Farbveräderung bei Apfelholz

Antworten
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 627
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2013, 17:09
Zur Person: Handwerker, Fotograf, Designer, Künstler, woodman
Drechselbank: nochkeineinGebrauch
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Farbveräderung bei Apfelholz

Beitrag von hopplamoebel » Mittwoch 4. Dezember 2013, 20:47

Moin,
ich bin so neu dabei, dass ich noch nicht einmal eine Drechselbank habe und deshalb zum Stechbeitel greifen muß.
Habe z.Z. einen tollen Apfel aufgesägt und bin begeistert von den tollen Rottönen.
Frage:
Bleibt die Farbe erhalten oder verschwindet sie wie bei Mirabelle (und Pflaume?) mit der Zeit und wird zu einem unspektakulären Braun?
Ach ja, und wie geht eigentlich die Mikrowellenmethode zum Holz trocknen??
Gruß,
Marco

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3140
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Farbveräderung bei Apfelholz

Beitrag von Helmut-P » Mittwoch 4. Dezember 2013, 21:46

hopplamoebel hat geschrieben:..... Mikrowellenmethode zum Holz trocknen?? ..
Hallo Marco,
nach meinen Erfahrungen ist das nicht zu empfehlen. Man muss sehr aufpassen, das Holz fängt von innen an zu brennen und verräuchert die Mikrowelle. Den Gestank bekommt man fast nicht raus. Ich hab da grad noch mal Glück gehabt, weil ich das beobachtet und sofort reagiert habe.
Vielleich haben ja andere bessere Erfahrungen gamacht, aber beim googlen habe ich auch gehört, dass neue Mikrowellengeräte fälllig waren ...

Freundliche Grüße
Helmut

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6512
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Farbveräderung bei Apfelholz

Beitrag von Drechselfieber » Mittwoch 4. Dezember 2013, 22:00

Na dann mal herzlich Willkommen bei den Blauen,
wenn auch ohne Drechselbank, steht doch auch im Header " und Freunde des Kunsthandwerks" :razz: :razz: :razz: .

Zur Holzfarbe kann ich nichts sagen, zur Microwelle schon.

Du brauchst entweder verständnisvolle Mitbenutzer oder eine eigene Trocknungsmicrowelle :) .
Meine Frau hat nach meinen ersten Versuche, die zur Verkohlung von Teilen des Holzes führten, eine schöne neue.
Gibt es bei ..... , oder anderen Anbietern :mrgreen: .

Zusätzlich brauchst du eine Waage mit digitaler Anzeige.

Im Selbstversuch musst du herausfinden welche Einstellungen für die optimal sind.
Je trockner das Holz wird, je grösser ist die Brandgefahr !!!!

... und bitte keinen Nägel im Holz übersehen :draufhaun: .

Hier meine Erfahrungswerte:

Feuchtes Holz
Bei 600 Watt auch mehrfach am Tag 2 Minuten in der Mico aufheizen und auskühlen lassen.
Auf einem Datenblatt die Gewichte nach dem Auskühlen notieren. Bei zunehmender Trocknung Zeit
oder Wattzahl reduzieren.
Wenn keine oder nur noch geringe Gewichtsreduzierung zu verzeichnen ist, hast du dein Ziel erreicht.
Danach gibt es manchmal eine geringe Gewichtszunahme.

Das alles auf eigenes Risiko, einen Eimer mit Wasser bereitstellen (nicht in die Micro kippen sondern Holz
im Notfall in den Eimer) oder die Rufnummer der Feuerwehr auf die Mico schreiben :prost

... und bei Trocknungserfolg keine nassen Augen bekommen sonder die Seele anfeuchten :wink: :prost :mrgreen:

... dann warten wir auf deinen Erfahrungsbericht :) .
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. --- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)
(Buschläuferweisheit/Alaska)

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 627
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2013, 17:09
Zur Person: Handwerker, Fotograf, Designer, Künstler, woodman
Drechselbank: nochkeineinGebrauch
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Farbveräderung bei Apfelholz

Beitrag von hopplamoebel » Donnerstag 5. Dezember 2013, 07:36

Na, das hört sich ja richtig verheißungsvoll an!!
Vielleicht warte ich dann doch lieber ein Jahr...
Aber noch mal zur Farbe:
Es müßte unter Euch Profis doch jemanden geben, der mir zur Farbveränderung etwas sagen kann!?
Bitte melden.
Marco

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6512
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Farbveräderung bei Apfelholz

Beitrag von Drechselfieber » Donnerstag 5. Dezember 2013, 20:51

Hallo Helmut,

wenn man trocknes Holz in der Micro trocknet verkokelt es schon :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: .
Deshalb vorsichtig arbeiten und die "Maschinenleistung" dem Trocknungsgrad anpassen.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. --- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)
(Buschläuferweisheit/Alaska)

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4405
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: Farbveräderung bei Apfelholz

Beitrag von Schaber » Donnerstag 5. Dezember 2013, 22:31

Marco,
praktisch jedes Holz dunkelt nach in Richtung Braun, so auch Apfel. Da gehen dann auch die besonderen Rot-Effekte hin... Kann mann mit UV-Blocker bremsen, aber nicht stoppen.
Vor allem die tollen Farben bei frischem Holz verschwinden oft genug schon beim Trocknen.
Darum ist es ja auch so wichtig, dass Form und Oberfläche stimmen, damit "im Alter" was Schönes übrig bleibt!
Gruß
Jürgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste