Brauche nen Rat

Hier geht es um Maschinen im Allgemeinen
Antworten
badener
Beiträge: 198
Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 09:04
Name: Fritz
Zur Person: Mit unserer Kleinen ( JET 1220 ) sind wir sehr zufrieden.
Inzwischen hat bei uns auch eine Killinger 1500 Einzug gehalten. Inzwischen ausgetauscht mit ner Stratos XL
Verschiedene Drechselstammtische in unserer Umgebung sind mittlerweile für uns ein Muß.
Drechselbank: JET 1220/Stratos XL
Wohnort: Wittlich

Brauche nen Rat

Beitrag von badener » Donnerstag 5. April 2018, 08:03

Hallo zusammen,

Bei meiner Bandsäge ( Bernardo HBS 450 ) ist das Anlaufrädchen des Sägeblattes stark eingelaufen und gerissen. Nach meiner Vorstellung muß das Rädchen außen ( innen ist ein Kugellager ) doch gehärtet sein ? Da ich den Verkäufer, bzw. mir bekannte Firmen kontaktiert habe, frage ich mal in die Runde, wie man das Problem lösen kann. ( Originalersatz wurde mir für das doch sehr kleine, und von der Herstellung her einfache Teil zwischen 140 und 180 Euro angeboten ) Als Werkzeugmacher find ich das maßlos übertrieben. ( Herstellung und Material ) Vielleicht kann mir der Ein oder Andere doch `nen Tipp geben.
Danke schon mal im Voraus.

Gruß Fritz

Benutzeravatar
Willi Lübbert
Moderator
Beiträge: 1859
Registriert: Samstag 29. April 2006, 16:32
Drechselbank: Eigenbau und kl. Jet
Wohnort: Geseke-Langeneicke

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Willi Lübbert » Donnerstag 5. April 2018, 08:25

Hallo Fritz,
Bei einigen Bandsägen ist dieses Andruckrädchen nur ein Kugellager , dieses in “harter“ Ausführung sollte reichen.
Wichtig ist ein Tipp, den mir unser Freund Fritz RS gegeben hat, die Rückseite der Sägebänder beim ersten Benutzen zu entgraten, indem man eine Schmirgelfeile an das laufende Band hält. Dann ist die Gefahr des Einlaufens wesentlich geringer.

Ein Foto von der Schadstelle würde uns helfen die Situation sicherer zu erkennen und zu bewerten.
Ich hoffe ich konnte helfen..
Grüße vom Hellweg
Willi

Benutzeravatar
Bruno 63
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 14:41
Name: Bruno Buscher
Drechselbank: König HS 3008
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Bruno 63 » Donnerstag 5. April 2018, 11:03

Guten Tag,
ich habe bei Panhans Rollen so ein Problem gehabt der Vorgänger hat das Ölen vergessen. Rolle habe ich mit Metall Kitt verschlossen so konnte ich noch einige Jahre damit arbeiten.
Gruß
Bruno

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3476
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von GErd HErmann » Donnerstag 5. April 2018, 12:05

Bruno 63 hat geschrieben:
Donnerstag 5. April 2018, 11:03
Guten Tag,
ich habe bei Panhans Rollen so ein Problem gehabt der Vorgänger hat das Ölen vergessen. Rolle habe ich mit Metall Kitt verschlossen so konnte ich noch einige Jahre damit arbeiten.
Gruß
Bruno
:Pokal: :Pokal: :Pokal:
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

maserknollen
Beiträge: 22
Registriert: Montag 6. April 2015, 20:29
Name: Ludger
Drechselbank: Twister Eco DMV200
Wohnort: Ahlen

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von maserknollen » Freitag 6. April 2018, 05:58

Schau Mal im Netz bei Bauer Bandsägen .Vielleicht haben die was passendes.
Rundumlignum
L.G.Ludger

badener
Beiträge: 198
Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 09:04
Name: Fritz
Zur Person: Mit unserer Kleinen ( JET 1220 ) sind wir sehr zufrieden.
Inzwischen hat bei uns auch eine Killinger 1500 Einzug gehalten. Inzwischen ausgetauscht mit ner Stratos XL
Verschiedene Drechselstammtische in unserer Umgebung sind mittlerweile für uns ein Muß.
Drechselbank: JET 1220/Stratos XL
Wohnort: Wittlich

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von badener » Montag 9. April 2018, 13:29

Hallo zusammen,

...nachträglich noch ein Bild von dem " ominösen " Rädchen.

004.JPG
005.JPG
006.JPG

Gruß Fritz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

finn2012
Beiträge: 699
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 19:22
Zur Person: .
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Soest

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von finn2012 » Montag 9. April 2018, 15:18

Fritz,

Schau mal bei www.ehro.ch unter Ersatzteile Bandsäge nach. Alternativ unter Pegas Feinschnittsäge.

Viele Grüsse

Uli

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2943
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Faulenzer » Montag 9. April 2018, 16:34

Kann man da nicht einfach ein Kugellager als Rückenrolle einbauen?
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 654
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 19:46
Name: Wolfram
Zur Person: Ich drechsele an 3 Tagen in der Woche im Schauhandwerkshof in Burg / Spreewald
auf der MIDI von Schulte !
Drechselbank: Olbernhau und MIDI
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Wolfram » Montag 9. April 2018, 17:38

Hallo,

Kugellager habe ich als Rücken- und Seitenrollen eingebaut.
Die sind nur mit einer dicken und genau passenden Unterlegscheibe
abgedeckt und sollten alle 4-6 Wochen mal mit WD40 durchgeblasen
werden, dann funktioniert das problemlos !

Grüße vom

Wolfram

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2943
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Faulenzer » Montag 9. April 2018, 17:43

Wolfram,

schmeiß das WD40 weg und nimm Ballistol. Das WD40 hat Verdünnung mit drin, damit
wäscht du jede Schmierung weg.

Wenn du aber nur den Schmutz beseitigen willst, dann kannst du es weiter benutzen.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 654
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 19:46
Name: Wolfram
Zur Person: Ich drechsele an 3 Tagen in der Woche im Schauhandwerkshof in Burg / Spreewald
auf der MIDI von Schulte !
Drechselbank: Olbernhau und MIDI
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Wolfram » Montag 9. April 2018, 18:08

Hallo Frank,

nur Schmutzbeseitigung ist mit dem WD-40 angesagt !
Schmierung hilft bei der dürftigen Abdichtung eh nicht,
weil dann alles verklebt und zäh wird !
Ich benutze das WD40 schon jahrelang alle 4-6 Wochen
je nach Benutzungsdauer der Bandsäge - ist kein Aufwand,
aber es sollte doch gemacht werden !

Grüße vom

Wolfram

Drechsler
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 08:20
Name: Andreas
Drechselbank: 5x Geiger + 1 Kreher
Wohnort: Bovenden

Re: Brauche nen Rat

Beitrag von Drechsler » Dienstag 10. April 2018, 09:53

Hallo Fritz ,
ich halte von der Rückenrollenmontage deiner Führung nichts , bei allen guten Führungen ist das so gelöst das das Band seitlich abrollt - siehe APA :
http://www.panhans.de/index.php?option= ... Itemid=531
Ich habe gerade als Ersatz zu meiner APA Rückenrolle eine kugelgelagerte dieser Firma gekauft ( da mich die ständige Ölerei des Gleitlagers nervt ) :
http://gl-trade.de/Zubehoer-fuer-Bandsa ... kenrollen/
Du müsstest eine ( seitliche ) neue Bohrung in deine Führung setzen um solch eine Rückenrolle zu montieren , ich würde das mal in Betracht ziehen ....
Zu meiner neuen kugelgelagerten Rückenrolle werde ich mal in 1/2 Jahr einen kurzen Erfahrungsbericht geben , jetzt wäre es zu früh . Die Rollen wurden ja als Ersatz/Alternative zu den gleitgelagerten Rollen auf den Markt gebracht , die Verarbeitung ist jedenfalls sehr gut und die Rolle ist auch gehärtet und nicht feilbar .
Grüße
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste