Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Einfach plaudern über dies und das und jenes.......
Antworten
Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2766
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von Erick » Freitag 22. Juni 2018, 13:20

Hallo
In der Zeitschrift der amerikanischen Drechslervereinigung und im Internet habe ich diese Kugeln von Vivien Grandouiller gesehen.
Ich finde sie interessant und ich habe mal versucht sie nachzuarbeiten. Dabei habe ich festgestellt, daß es Sinn macht nach einem Plan vorzugehen. Die Kugel in blau hatte ich ja schon bei unserem Frühjahrsfest in Bearbeitung, leider hatte sie sich im Spundfutter gelockert und dadurch einige Macken bekommen. Habe sie noch einmal eingespannt und überarbeitet, dadurch ist nun ein sehr unregelmäßiges Muster entstanden. Wie schon gesagt Versuche.
Wie auf dem Foto zusehen ist, habe ich die Kugeln in ein Spundfutter gedrückt, dann mit einer 10 mm. Schalenröhre die kleinen Eindrehungen gedrechselt. Wenn die ersten Spitzen entstanden sind sollte man beim schleifen der Eindrehungen vorsichtig sein.
Gruß Erick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 644
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2013, 17:09
Zur Person: Handwerker, Fotograf, Designer, Künstler, woodman
Drechselbank: nochkeineinGebrauch
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von hopplamoebel » Freitag 22. Juni 2018, 17:30

Moin Erick,

das sind tolle Versuche - weiter so !!!!!

LG,
woodman

Benutzeravatar
c.w.
Beiträge: 1004
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 08:43
Name: Christine Wenzhöfer
Zur Person: Ich bin in Köln in einer Künstlerfamilie aufgewachsen.
In der Zeit habe ich viel gemalt.
Seit meiner Ausbildung arbeite ich in der Landwirtschaft.
2005 habe ich mit dem drechseln begonnen .
ich habe viele Schalen gedrechselt bis ich erschreckt feststellen mußte
das ich in jedem stück Holz immer nur eine Schale gesehen habe.
also weg vom Schalendrechseln..................
Drechselbank: Hager HDE 59
Wohnort: Hünfelden Kirberg

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von c.w. » Samstag 23. Juni 2018, 06:32

hallo Erick

mir gefallen Deine Kugeln sehr :Pokal:

liebe grüße christine
ich bin auf dem Holzweg

klaus-gerd
Beiträge: 1943
Registriert: Dienstag 31. Juli 2007, 19:43
Name: klaus-gerd
Drechselbank: Midi Jet
Wohnort: auetal

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von klaus-gerd » Samstag 23. Juni 2018, 07:18

hallo Erick,
ansprechend für mich ist die Kugel 3.
Da passt der Flächenanteil Eindrehungen zum Kugelvolumen gut.

Bei der mittleren weiß ich nicht so ganz, was mich stört.
Es ist die kettenförmige Aufreihung verschiedener Größen der Eindrehungen
oder dass die Kette nicht mittig oder mit gleichem Bezug zu den Kernbereichen liegen kann.
Oder beides. Irgendwie sieht das wie ein Versuch aus, den ich,
wenn ich das denn überhaupt könnte,
nicht wiederholen würde.
Evtl. lediglich eine 3er-Gruppe der Eindrehungen und dann noch einmal verteilt zwei 1er,
also nicht geschlossen als Ring,
das könnte ich mir denken.
Dann bekommt man beim Drehen der Kugel immer wieder "neue Sichten",
man bleibt neugierig beim Betrachten.

Bei der blauen Kugel find ich den Kontrast zum hellen Holzbereich gut.
Es sind mir hier zu viele Eindrehungen,
mir bleibt dort zu wenig von der Kugelform.
Ich könnte mir vorstellen, dass dies die Kugel ist, die Du bei Willi auf der Maschine hattest
und beim Vorführen durch den Zuruf: wie geht denn das?,
immer noch einmal neu zeigen musstest, wie Du das machst.

Gruß zum Morgen
KG

Benutzeravatar
Reiteringer
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 10. September 2011, 14:02
Zur Person: ich arbeite mit einheimischen, größtenteils saftfrischen Holz.
Drechselbank: Jet 4224
Wohnort: Ybbs

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von Reiteringer » Samstag 23. Juni 2018, 07:37

Hallo Erick
Bewundernswert schön deine Kugeln. :Pokal: :Pokal: :Pokal:
Liebe Grüße Karl

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2766
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von Erick » Samstag 23. Juni 2018, 16:17

Hallo Drechselfreunde
Danke für Eure Antworten zu den Kugeln.
@ Klaus Gerd , daß die Kette nicht mittig ist, ist so gewollt, dachte mir es wäre besser so, besser wären natürlich gleichmäßigere Eindrehungen.
Die blaue Kugel ist die , die ich beim Willi bearbeitet habe, sie hatte sich im Futter gelockert und dabei einige Macken bekommen.
Ich habe sie dann zu Hause noch einmal eingespannt und noch einige Eindrehungen angebracht, um die Macken verschwinden zu lassen.
Das hat geklappt aber nicht immer hat eine ,, Rettungsaktion ,, Sinn !
Gruß Erick

Joaquim
Beiträge: 577
Registriert: Samstag 5. September 2009, 17:52
Name: Dietrich
Zur Person: Dinge, die man beherrscht, werden langweilig und stehlen einem die Zeit.
Das Neue, Unbekannte verschafft Freude und Befriedigung.
Drechselbank: altes Modell, 2 to
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von Joaquim » Sonntag 24. Juni 2018, 20:23

Hallo Erick,

die 3. Kugel gefällt mir, die anderen nicht. Die 3. vermutlich, weil die Eindrehungen konzentriert und nicht sehr tief sind und das Holzbild ruhig ist, also nicht so unruhig wie die anderen.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2766
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Versuche interessante Kugeln nachzuarbeiten

Beitrag von Erick » Montag 25. Juni 2018, 06:39

Hallo Dieter
Stimmt , Kugeln in dieser Art sollten aus einem schlichten Holz sein. Wie ich oben schon schrieb, sollte man nach Plan vorgehen.
Hier sind die Kugeln zu sehen die ich so gut finde. www.viviengrandouiller.fr
Erick

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste