Beleuchtete Handauflage

Hier könnt Ihr eure Fragen und Tip's posten
Antworten
Benutzeravatar
h.-jürgen kelle
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 11. Mai 2008, 12:29
Drechselbank: Vicmarc vl 300
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Beleuchtete Handauflage

Beitrag von h.-jürgen kelle » Dienstag 26. März 2013, 06:44

Hallo Wolfgang,

gute Idee. Mit 12V-Trafo setze ich Led- Beleuchtung an der Drechselbank ja schon seit einer Weile ein. Batterien bieten den Vorteil, dass man kein Kabel rumbaumeln hat
und sollten bei dem geringen Stromverbrauch eine ganze Zeit reichen.
Besonders wenn man in die Jahre kommt, muss man auf gute Lichtverhältnisse acht geben.

Schöne Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6992
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Beleuchtete Handauflage

Beitrag von Drechselfieber » Dienstag 26. März 2013, 07:45

Hallo Wolfgang,

gute Idee :.: :.: :.: . Gut, dass wir Tüftler unter uns haben.

Ein kleiner Hinweis, der Reiner (Holzwurm22) setzt auch die LED-Technik ein. Ein Beispiel ist die Präsentationsbox für
Klaus-Gerd. Vielleicht könnt ihr euch mit dem Wissen um die Dinge austauschen oder sehr euch sogar beim kommenden Treffen in LA:
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
Buchfink
Beiträge: 360
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 16:56
Zur Person: Moin zusammen,

in meiner Werkstatt entstehen durchbrochene Teller, maritime Kreisel, Watt- und Friesenkugeln und andere kleine Kunsthandwerke. Als gelernter Werkzeugmacher konstruiere ich aber auch Vorrichtungen für die Drechselbank, die ich gerne anderen Drechslern zur Verfügung stelle.

"moin" sagt man hier an der Küste zu jeder Tages- und Nachtzeit als freundlichen Gruß. Es bedeutet so viel wie "Gutes"

In diesem Sinne...
Drechselbank: Killinger 1500 SE
Wohnort: Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtete Handauflage

Beitrag von Buchfink » Dienstag 26. März 2013, 09:28

Hallo Wolfgang,

ich habe dich nicht vergessen...
Nur die Fotos habe ich noch nicht gefunden.
Aber es wird.

Ich habe am letzten Wochenende an einem Teller gearbeitet, den ich von hinten aufwendig bearbeitet habe.
Umspannen war nich mehr möglich.
Es ging eng zu, der Fräskopf nahm schon fast den ganzen PLatz in Anspruch, die Absaugung war auch nur im Weg. :cry:
Fräskopf und Absaugschlauch warfen nun einen wunderschönen Schatten genau auf die Stelle wo ich Licht brauchte.

Eine Lichtlösung wie deine an einem Magneten befestigt wäre da die optimale Lösung gewesen.

Trotzdem frage ich mich manchmal: Wie haben die das früher gemacht, weit entfernt von Lampen wie wir sie haben?

Gruß

Reinhard
Drechseln am Meer

Benutzeravatar
Rainer C.
Beiträge: 88
Registriert: Montag 25. März 2013, 12:08
Drechselbank: Alteisen....
Wohnort: Hohnstorf

Re: Beleuchtete Handauflage

Beitrag von Rainer C. » Samstag 30. März 2013, 20:30

Moin
ich würde das mal gern in Natura sehen,
so aus der Ferne wäre meine Frage: da das Licht von unten kommt,
ist die Schneide meines Werkzeuges doch immer im eigenen Schatten?

Erhellende Grüße
Rainer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast