Anfrage: Erfahrung mit DanishOil

Einfach plaudern über dies und das und jenes.......
Antworten
Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Anfrage: Erfahrung mit DanishOil

Beitrag von siloko » Samstag 22. April 2017, 19:06

Hallo Kollegen,

ich habe früher schon Danish Oil benutzt, dann aber lange Zeit nur Steinert Öl. Jetzt habe ich mir mal wieder Danish Oil besorgt, habe aber den Eindruck als ob das wesentlich dünner ist als das alte. Habe zu Ostern ein paar gedrechselte Eier damit behandelt und 2 mal geölt. Da war früher schon ein Film auf dem Holz und man konnte die Sachen schön polieren. Jetzt habe ich den Eindruck, um den gleichen Effekt zu erreichen müsste ich mindestens 4 Aufträge machen.
Vielleicht ist das ja auch subjektiv, da das Steinert Öl eher dickflüssiger ist.

Hat zufällig jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und eventuell eine Erklärung !! Würde mich über Rückmeldung freuen und bin gespannt.

Grüße aus Mainz

Sigi

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 684
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 19:46
Name: Wolfram
Zur Person: Ich drechsele an 3 Tagen in der Woche im Schauhandwerkshof in Burg / Spreewald
auf der MIDI von Schulte !
Drechselbank: Olbernhau und MIDI
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Anfrage: Erfahrung mit DanishOil

Beitrag von Wolfram » Samstag 22. April 2017, 19:35

Hallo Sigi,

ich benutze das Danish-Oil seit mehr als 15 Jahren.
Sicher hat sich in dieser Zeit die Zusammensetzung etwas geändert,
aber am Ende konnte ich keine Unterschiede bei der Verarbeitung
feststellen.
Da das Öl recht dünnflüssig ist, kann es gut in das Holz einziehen.
Bei manchen Hölzern muß ich 2-3 Mal ölen (Nußbaum usw.), bei
härteren reicht eine Ölung.
Nach außentemperaturabhängiger Trocknung zwischen 2 und 4
Tagen poliere ich dann mit einer Lammfellscheibe nach und erreiche
fast immer das gleiche Ergebnis.
Bei sehr harten Hölzern sollte man es bei einem Auftrag belassen,
da nach meiner Erfahrung die Ölschicht zu dick wird und man beim
Polieren das Öl in der Polierscheibe wiederfindet.
Die endgültige Trockenzeit erreicht das Öl wieder temperaturabhängig
zwischen 10 und 14 Tagen - es dunstet dann kaum noch nach !

Grüße aus dem Spreewald vom

Wolfram

Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:20
Name: Siegfried Scherer
Zur Person: Pensionär.
Drechselbank: Midi 350 FU
Wohnort: Mainz

Re: Anfrage: Erfahrung mit DanishOil

Beitrag von siloko » Sonntag 23. April 2017, 09:00

Hallo Wolfram,
vielen Dank für Deine Antwort und vor allen Dingen für die Verarbeitungshinweise. Dann ist es wohl doch so, dass das ein subjektiver Eindruck von mir ist.

Grüße aus Mainz

Sigi

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3403
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Anfrage: Erfahrung mit DanishOil

Beitrag von Helmut-P » Sonntag 23. April 2017, 13:41

Hallo Sigi,

ich finde, das Danish Öil dickt relativ schnell ein. Das könnte der Grund für Deinen Eindruck, das Öl wäre dünner geworden, sein.
Obwohl ich immer in kleinere Gefäße umfülle und nie aus dem große Topf direkt verwende ist bei mir in wenigen Monaten Marmelade draus geworden. So mußte ich etwa die Hälfte als Sondermüll entsorgen.

Mir kommt das Zeugs jedenfalls nicht mehr in die Werkstatt.

Freundliche Grüße aus dem Untertaunus
Helmut

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 684
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 19:46
Name: Wolfram
Zur Person: Ich drechsele an 3 Tagen in der Woche im Schauhandwerkshof in Burg / Spreewald
auf der MIDI von Schulte !
Drechselbank: Olbernhau und MIDI
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Anfrage: Erfahrung mit DanishOil

Beitrag von Wolfram » Sonntag 23. April 2017, 16:50

Hallo Helmut,

ich verwende überwiegend 500ml-Gebinde, und die werden bei mir immer sehr schnell
verbraucht. Das Ausdicken hatte ich nur einmal bei einem bereits geöffneten und über
den Winter nicht mehr gebrauchten Gebinde !
Das Ausdicken wird auch beschleunigt, wenn das Öl im Winter Frost bekommt !

Gruß

Wolfram

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste