fette Beute aus dem Untergrund

Antworten
Fusselfee
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2013, 18:44
Drechselbank: LaRa Mini und midi
Wohnort: Rheine

fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von Fusselfee » Freitag 7. Juni 2013, 15:53

Bei uns wird zur Zeit das Rathaus saniert, es ist 350 Jahre alt und teilweise auf Eichenbalken gebaut, diese müssen erneuert werden. Die Balkenstücke haben jetzt ein neues zu Hause und werden ein neues Leben als Kugelschreiber bekommen

Bild

Bild


LG Hanne

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6872
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von Drechselfieber » Freitag 7. Juni 2013, 15:58

Mensch gibt es so grosse Bausätze 8-) :?: :?: :?:

Schöne Ergänzung des Holzbestands. Ist das Holz Trocken?
Vie Spass damit Hanne und zeig die Schreiber vor.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Fusselfee
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2013, 18:44
Drechselbank: LaRa Mini und midi
Wohnort: Rheine

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von Fusselfee » Freitag 7. Juni 2013, 16:23

Nein, es ist nass und hat im Grundwasser gelegen, Vorteil : sind keine Viecher drin :) Kuli wird gezeigt wenn das Holz trocken ist.

Benutzeravatar
h.-jürgen kelle
Beiträge: 959
Registriert: Sonntag 11. Mai 2008, 12:29
Drechselbank: Vicmarc vl 300
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von h.-jürgen kelle » Freitag 7. Juni 2013, 16:39

Hallo Hanne,

ich bin nicht sicher, dass das Holz, wenn es trocken ist, die für Schreiber erforderliche Rissfreiheit aufweist.
Ich spreche aus Erfahrung, leider.

Mehr Erfolg wünscht dir
Jürgen

Benutzeravatar
c.w.
Beiträge: 1013
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 08:43
Name: Christine Wenzhöfer
Zur Person: Ich bin in Köln in einer Künstlerfamilie aufgewachsen.
In der Zeit habe ich viel gemalt.
Seit meiner Ausbildung arbeite ich in der Landwirtschaft.
2005 habe ich mit dem drechseln begonnen .
ich habe viele Schalen gedrechselt bis ich erschreckt feststellen mußte
das ich in jedem stück Holz immer nur eine Schale gesehen habe.
also weg vom Schalendrechseln..................
Drechselbank: Hager HDE 59
Wohnort: Hünfelden Kirberg

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von c.w. » Samstag 8. Juni 2013, 06:53

glückwunsch zu dem Holz mit langer geschichte.
das gibt aber ne menge schreiber.
vieleicht fällt Dir ja auch noch was anderes dazu ein.
lieber Jürgen ,warum müssen schreiber immer rissfrei sein?

liebe grüße christine :)
ich bin auf dem Holzweg

Uwe 66
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 31. März 2007, 18:49

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von Uwe 66 » Samstag 8. Juni 2013, 11:41

Hallo Hanne

schneide doch mal ein kleines Brettchen aus dem Du noch Schreiber Rohlinge schneiden kannst und lege das ganze in Zuckerlösung
das zieht die Feuchtigkeit aus dem Holz und verringert die Rissbildung
Funktioniert zum Beispiel wunderbar bei Kirchholz

Uwe

Fusselfee
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2013, 18:44
Drechselbank: LaRa Mini und midi
Wohnort: Rheine

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von Fusselfee » Samstag 8. Juni 2013, 17:09

Danke, für die Tipps. Es war wohl von aussen sehr nass, der Feuchtemesser zeigt um die 17 % an jetzt . Mal schauen was raus kommt wenn es zersägt ist.

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: fette Beute aus dem Untergrund

Beitrag von Schaber » Samstag 8. Juni 2013, 20:59

Fusselfee hat geschrieben:der Feuchtemesser zeigt um die 17 % an
Hanne,
das ist nicht viel! Draußen bzw. nur überdacht werden´s eh nie viel weniger als 15 % ! Schneide Dir einige Pen-Blanks in großzügigen Maßen, Vorbohren, 3 Wochen in den Heizungskeller, Nachbohren, Schreiber machen!
Gruß
Jürgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste