Seite 1 von 1

Aesculus californica

Verfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 21:18
von Drechselfieber
Aesculus californica/Californische Kastanie/California buckeye/California horse-chestnut
das sind die Begriffe, unter denen das Holz zu finden ist. Es ist sehr leicht und ist oftmals
schwarz eingefärbt. Dieses Holz habe ich von dem californischen Drechsler Barry Lundgreen geschenkt bekommen.

In einem Artikel über ihn und seine Arbeiten ist ein Gefäss aus diesen Holz zu sehen.

https://www.kcet.org/shows/artbound/ata ... -the-grain

... und hier mein kleines Hohlgefäss.


P1240987.JPG

Re: Aesculus californica

Verfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 21:47
von joschone
Du drechselst auch? Hut ab! :evil:
Wie klein ist das Teil denn ? oO
Egal, ist dir sehr gut gelungen! :Pokal:

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 07:25
von holgi.h
Das gefällt mir auch. :Pokal:
Die Eckdaten bei dem Runden würden mich auch interessieren. Größe, Wandstärke etc. :-D

Gruß Holger :baum:

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 07:51
von Faulenzer
joschone hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 21:47
Du drechselst auch? Hut ab! :evil:
Wie klein ist das Teil denn ? oO
Egal, ist dir sehr gut gelungen! :Pokal:
Da hat Josef mit allen 'Punkten Recht :prost: :prost:

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 08:25
von Erick
Hallo Hartmut
Bei Cropp habe ich vor Jahren Buckeye in größeren Dimensionen gesehen. Ich glaube es handelt sich bei B. immer um Wurzelmaser.
Das Holz sah sehr spröde und von der Farbe schmutzig dunkelgrau - blaugrau aus.
Ich hatte keine Meinung etwas davon zu kaufen.
Erick

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 08:37
von Drechselwurm
:.: :.:

gefällt mir

Gruß

Hubert

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 10:41
von Drechselfieber
@ Josef

Ja, ich drechsel, wenn mir jemand das Holz auf die Bank spannt.

.... und hier für dich ein Grössenvergleich.

P1240990.JPG

@ Holger

Der Durchmesser ist 17 cm, die Öffnung 2,7 cm, die Wandstärke ist unregelmässig,
an der Öffnung 4 mm, im Aussenbereich stärker sonst hätte ich die Form
an der Schadstelle zu sehr geöffnet.

@ Erick

Ja das schöne Holz kommt aus dem Wurzelknollenbereich und ist anthrazit bis scharz durchsetzt.
(sie Bild von Barry)

Bei meiner Arbeit zeigt sich dieses Bild nur schach auf der Unterseite.
Leider zu spät bemerkt.

P1240994 x.jpg

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 13:06
von Veit
Richtich scharfes teil, gefällt.

:Pokal: :respekt:

PS: Nenn Griff und man könnte es zum Köling benutzen.

Re: Aesculus californica

Verfasst: Freitag 9. Februar 2018, 17:11
von Ecki
Gefällt mir. :.: :.: :.:
Gruß Ecki

Re: Aesculus californica

Verfasst: Samstag 10. Februar 2018, 14:45
von Fischkopp
joschone hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 21:47
Du drechselst auch? Hut ab! :evil:
Wie klein ist das Teil denn ? oO
Egal, ist dir sehr gut gelungen! :Pokal:
Selten das ich dem Josef zu 100% zustimme :-D
aber hier hat er in allen Punkten mal recht :evil:
Gruß
Alois

Re: Aesculus californica

Verfasst: Samstag 10. Februar 2018, 17:47
von Helmut-P
Hallo Hartmut,

die hohle Aesculus californica ist Dir ganz toll gelungen :Pokal: , aber der Lanz ist auch nicht schlecht :-D .

Viele Grüße ins BLAUE
Helmut

Re: Aesculus californica

Verfasst: Samstag 10. Februar 2018, 23:19
von Joaquim
Hallo Hartmut,

mir gefällt die Vase sehr gut, ein schöner Hingucker - und natürlich bei der kleinen Öffnung gar nicht so leicht herzustellen.

Gruß Dieter