Jet JWL 1221 VS

Eure Erfahrungen mit Drechselmaschinen
Antworten
Sigi S.

Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Sigi S. » Dienstag 16. Dezember 2014, 14:59

Hallo Kollegen,

nachdem 2 Mitglieder nachgefragt haben, schreibe ich mal einen kleinen Erfahrungsbericht mit obiger Maschine.
Nach dem Verkauf meiner Killinger 1500 SE, meiner Jet 1220 und nach einiger Zeit der Findung, beschloss ich, mir wieder eine Tischdrechselbank zuzulegen.

Es standen zur Auswahl:
Steinert Piccollo: Habe ich mir bei einem Kollegen angeschaut. Schöne und schwere Bank in Superverarbeitung und ebensolcher Präzision aber für meine Zwecke (und Buget) zu teuer.
Midi von Schulte: Wurde überall gelobt. Leider ausverkauft und erst wieder 2015 lieferbar. Das war mir zu lang.

Bliebe die Jet, die ich jetzt einige Wochen habe und auf der ich das eine oder andere Teil bereits gedreht habe.

Die Maschine ist 77 cm lang, 23 cm breit, 45 cm hoch und wiegt ca. 55 kg. Zudem ist das Bankbett 17 cm breit. Das alles zusammen mit dem ansprechend geformen Bankbett (Seite) vermittelt , zumindestens mir, den Eindruck einer stabilen Drechselbank. Und das ist sie auch.
mini-IMG_6831.JPG
mini-IMG_6830.JPG
mini-IMG_6820.JPG
Reitstock, sowie Werkzeugauflage lassen sich stabil klemmen. Die Pinole läßt sich 50 mm ausfahren und läuft sehr gut.
Es gibt 3 Riemenscheiben, die über große Öffnungen zum Riemenwechsel gut zugänglich sind.
mini-IMG_6821.JPG
mini-IMG_6822.JPG
mini-IMG_6823.JPG
In den Tragegriffen sind Bohrungen in die man Körnerspitzen o.ä. einstecken könnte. Zwar schön gedacht, aber bei jedem Riemenwechsel muss man die Dinger erst wieder entfernen um die untere Tür aufzumachen. Das gleiche gilt für den rechten Griff beim Herausziehen des Reitstocks.Eine entsprechende Möglichkeit auf der Bankbettrückseite (wie bei der alten 1220) wäre sicher sinnvoller. Das ganze ist aber nicht wirklich ein Problem.

Will man den Riemen auf eine andere Scheibe wechseln, zieht man den kleinen Hebel unter dem Bankbett nach vorne und hebt den Motor mit dem vorne sichtbaren Bügel hoch. Zum Spannen wird dann der Bügel einfach nach unten gedrückt und rastet selbstständig ein. Keine Gefummel mehr mit Schraubklemmung. Klasse Sache.
mini-IMG_6827.JPG
Am Handrad der Antriebswelle ist der Feststellknopf für die Teilscheibe angebracht. Man drückt ihn gegen die Feder nach innen und schraubt ihn dann fest.
Damit ist die Welle fixiert. Ein Drechsler, den ich kontaktiert hatte wegen der Maschine, hatte moniert, dass der Platz zwischen Rad und Feststellknopf zu eng wäre und man sich eventuell den Daumen quetschen könnte. Das Problem habe ich nicht, da ich den Daumen immer oben auf das Handrad lege. Ansonsten mus man sich umgewöhnen :-)
mini-IMG_6824.JPG
Zum Wechsel der Futter gibt es noch einen Feststellknopf (ohne Gewinde) für die Welle, der gegen die Feder eingedrückt wird und bei loslassen automatisch wieder zurückspringt und die Welle freigibt. Für alle, die, wie bei der Killinger, den Feststellbolzen ab und an vergessen haben und sich wunderten warum die Maschine nicht läuft: Ein Segen :lol:
mini-IMG_6826.JPG
Zur Genauigkeit der Spitzen: Diese fluchten von oben exakt, von der Seite ist ein kleiner Versatz zu sehen. Mich hat es bislang nicht gestört bzw. beeinträchtigt.
Das gleiche Problem hatte ich bei meiner 1220. Ich hatte mir mit einem entsprechend starken Messingblech geholfen, das ich unter die Auflageflächen des Reitstockes geklebt habe. Hat super funktioniert.
mini-IMG_6833.JPG
Blöd, jetzt kann ich kein Bild mehr anhängen. Das Seitenbild schiebe ich gleich in einem weiteren Beitrag nach. Vielleicht kann dann jemand das Bild einfügen.

Fazit: Nach einer Umgewöhnungsphase ( von 250 kg auf dem Boden zu 55 kg auf einem Tisch mit all seinen Nickeligkeiten -dröhnen etc) habe ich mich an mein Schätzchen gewöhnt. Was etwas nervt ist, dass Jet vorgibt: " Stellen sie vor jedem Maschinenstart den Drehgriff auf die niedrigste Stufe".
Man fängt dann immer bei ganz unten an und muss sich seine Drehzahl erst wieder "erarbeiten". Das will ich bei Jet nochmal abklären, ob das unbedingt notwendig ist.
Ansonsten macht es mir zumindestens sehr viel Spaß damit zu arbeiten und der Bericht gibt nur meine Meinung wieder, die sich an meinen Ansprüchen orientiert, die bei 'nem anderen Drechsler völlig anders sein können.

In diesem Sinne - wenn jemand noch eine Frage hat- immer gerne auch über pn

Erschöpfte grüße

Sigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3476
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von GErd HErmann » Dienstag 16. Dezember 2014, 16:39

Hallo Siggi.

Zwei Sachen, die ich dir gerne emotionslos mitteilen möchte:

1. Du brauchst für Bilder 10+ keinen neuen Beitrag eröffnen, sondern auf deinen Beitrag einfach antworten. Klingt blöd, iss abba so.
2. Ich denke im Klugscheissermodus ist es für jeden Drechsler sinnvoll, immer die Drehzahl nach unten zu stellen und sich an die Drehzahl heranzu tasten. Ich gehe davon aus, das war so von Jet gemeint. Nicht aber das herunterdrehen während eines Drehvorganges vor einem neuen Drehvorgang. :-D

Bleibt noch mitzuteilen, das es ein sehr schöner Bericht ist, der dir sicher viel Mühe bereitet hat.
Anlässlich dessen, dennoch einige Fragen:
Wieweit kann man die Drehzahl runterregulieren??
Hast du Drehmomentverluste bemerkt, weil es ja kein FU ist ?
HAst du schon einmal grössere Werkstücke auf der NEuen bearbeitet ?

Ich für meinen Teil, würde sie der MIDI und kompatiblen vorzeihen, da sie visuell besser dasteht. Die 55kg sprächen auch dafür.

Gruss mit Dank

Gerd HErmann
das ist der dir suspekte Heylige
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

hoffiwood
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 13. Dezember 2014, 14:49
Zur Person: drechsle seit 2004, diverse Kurse zu diversen Themen.
Mache viele Stifte, Schalen, Kugeln, ...
Drechselbank: JET1442 umgebaut
Wohnort: 21629 Neu Wulmstorf

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von hoffiwood » Dienstag 16. Dezember 2014, 16:58

Hallo Ihr,

die VS ist schon gut, keine Frage.
Den Daumen habe ich mir zweimal geklemmt zwischen Handrad und Schraube. Das das nicht jedem passieren muß, ist doch prima.
Optisch macht die VS mehr her als die Midi, da stimme ich voll zu.
Dennoch ist es für MICH besser eine Midi zu haben, da ich die Handauflagen zwischen meiner umgebauten JET1442 und der MIDI tauschen kann, beide haben 1Zoll Zapfendurchmesser. Bei der VS ist der, glaube ich, kleiner. So kann ich Zubehör intensiver nutzen.

Daher: Als Zweitbank für mich die MIDI.
Hätte ich nur eine kleine haben wollen, ist die VS auf jeden Fall eine gute Alternative.

Grüßle
Jörg

Sigi S.

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Sigi S. » Dienstag 16. Dezember 2014, 19:36

Hallo Gerd-Hermann,

danke für die beiden Tips.
Zu Deinen Fragen:
1) Muss ich nachschauen, ist mir aber jetzt im Keller zu kalt, da bereits bettfertig :lol:
2) Ich war zu stark mit dem Drechseln beschäftigt, da konnte ich nicht noch den Drehzahlmesser im Auge behalten B-)
Multitasking ist ein Märchen, das nicht funktioniert :lol:
3) Nein. :prost:

Ich werde aber 1 und 2 und in ein paar Tagen auch 3 nachholen und unaufgefordert berichten.

der nach wie vor mißtrauische oO B-)

Her S. aus M.

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von emcolorch » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:13

Hallo Sigi

Den Versatz der Spitzen habe ich auch und damit kann ich bisher gut leben.
Ich hätte mir gewünscht dass die Pinole mehr Auszug hat da ich dann auf die MK2 Verlängerung
die bei mir fast schon standartmäsig drin ist verzichten könnte.
Mit der Verlängerung leidet die Präzision, dafür habe ich mehr Platz für die Werkzeugauflage
und es lässt sich komfortabler arbeiten.

Der Rest klingt erst mal um vieles besser als die Holzmann das kann.
Wenn die Drehzahlregelung hier eine Phasenanschnittsteuerung bez Phasenabschnitt ... dann
empfinde ich es als gangbarer Kompromiss. Das habe ich auch und komme sehr gut zurecht.
Die Spindelklemmungen mit Teilung bez. zum Futterwechsel sind ja klasse.
Da kommt fast ein wenig Neid auf.

Bin gespannt wie deine Langzeiterfahrungen werden und ob Du in absehbarer Zeit wieder zu eiiner größeren tendierst.

Gruß Stefan

Sigi S.

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Sigi S. » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:56

Hallo Stefan,

eins steht auf alle Fälle fest: So schnell schwenke ich nicht mehr auf eine größere Bank um.

Also gut, dann hänge ich das Bild mit den Spitzen hier auch nochmal an
mini-IMG_6834.JPG
Grüße

Sigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von emcolorch » Dienstag 16. Dezember 2014, 22:12

Hallo Sigi

Danke.
Das hilft mir bei meiner Entscheidungsfindung sehr.

Ich habe vor nun fast 20 Jahren eine kleine Emco Compact5 für 100 DM ergaunert und dachte
von Anfang an dass wenn ich mal ein wenig drehen kann eine richtige große Maschine
her muss. Is nie was draus geworden weil der Bedarf nie da war.
Die Kleine ist jetzt über 40Jahre alt und tut klaglos ihren Dienst.
Größe ... brauch ich nicht und wenn gehe ich zu nem Kumpel (2 x Vorgekommen)
Limitierender Faktor = Stefan :red:

Ich denke dass es beim drechseln ähnlich laufen wird.
Lieber in Zubehör und eigene Fähigkeiten investiert als in Größe.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
BlueWood
Beiträge: 797
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 08:52
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: 31191 Algermissen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von BlueWood » Mittwoch 17. Dezember 2014, 14:33

Hi,

das hörst sich alles sehr gut an, die Maschine sieht auch klasse aus, aber als kleines Manko ggü. der Midi und Baugleichen sehe ich z.B. die geringere Spitzenhöhe. Laut techn. Beschreibung hat die Jet "nur" 315mm max. Drehdurchmesser über dem Bett. Die Midi hingegen hat 350mm.
Wg. der Geschwindigkeiten:
Seht dochmal auf das 6. Bild, da kann man die (zumindest angegebenen U/min.) so, wie sie auch in der techn. Beschreibung im I-Net zu finden sind, ablesen:
60 -900
110 - 1800
220 - 3600 (nagut, die 00 von der 3600 kann man nicht erkennen, nur erahnen)
Mit freundlichem Gruß
Matthias ..... but you can call me Blue Bild

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4622
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von joschone » Mittwoch 17. Dezember 2014, 15:07

emcolorch hat geschrieben: Lieber in Zubehör und eigene Fähigkeiten investiert als in Größe.
Stefan
Es geht bei einer Drechselbank nicht unbedingt um Größe, sondern um Masse!
Wenn du nur Stifte und Pilze drechseln möchtest, ist selbst die Masse witzlos!
Es sei denn du machst den Pilz aus einem 50Kilo Brocken! :evil:
Entscheide dich für eine Drechselbank,wenn du dir im klaren bist was du drechseln willst!
Ich denke das hat Sigi gemacht!?
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Heinz Hintermann
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 13:18
Drechselbank: Einige
Wohnort: Neerach

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Heinz Hintermann » Mittwoch 17. Dezember 2014, 15:39

@Josef,
Es geht bei einer Drechselbank nicht unbedingt um Größe, sondern um Masse!
...und den, ...der dahinter steht, ...wenn möglich, ...sehr Gross und Massig im Format, der Sigi erfüllt sämtliche Massstäbe und Voraussetzungen um mit dieser DB Tanzen zu wollen.

@Sigi,
gib Stoff, dem Ding! B-)
"Gott bewahre dieses Haus vor Blitzschlag, Feuer, Idioten ...und den Doofen"

Sigi S.

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Sigi S. » Mittwoch 17. Dezember 2014, 19:48

Hallo Stefan,

ich sehe, Du hast die gleichen Bedingungen wie ich, nämlich Kumpel mit ner großen Bank :lol: :prost: :prost: Auch mit der anderen Meinung hast Du recht:
Es kommt doch stark darauf an, wer am Griff der Röhre, dem Meisel ....steht. Ich hatte mal die Erfahrung mit einem Rennrad gemacht. Schweineteuer, ultraleicht, einziges Manko: Treten musste ich nach wie vor selber :-( :lol:

@ Heinz: Jaja, die Masse . Früher ließ ich die Muskeln spielen, heute spielen die Versteck :-( oO B-) Aber wie sagte ein Freund:
Ich bin nicht dick, bei mir ist die Lichtbrechung anders :lol:

In diesem Sinne, laßt es Euch gut gehen

Sigi

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von emcolorch » Mittwoch 17. Dezember 2014, 21:07

Hallo Sigi

Zitat einer Internetseite:

JET JWL-1221VS Drechselbank 230V mit Übergang von Vorwärts- auf Rückwärtslauf 719200M *2168

Kann das Ding tatsächlich beide Richtungen mit gleicher Leistung?

Gruß Stefan
(sich langsam verliebt in das Teil)

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2505
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 17. Dezember 2014, 21:46

Hallo Sigi,
da ich ja einer von den angesprochenen bin, auch von mir vielen Dank für den tollen Bericht. Der Austausch der daraus entsteht ist auch sehr informativ.

Weihnachtsgeschätsstressige Grüße

Christoph
Grüße

Christoph

Männer
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 26. Mai 2013, 20:09
Name: Manfred Krayer
Drechselbank: König2008
Wohnort: Mayen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Männer » Mittwoch 17. Dezember 2014, 22:18

Hallo Sigi
Auch ich habe eine Jet 1221 VS. Im Vergleidh zur Midi: Die Jet müßte den Motor von der Midi haben, dann wäre sie Super.Der Motor der Jet ist ein Gleichstrommotor, wodurch beim Rückwärtslauf die Kohlen rattern. Aber sonst ist die Maschine gut.
Gruß Manfred

Sigi S.

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von Sigi S. » Donnerstag 18. Dezember 2014, 11:58

Hallo Manfred,

das mit den Kohlen: Ist das das Geräusch beim Rückwärtsdrehen der Welle, als ob man eine Uhr aufzieht ???? Das konnte ich die ganze Zeit nicht zuordnen.

@ Stefan: Ich habe mal Deinen Wohnort gegoogelt. Ist das unterhalb von Miltenberg ??? Dann wären es ja nur 136 km bis Mainz (Ich bringe mein Auto immer nach Klingenberg in die Werkstatt ) Bist gerne eingeladen, wenn Du mal Zeit hast, bei mir vorbei zu kommen und Dir die Maschine anzuschauen und natürlich auf darauf zu drehen. Da ich in Pension bin ist der Tag auch egal, von mir aus auch Sonntags. Ach ja, Rückwärts läuft die Jet auch. Ob es genau die gleiche Drehzahl ist werde ich demnächst neben anderem überprüfen.

In diesem Sinne

Gruß aus Mainz

Sigi

Benutzeravatar
emcolorch
Beiträge: 932
Registriert: Montag 16. September 2013, 13:28
Zur Person: Bastler der sich auch fürs drechesln interessiert.
Drechselbank: Holzmann 460 FXL
Wohnort: Buchen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von emcolorch » Donnerstag 18. Dezember 2014, 14:33

@ Siggi

Das hast Du Dir selbst eingebrockt :evil:
Wenn ich Zeit habe (wahrscheinlich irgendwann Dienstags) werde ich mich rechtzeitig melden.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
smithgermany
Beiträge: 1107
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 09:07
Drechselbank: KILLINGER 1400SE
Wohnort: nähe Hechingen
Kontaktdaten:

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von smithgermany » Samstag 19. November 2016, 19:00

Hallo Sigi,

ich bin nun in Mexiko und langsam fehlt mir das drechseln. Drechselbänke sind hier sehr schwer zu finden in guten Qualität. Leider habe ich auch kein Platz hier für mein große Bank aus DE. Also überlege ich mir ein 1221vs aus USA kommen zu lassen. Bist Du noch zufrieden?

Grüße aus San Miguel de Allende,
Brian
liebe Grüße,
Brian

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3476
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von GErd HErmann » Samstag 19. November 2016, 19:44

Hi Brian.
Siggi ist nicht mehr angemeldet.

Bist du beruflich in México?? Bleibst du da?? 8-)

Gruß
Gh
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
smithgermany
Beiträge: 1107
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 09:07
Drechselbank: KILLINGER 1400SE
Wohnort: nähe Hechingen
Kontaktdaten:

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von smithgermany » Samstag 19. November 2016, 22:47

Hallo Gerd,

Ja, ich bin berüflich in Mexiko. Bin mit meine Familie für minimum 2 Jahre nach San Miguel de Alende gezogen. Hier gibt es nicht viel an Bäume eher Kaktus. Mesquite ist schön aber auch geschützt.

Viele Grüße,
Brian :prost:
liebe Grüße,
Brian

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 319
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 12:50
Name: Martin
Zur Person: Freizeitdrechsler mit Grundkenntnissen, der berufsbedingt leider zu wenig Zeit dazu hat.
Drechselbank: Eine solide Midi.
Wohnort: Landkreis Uelzen
Kontaktdaten:

Re: Jet JWL 1221 VS

Beitrag von GentleTurn » Sonntag 20. November 2016, 15:00

Gerd Hermann hat geschrieben:Hast du Drehmomentverluste bemerkt, weil es ja kein FU ist ?
Ist zwar schon älter, dieser Thread, aber diese Maschine hat eine elektronische Regelung.
(Also eine echte, mit Soll- und Istvergleich. Das, was im Volksmund gerne als Regelung bezeichnet wird, ist ja nicht immer eine, sondern eher eine Einstellung. Der Begriff "Regler" heisst dann korrekt "Einsteller". Aber das ist alles eine andere Baustelle.)

Sensoren überprüfen an der Welle, ob und wie schnell sich die Spindel dreht. Weicht die Drehzahl bspw. durch Lastzunahme ab, wird nachgeregelt. Nach oben und auch nach unten, wenn die Last wieder vermindert wird. Das habe ich natürlich mal ausprobiert. Wenn die Spindel blockiert wird - aus welchem Grund auch immer - schaltet die elektronische Regelung die Maschine aus. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt für diese sehr gute Midi-Maschine. Ich habe die gleiche Maschine, bin mit dieser sehr zufrieden.

Zu der Spitzengenauigkeit habe ich u.a. diesen Film zu der genannten Maschine erstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=76LR0CvI87w
Liebe Grüße, Martin.

Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Füße zu treten.
Meine Drechselfilme auf YouTube und Bilder bei Instagram.  ~
 

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste