Vase aus Wacholderholz

Antworten
Benutzeravatar
Minidrechsler
Beiträge: 807
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 17:51
Zur Person: Seit ca. 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Bau von Puppenstuben u. dem Zubehör. Seit etwa 20 Jahren drechsle ich auch Miniaturen. Alles im Maßstab 1zu12. In den Jahren ab 1997 habe ich 9 Guinnes-Rekorde erzielt. (kleinste Kuckuksuhr, kleinste Regulatur-Uhr, kleinste engl. Uhr, kleine Pokale mit gefangenm Ring, kleinster Stempel mit Zubehör, kleinste Pfeifen, kleinste Flöte, kleinste Gitarre, kleinstes Nähkästchen). Ich verwende alle Materialien außer Holz auch Samen von Palmen, Acryl, Corian, Knochen, Mamut-Elfenbein, Mamor ect.
Neuer Besitzer einer Heyligenstaedt und einer Stratos
Drechselbank: Unimat 4, Mini +Midi
Wohnort: 47608 Geldern

Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Minidrechsler » Samstag 13. Januar 2018, 19:00

Hallo,
Da ich erst wieder am 10.März eine Miniaturenmesse habe, kann ich jetzt meine vorgedrehten Rohlinge verarbeiten.
Zuerst mal eine Vase aus meinem Wacholderholzvorrat.
Höhe 21cm x 9 cm Wandstärke durchgehend 0,5cm
IMG_1962.JPG
IMG_1963.JPG
IMG_1964.JPG
Gruß Hermann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2866
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Faulenzer » Samstag 13. Januar 2018, 19:28

Hermann,

die Vase ist dir gelungen. :Pokal: :Pokal:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4482
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Schaber » Samstag 13. Januar 2018, 20:43

Sehr schön!!!
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1407
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Günni's Welt » Samstag 13. Januar 2018, 20:56

Hallo Hermann,

die gefällt mir ausgesprochen gut. :.: :.: :.: :Pokal:
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

Palmendrechsler
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 17:26
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Solingen

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Palmendrechsler » Samstag 13. Januar 2018, 21:27

Hallo Hermann,
ein wunderschönes Wacholder-Objekt.
Liebe Grüße, Helmut

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4572
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von joschone » Samstag 13. Januar 2018, 21:30

Faulenzer hat geschrieben:
Samstag 13. Januar 2018, 19:28
Hermann,

die Vase ist dir gelungen. :Pokal: :Pokal:
Seh ich genauso! :.:
Und so groß! :evil:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3307
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Helmut-P » Sonntag 14. Januar 2018, 00:02

Hallo Hermann,

da hast du tolles Holz erwischt und wunderbar zur Geltung gebracht, :Pokal: .

Freundliche Grüße aus dem Untertaunus
Helmut

Benutzeravatar
Dresi
Beiträge: 1134
Registriert: Freitag 18. Oktober 2013, 09:43
Drechselbank: Killinger KM 2000 S
Wohnort: Bergkamen

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Dresi » Sonntag 14. Januar 2018, 09:28

Hallo Hermann,
die Vase sieht gut aus. :Pokal: :.:
Schönes Holz, schlichte Form, gefällt mir. Hast du gut gemacht.
Gruß Markus

Holz ist voller Wunder; voll überraschender Schönheit und vornehmer Eleganz.
Es begleitet und dient uns ein Leben lang. (Frank Glenz)

Ecki
Beiträge: 402
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 12:01
Name: Eckhard
Drechselbank: Stratos FU 230
Wohnort: Bippen

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Ecki » Sonntag 14. Januar 2018, 19:25

Schönes Holz, gelungene Ausführung. :.: :.: :.:
Gruß Ecki

Benutzeravatar
Minidrechsler
Beiträge: 807
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 17:51
Zur Person: Seit ca. 30 Jahren beschäftige ich mich mit dem Bau von Puppenstuben u. dem Zubehör. Seit etwa 20 Jahren drechsle ich auch Miniaturen. Alles im Maßstab 1zu12. In den Jahren ab 1997 habe ich 9 Guinnes-Rekorde erzielt. (kleinste Kuckuksuhr, kleinste Regulatur-Uhr, kleinste engl. Uhr, kleine Pokale mit gefangenm Ring, kleinster Stempel mit Zubehör, kleinste Pfeifen, kleinste Flöte, kleinste Gitarre, kleinstes Nähkästchen). Ich verwende alle Materialien außer Holz auch Samen von Palmen, Acryl, Corian, Knochen, Mamut-Elfenbein, Mamor ect.
Neuer Besitzer einer Heyligenstaedt und einer Stratos
Drechselbank: Unimat 4, Mini +Midi
Wohnort: 47608 Geldern

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Minidrechsler » Montag 15. Januar 2018, 10:40

Danke für euer dickes Lob. :danke:
Heute gehts weiter mit Wacholder, eine Schale.
Gruß Hermann

Benutzeravatar
bioschreiner
Beiträge: 995
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 21:20
Drechselbank: Hager/Heyligenstaedt
Wohnort: Lixfeld

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von bioschreiner » Montag 15. Januar 2018, 16:52

Hi Hermann,

Deine Vase gefällt mir sehr gut, ich mag eher schlichte Formen, was das betrifft.
Das Holz mag ich sowieso und hoffe, es ist vom selben Strauch wie der Schalenrohling, den ich fürs Vordrehen bei Ronald von Dir bekommen habe.

Das Holz dürfte schon ziemlich durchgetrocknet sein, es trocknet eher gutmütig.

Liebe Grüsse
Bio
uwe
wenn Viele spucken wird daraus ein Fluß ( indische Weisheit )

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 591
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Hölzerkarl » Montag 15. Januar 2018, 19:23

Hallo Hermann,
schönes Holz und schöne Form. Gut gemacht.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die intensive Rotfärbung
langsam in braun wechselt ... leider.
Kann jemand verraten, ob die Farbveränderung verhindert werden kann
und wenn ja ... wie?

Freundliche Grüße aus dem Werratal

Der Karl

Benutzeravatar
bioschreiner
Beiträge: 995
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 21:20
Drechselbank: Hager/Heyligenstaedt
Wohnort: Lixfeld

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von bioschreiner » Dienstag 16. Januar 2018, 19:19

Hi Kall

Verhindern kann man die Braunverfärbung des Holzes nicht,
höchstens verlangsamen.
Dazu mußt Du eine Lichtschutz - oder UVSchutzgrundierung als ersten Auftrag benutzen.
Ich mische mir ein Lichtschutzkonzentrat von Zweihorn in einen Nitrozelluloselack ( Schichtlack) und benutze das als Schnellschliffgrund, wenn ich verhindern will, daß Hölzer schnell vergilben, nachdunkeln oder von rot zu braun umfärben.
Allerdings tue ich das nicht oft, den Lauf der Natur halten wir kleinen Lichter eh nicht auf.

Liebe Grüsse
Bio
uwe
wenn Viele spucken wird daraus ein Fluß ( indische Weisheit )

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 591
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: Vase aus Wacholderholz

Beitrag von Hölzerkarl » Dienstag 16. Januar 2018, 19:52

Hallo Uwe,
danke für deine hilfreiche Antwort. Ich habe mir schon sowas gedacht.

Wenn ich an meine erste Wacholderschale denke, habe ich mich
sehr über den besonderen Duft und die intensive Farbe gefreut.
Beides schwand im Lauf der Zeit. Mittlerweile nehme ich das
als gegeben hin und verzeihe dem Holz.
Farbveränderungen bei Holz sind ein Thema für sich.
Da habe ich schon besondere Überraschungen erlebt.

Freundliche Grüße aus dem Werratal

Der Karl ... bei Uwe Kall

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste