Feinstaubabsaugung

Eure Schleif und Poliertip's
Antworten
Benutzeravatar
Benno
Beiträge: 74
Registriert: Dienstag 4. August 2015, 19:56
Name: Benno Potthast
Drechselbank: Eigenbau, St.Piccolo
Wohnort: Altenbeken

Feinstaubabsaugung

Beitrag von Benno » Montag 30. Mai 2016, 20:21

Hallo zusammen,
gestern habe ich umfangreiche Schleifarbeiten durchgeführt.
Um möglichst optimale Absaugergebnisse zu erzielen, verwende ich den flexiblen Absaugrüssel" (Drechselbank-Absaugvorrichtung) von Magma-tools in Österreich.
Diese ist zwar viel zu teuer - nach meinem Erachten - aber unglaublich gut, flexibel und durch den Magneten leicht zu platzieren. Daran angeschlossen einen kleinen handelsüblichen Nass/Trockensauger mit Filter.
Trotzdem kommt Mann/Frau nicht um eine Feinstaub Absaugung herum, wenn einem die eigene Gesundheit am Herzen liegt.Es gibt allerhand teure und mehr oder weniger leistungsstarke Typen verschiedener Hersteller mit teuren Ersatzteilen; wie Filter etc.
Auf der Suche nach einer effektiven und dauerhaft kostengünstigen Methode bin ich auf folgende Seite gestoßen:

http://www.wikidorf.de/reintechnisch/In ... ftreiniger

Hier werden alle relevanten Aspekte, inklusive zweier praktischer Selbstbauten erklärt.
Diese habe ich nach meinen Belangen nachgebaut, mit leistungsstarken, 230 V Lüftern, kugelgelagert, die recht leise sind.
230 V sind leicht anzuschließen, leistungsstark und es sind keine Transformatoren etc. erforderlich. Einfach in einer Verteilerdose miteinander verbunden und über einen Netzstecker an die Stromversorgung.
Diese sind zwar neu nicht billig, der Preis macht sich aber bezahlt.
Außen zweifacher billiger Filterflies in Meterware; dahinter Feinkohlefilter aus dem Automobilbereich (im meinem Fall vom Corsa).

Hier mal ein paar Bilder dazu.
P1000440.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß

Benno

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2299
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Faulenzer » Dienstag 31. Mai 2016, 06:34

Hallo Benno,

schöne Arbeit und auch noch nützlich. :prost:

Nach der Anleitung habe ich meinen Filter auch gebaut. 2x Corsafilter mit Aldi Dunstabzugshauben-Vlies als Grobfilter davor.
Das kann ich außen mit dem Staubsauger (natürlich auch mit Feinstaubfilter) immer mal absaugen.

Man könnte die Lüfter auch wahlweise zu- oder abschalten. Vielleicht reicht im normalem Betrieb ein Lüfter.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 289
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 12:50
Name: Martin
Zur Person: Hobbydrechsler mit Grundkenntnissen, der berufsbedingt leider zu wenig Zeit dazu hat.
Drechselbank: Eine solide Midi.
Wohnort: Landkreis Uelzen
Kontaktdaten:

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von GentleTurn » Dienstag 31. Mai 2016, 09:00

Moin,

solche Anleitungen, Tipps und Hinweise sind für mich das Salz in der Suppe. Klasse, gleich mal abspeichern. :danke: fürs Zeigen :.:
Liebe Grüße, Martin.
Es ist gefährlich, in Dingen recht zu haben, in denen die etablierten Autoritäten unrecht haben. (Voltaire)
Meine Drechselfilme auf YouTube und Bilder bei Instagram.  ~
 

Benutzeravatar
Kritzel
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 10:53
Drechselbank: Nova DVR-XP
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Kritzel » Dienstag 31. Mai 2016, 10:08

Hallo Benno,

ein tolles Projekt. :respekt: Ich glaube, ich sollte mir sowas auch mal zulegen (bauen).

Eine Frage habe ich noch: Wo platzierst Du diesen Filter? Vor Dir hinter der Drechselbank? Oder vielleicht waagerecht mit Filter nach unten über Dir hängend?
Viele Grüße,
Jürgen

Benutzeravatar
Benno
Beiträge: 74
Registriert: Dienstag 4. August 2015, 19:56
Name: Benno Potthast
Drechselbank: Eigenbau, St.Piccolo
Wohnort: Altenbeken

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Benno » Dienstag 31. Mai 2016, 11:25

Hallo Jürgen,
bei rotierenden Werkstücken, wie auf der Drechselbank, meist rechts von der Bank.
In diese Richtung geht der meiste Staub, nämlich der, den die eigentliche Staubabsaugung "vorbei lässt".
Beim Schleifen von anderen Arbeiten, z.B. von Brettern etc. immer links von mir und dem Werkstück, sodass der Staub aus meinem Bereich, in dem ich einatme, direkt abgesaugt wird.
Grundsätzlich soll vermieden werden, das du dich zwischen Werkstück und Absaugung befindest, dir quasi der Staub "vor der Nase herzieht".
Gruß

Benno

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2299
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Faulenzer » Dienstag 31. Mai 2016, 11:29

Ich habe meinen direkt über dem Spindelkopf hängen. Der saugt von unten und von der Seite an.
Gruß Frank

Es gibt ein Leben nach der Arbeit.

Benutzeravatar
Fritz-RS
Beiträge: 2344
Registriert: Samstag 7. Juni 2008, 22:45
Drechselbank: Kreher HDB1e
Wohnort: Remscheid

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Fritz-RS » Dienstag 31. Mai 2016, 18:09

Die Auto-Faltenfilter sind immer ziemlich teuer.
I ch habe in meine Feinstaubabsaugung ein Ersatzfilter vom großen MICROCLEANE gepackt. Davor Pollenfilter von Aldi.
Den Ersatzfilter gabs für 10€ bei den Händlern. Normaler Ø 25 cm Radiallüfter von MAICO.
Außen vor der Abluft eine Hart-PVC-Platte, die sich durch den Luftstrom statisch auflädt und die noch noch vorhandenen Feinststäube anzieht.

Klappt sehr gut. Hängt schräg über dem Spindelkopf.
Ein weiterer Raumluftfilter von Reinhard (Holzwurm22) brummt ebenfalls erfolgreich vor sich hin. Sprich ihn an, wenn Du zum Treffen nach LA kommst. Er ist da.

Gruß Fritz

Benutzeravatar
Benno
Beiträge: 74
Registriert: Dienstag 4. August 2015, 19:56
Name: Benno Potthast
Drechselbank: Eigenbau, St.Piccolo
Wohnort: Altenbeken

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Benno » Dienstag 31. Mai 2016, 18:15

Vielen Dank,
Das mache ich gern.
Da lässt sich sicher noch was verbessern!
Gruß

Benno

Benutzeravatar
Willi Lübbert
Moderator
Beiträge: 1733
Registriert: Samstag 29. April 2006, 16:32
Drechselbank: Eigenbau und kl. Jet
Wohnort: Geseke-Langeneicke

Re: Feinstaubabsaugung

Beitrag von Willi Lübbert » Dienstag 31. Mai 2016, 18:50

Diese Thema, passt sehr gut hierrein vlt. nutzt der ein oder andere Hinweis aus dem alten Beitrag.
viewtopic.php?f=17&t=7124&p=57814&hilit ... ter#p57517
Grüße vom Hellweg
Willi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast