwarten, oder?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste