dickflüssiges versprühen ???

Wie behandelt Ihr eure Oberflächen?
Antworten
klotzkopf
Beiträge: 378
Registriert: Montag 18. November 2013, 20:10
Zur Person: Ich muss irgendwie die Tage füllen ....
Drechselbank: 3520B
Wohnort: Leverkusen

dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von klotzkopf » Dienstag 11. August 2015, 17:51

Such eine Möglichkeit den ziemlich dicken Schnellschleifgrund (Porenfüller) per Sprüh auftragen ?
Was gibts für Geräte ausser den umständlichen Farbsprühpistolen ?

vG Helmut L
Have fun
Make chips
Helmut L

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von Erick » Dienstag 11. August 2015, 18:10

Hallo
Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber wenn ich gedrechselte Teile mit Schnellschliffgrung ( Nitro ) grundiert habe, hatte ich diesen immer sehr stark verdünnt, fast so dünn wie Wasser ! Den Rat, daß man das so machen soll, hat mir mal Berufsdrechsler gegeben.
Erick

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4565
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von Schaber » Dienstag 11. August 2015, 20:08

Airbrush! Das sind zwar auch Pistolen, aber kleine! Auch hier empfiehlt sich allerdings verdünnen...
Gruß
Jürgen

klaus-gerd
Beiträge: 2061
Registriert: Dienstag 31. Juli 2007, 19:43
Name: klaus-gerd
Drechselbank: Midi Jet
Wohnort: auetal

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von klaus-gerd » Dienstag 11. August 2015, 20:22

Such eine Möglichkeit den ziemlich dicken Schnellschleifgrund (Porenfüller) per Sprüh auftragen ?

Geht nicht.
Und wenn verdünnt, welche Schutzausrüstung wirst Du gegen den Nebel tragen?

Gruß
KG

jockel
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 20:27
Drechselbank: HEYLIGENSTAEDT
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von jockel » Dienstag 11. August 2015, 20:40

Umständliche FarbSPRÜHpistolen sind das einzig geeignete.

2,5 Düse rein - damit kannste fast Götterspeise versprühen...

Gruß Jockel

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3393
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von Helmut-P » Dienstag 11. August 2015, 23:22

jockel hat geschrieben:Umständliche FarbSPRÜHpistolen sind das einzig geeignete.

2,5 Düse rein - damit kannste fast Götterspeise versprühen...

Gruß Jockel
Hi Jockel,

wieviel Druck braucht man denn dafür? :-D

Mit scherzhaften Grüßen :-)
Helmut

Benutzeravatar
bernie
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 15. Juli 2014, 14:23
Name: Bernhard Nolte
Drechselbank: Twister Eco HDM 1000
Wohnort: 34434 Borgentreich

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von bernie » Mittwoch 12. August 2015, 09:32

Hallo Helmut,
um mit der Sprühpistole zu grundieren drehe ich das druckventil am Kompressor auf 2 bar runter.Du kannst es am besten ausprobieren wenn du erstmal ein Schluck Wasser in die Pistole schüttest und dann mit dem Druck experementieren.Bei 3 oder 2,5 bar nebelt es zuviel.Darum probieren geht über studieren.
schöne Grüße Bernie
Bernhard
der aus der schönen Warburger Börde grüßt!

klotzkopf
Beiträge: 378
Registriert: Montag 18. November 2013, 20:10
Zur Person: Ich muss irgendwie die Tage füllen ....
Drechselbank: 3520B
Wohnort: Leverkusen

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von klotzkopf » Mittwoch 12. August 2015, 19:04

thanksssssssssssssssssssssssssssssssss...

werds mal mit airbrush versuchen

vG Helmut L
Have fun
Make chips
Helmut L

Benutzeravatar
bioschreiner
Beiträge: 1052
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 21:20
Drechselbank: Hager/Heyligenstaedt
Wohnort: Lixfeld

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von bioschreiner » Mittwoch 12. August 2015, 20:54

Und immer dran denken,

je mehr du den Grund verdünnst,
desto weniger füllt er.

nette Grüße
Bioschreiner
uwe
wenn Viele spucken wird daraus ein Fluß ( indische Weisheit )

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2869
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: dickflüssiges versprühen ???

Beitrag von Erick » Donnerstag 13. August 2015, 06:52

....... stelle mir vor, daß es auch auf die Holzart ankommt,oder ?
Erick

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast