Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Wie behandelt Ihr eure Oberflächen?
Antworten
Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 444
Registriert: Montag 4. Februar 2013, 20:05
Zur Person: Grundkurs bei dns im Mai 2007
Drechselbank Jet JML-1014
seit 15.02.2014 Kreher HDBI/e
Drechselbank: Jet 1014 und Kreher
Wohnort: Hitzhofen

Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Schnecke » Montag 29. September 2014, 19:15

Hallo zusammen,

Frank hatte in einem anderen Beitrag gefragt:
Wie funktioniert das mit dem Räuchern?
Da ich zu faul bin, um alles noch mal komplett neu zu schreiben, füge ich euch diesen Link ein:

Räuchern im Gelben Forum

Ich hoffe, den ein oder anderen interessiert es...

Schöne Grüße

Christian

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 600
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Hölzerkarl » Dienstag 30. September 2014, 08:46

Hallo Christian,
der Link funktioniert nicht. Es kommt eine Fehlermeldung
"Das gewählte Thema oder der Beitrag existiert nicht.".
Nutzen könnten den Link ohnehin nur im gelben Forum registrierte Mitglieder.

Ich füge mal zwei Fotos an....wenn ich darf.....
Ammoniaklösung 25% (FILEminimizer).JPG
Das Gläschen füllen, Deckel auflegen und Stunden oder Tage später das Ergebnis bewundern.
Räuchern_02 (FILEminimizer).JPG
Achtung!
Bitte bei der Anwendung an die frische Luft gehen, Handschuhe tragen,
Augen schützen und mit der Nase fern bleiben.

Gut geeignet ist Eichenholz, Robinie, Kirsche und weitere Hölzer
(kenne mich da nicht so gut aus).

Ob Chemie sein muss......sollte jeder mit sich selbst ausmachen.

Freundliche Grüsse aus dem Hessenlande

Der Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Frank Löneke
Beiträge: 343
Registriert: Sonntag 6. Juli 2014, 20:20
Drechselbank: Stratos 230 FU
Wohnort: Brakel

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Frank Löneke » Dienstag 30. September 2014, 12:12

Hallo Christian, hallo Karl.
Danke euch für eure Bemühungen, mir was beizubringen! %b :.:
Immer schön rund bleiben! Liebe Grüße Frank

Benutzeravatar
smithgermany
Beiträge: 1108
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 09:07
Drechselbank: KILLINGER 1400SE
Wohnort: nähe Hechingen
Kontaktdaten:

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von smithgermany » Dienstag 30. September 2014, 16:21

Wo kauft Ihr das Ammoniak?

@Karl: Kirsche? wirklich? Wie zieht das dann aus?
liebe Grüße,
Brian

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 600
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 18:48
Name: Karl Hölzerkopf
Drechselbank: Hager HDE 49 u. Star
Wohnort: Meinhard-Jestädt

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Hölzerkarl » Dienstag 30. September 2014, 17:05

Hallo Brian,
die Flasche auf dem Bild habe ich in einer Apotheke gekauft
(siehe meine Bildunterschrift).
Der Preis lag irgendwo zwischen 5 und 10 €.
Ich habe bisher nur Robinie und Eiche geräuchert.
Das Splintholz wird heller und das Kernholz wird dunkler.
Mit Kirsche kennt Christian sich aus (das Holz wird dunkler).
Ich entsinne mich, dass er mal einen Beitrag mit Bildern im
gelben Forum gezeigt hat. Wenn Christian den Link repariert hat,
kannst du dich schlau lesen.

Beste Grüsse aus dem Werratal

Der Karl

Benutzeravatar
smithgermany
Beiträge: 1108
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 09:07
Drechselbank: KILLINGER 1400SE
Wohnort: nähe Hechingen
Kontaktdaten:

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von smithgermany » Dienstag 30. September 2014, 18:27

Karl,

Danke. Die Apotheken hier verkauf mit nur 10% und das ist zu wenig meine Erfahrung nach.

Übrigens, der Link tut für mich. Es tat auch direkt nach dem Christian gepostet hat auch.

Grüße, Brian
liebe Grüße,
Brian

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 444
Registriert: Montag 4. Februar 2013, 20:05
Zur Person: Grundkurs bei dns im Mai 2007
Drechselbank Jet JML-1014
seit 15.02.2014 Kreher HDBI/e
Drechselbank: Jet 1014 und Kreher
Wohnort: Hitzhofen

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Schnecke » Dienstag 30. September 2014, 19:11

HILFE
der Link funktioniert nicht. Es kommt eine Fehlermeldung
"Das gewählte Thema oder der Beitrag existiert nicht.".
Nutzen könnten den Link ohnehin nur im gelben Forum registrierte Mitglieder.
Kann mich bitte ein "technisch versierter Blauer Administrator oder so" aufklären.. :-( oO

Danke

sagt Christian

Benutzeravatar
smithgermany
Beiträge: 1108
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 09:07
Drechselbank: KILLINGER 1400SE
Wohnort: nähe Hechingen
Kontaktdaten:

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von smithgermany » Dienstag 30. September 2014, 19:25

Es tut doch, wo ist das Problem ?
liebe Grüße,
Brian

huefner

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von huefner » Dienstag 30. September 2014, 19:35

Hallo,

das was Karl schreibt ist alles so wie man es machen kann, nur die Lösung in einer Apotheke kaufen heißt ja Holz in den Wald tragen.
Bei uns in beiden Baumärkten gibt es 25 % Amoniaklösung in 1 Liter Flaschen für keine 5 Euro.

Wenn ich das anwende werfe ich die Lösung nach dem räuchern aber nicht weg sondern der Rest kommt wieder in die Flasche. Ich hatte deswegen mit der Wirkung noch keine Probleme.

Ich habe einen Mayonnaise Eimer den ich mit einer Plexiglasscheibe abdecke und so kann ich den Verlauf beobachten.

Gruß Reinhardt

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1481
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Günni's Welt » Dienstag 30. September 2014, 20:08

huefner hat geschrieben:Hallo,

Wenn ich das anwende werfe ich die Lösung nach dem räuchern aber nicht weg sondern der Rest kommt wieder in die Flasche. Ich hatte deswegen mit der Wirkung noch keine Probleme.

Gruß Reinhardt
Mein lieber Reinhardt,
nimm es mir bitte nicht übel aber gerade Du solltest wissen, daß man so etwas nicht tut. Wie schnell kann da etwas übles passieren. oO Du brauchst dich doch nur mal mit der Flasche vertun.
Was auch dagegen spricht: Die Konzentration der Lösung verändert sich.
...und wie Du schon sagst: Das Zeug kostet nicht viel.
Für eine Anwendung im "Mayonaiseeimer" brauchst Du ja auch nur max. 20-50 ml (das reicht vollkommen).
Also, ich lasse den Rest an der Luft verfliegen und schütte dann das Wasser weg. :-D :freunde:
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4718
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von joschone » Dienstag 30. September 2014, 20:42

Mein lieber Günni
Ich glaube da hast du etwas falsch verstanden!?!
Der liebe Reinhardt schüttet den Rest einfach wieder zurück in die Amoniakflasche!
Oder hat der liebe Josef da was falsch verstanden?
Mann sind hier alle lieb!
Aber das mit der Majonaise im Eimer, das hab ich nicht verstanden! oO :red:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1481
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Günni's Welt » Dienstag 30. September 2014, 21:32

joschone hat geschrieben:Mein lieber Günni
Ich glaube da hast du etwas falsch verstanden!?!
Der liebe Reinhardt schüttet den Rest einfach wieder zurück in die Amoniakflasche!
Oder hat der liebe Josef da was falsch verstanden?
Mann sind hier alle lieb!
Aber das mit der Majonaise im Eimer, das hab ich nicht verstanden! oO :red:
:lol: :lol: :lol:
Mein lieber Josef,

wer lesen kann ist klar im Vorteil. :prost :freunde:
Der liebe Reinhardt hat geschrieben:
Ich habe einen Mayonnaise Eimer den ich mit einer Plexiglasscheibe abdecke und so kann ich den Verlauf beobachten.
...und, klar schüttet der liebe Reinhardt die Suppe wieder in die Ammoniakflasche. Aber was passiert wenn der liebe Reinhardt z.B. von seiner liebreizenden Gattin gerufen wird und er schüttet den Rest, aus Versehen, in ein Salzsäure- oder Wassestoffperoxidflasche, heeee?
Ich bin gelernter Chemielaborant und habe solche Sachen oft genug miterlebt (und noch schlimmeres, und das ist für die Betroffene nicht sonderlich gut ausgegangen oO ).
Ich kann dir sagen: Das funzt. :baum: :saege: :kruni:

Übrigens!!! Glückwunsch zur neuen Maschine :.: :prost
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

Maddin
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 5. September 2008, 21:11
Name: Maddin
Drechselbank: Hager HD 42 Bj. 1994
Wohnort: Ostelbien

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Maddin » Dienstag 30. September 2014, 22:28

Hallo Günni,

als einer, der froh war, in der Schule endlich Chemie abwählen zu können, hätte ich zu deinen Bedenken eine Frage:
Aber was passiert wenn der liebe Reinhardt z.B. von seiner liebreizenden Gattin gerufen wird und er schüttet den Rest, aus Versehen, in ein Salzsäure- oder Wassestoffperoxidflasche, heeee?
Mal abgesehen davon, dass ich gebrauchte Flüssigkeiten, unabhängig von ihrer Gefährlichkeit, nie zurück schütte, und ich davon ausgehe, dass Reinhardt entsprechende Schutzmaßnahmen (Handschuhe etc.) verwendet und mit Sinn und Verstand arbeitet, frage ich mich: Ja was passiert denn? Besteht Explosionsgefahr?
Als Nichtwissender nehme ich solche Hinweise sehr ernst (auch wenn ich weder Salzsäure noch sonstige bösartigen Stoffe verwende), trotzdem können wir nicht alle Risiken ausschließen wie z. B. die Rufe liebreizender Gattinnen oder Katzen, die deinen Verdunstungstopf umwerfen.

Gruß

Martin
Man kann nicht eine Formidee im Kopf gebären, die auf das Holz anwenden und glauben, das Holz widersetzt sich dieser Idee nicht (Prof. R. Gnaiger, Kunstuni Linz)

Benutzeravatar
Günni's Welt
Beiträge: 1481
Registriert: Montag 25. März 2013, 20:08
Name: günni
Zur Person: Ich wurde im Mai 2011 mit dem gefährlichen Drechslervirus infiziert. Die Symptome sind: Ständiger Drechseldrang und rastloses Holzaufstöbern.
Ich verspüre keine Schmerzen und Fieber hab ich auch nicht. Also, was soll´s, belassen wir´s dabei.
Mein zweites Hobby ist Musik. Ich bin Perkussionist (Trommler)
Ach ja! Bin seit 01.07.2016 Rentner
Drechselbank: 2 Geigers und Midi
Wohnort: Solingen

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Günni's Welt » Dienstag 30. September 2014, 23:01

Hallo Martin,

also, bei Salzsäure gibt es eine exotherme Reaktion. Das heißt, Die Base (Ammoniak) reagiert unter starker Hitzeentwicklung mit der Säure (Salzsäure). Im Extremfall kann einem die Flasche um die Ohren fliegen (Ist heiß und gibt Verätzungen).
Bei Wasserstoffperoxid ist die Reaktion nicht so heftig, nur ist der Wasserstoffperoxid danach nicht mehr zu gebrauchen. Das Ammoniak wirkt als Katalysator(beim Bleichen). Der aktive Sauerstoff wird freigesetzt und nach einer gewissen Zeit hast Du nur noch Wasser. Wenn Die Flasche aber keinen Entgasungsstopfen hat fliegt dir diese ebenfalls um die Ohren, etc...
Liebe Grüße
Günni
-------------------------------------------------
Holz macht glücklich

huefner

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von huefner » Mittwoch 1. Oktober 2014, 07:51

Hallo Günni und Josef,

sicher verringert sich die Konzentration der Amoniaklösung etwas, aber ich habe da noch keine Nachteile bemerrkt.

So nun zum Eimer, in den Eimer stelle ich ein klienes Töpfchen aus Edelstahl, dort kommt die Amoniaklösung rein etwa 20 cl oder ein Doppelter und darüber das gedrechselte Objekt.
Das Edelstahltöpfchen ist ausgemustert und sollte in den Schrot, da wird es keine Verwechslungen mehr geben um dort ein Sößchen für den Braten machen zu können.
Ich habe abe rauch nich einen Kasten aus KömaCel-PVC-Hart-Integralschaumplatten in den ich größere Schalen so behandeln kann.

Meine Frau kommt selten in meine Werkstatt weil das Betreten nur für Befugte gestattet ist. :-D :-D

Gruß Reinhardt

GA-D-F
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 09:43
Drechselbank: ARTEC MC-900
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von GA-D-F » Mittwoch 1. Oktober 2014, 16:17

Hallo Reinhardt,

Respekt! Bei uns hat ein doppelter 2 cl und eine Cola 20 cl. Ich hatte ja keine Ahnung wie das bei euch in der Gegend so ist ;)

Gruß
Guido
--
Geld kann man nicht verdienen, sondern nur jemand anderem wegnehmen.
-- Adnan Zelkanovic

Benutzeravatar
Drachenspan
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Oktober 2011, 20:26
Zur Person: Schwerpunkt: Nassholzdrechseln, große Schalen, farbige Objekte, Hohlgefäße aus einheimischen Hölzern.
Angefangen hat alles mit einer Holzmann Db 900, dann kam eine große Jet und seit Aug.2011 dreh ich auf einer VL300.
Drechselbank: Vicmarc Vl 300
Wohnort: Hannover

Re: Wie funktioniert das mit dem Räuchern?

Beitrag von Drachenspan » Montag 6. Oktober 2014, 12:25

Hallo Brian,
hab ich auch gerade erst ausprobiert:
Kirsche nass gedreht, nass geschliffen bis 600 er Korn ca 12 std geräuchert,
zweimal geölt.
IMG_3005.JPG
Übers Foto könnt Ihr jetzt schimpfen, war mal eben aus dem Handgelenk auf nem Pizzakarton.
Das Kernholz wird tiefschwarz, der Splint schoko.
Wenns fertig ist gibts richtige Bilder.
Drachenspan der Firlefanzer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast