als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Antworten
Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3257
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Helmut-P » Donnerstag 23. Mai 2013, 19:22

Hallo,

ein Freund hat mir ein Stück Holz "als Eiche" geschenkt und ich habe eine Schale draus gemacht.
Nach dem feed-back scheint es keine Eiche zu sein. So habe ich noch ein paar Bilder gemacht:
DSCF6116.jpg
DSCF6119.jpg
DSCF6117.jpg
DSCF6114.jpg
Suchen und "googeln" hat mir nicht geholfen, deshalb die Bitte an Euch: Welches Holz ist das?

Viele Grüße aus dem so kühlen Untertaunus
Helmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Timo
Beiträge: 466
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 17:12
Name: Timo
Drechselbank: 2 alte,eine günstige
Wohnort: Einbeck
Kontaktdaten:

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Timo » Donnerstag 23. Mai 2013, 19:38

Esche.

Wie hat das Holz beim bearbeiten gerochen?
Esche riecht fast neutral, Eiche hingegen sehr "würzig".
Unverkennbar, wenn man es schonmal gerochen hat.

Freundliche Grüsse,
Timo

Splintholz
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 06:51
Name: Jochen
Drechselbank: Killinger KE 1400
Wohnort: Arnsberg/Zinnowitz

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Splintholz » Freitag 24. Mai 2013, 06:30

Von der Rinde her keine Eiche. Ansonsten stimme ich Timo mit Esche voll zu. Ausserdem solltest es Du hinter an Deinem Bankbett erkennen, wenn noch alles blank, keine Eiche.

Jochen

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2736
Registriert: Samstag 18. November 2006, 12:52
Drechselbank: Wema-beta
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Erick » Freitag 24. Mai 2013, 06:53

....... frische Esche hat einen typischen Geruch, der unverwechselbar ist, ich denke dabei an den Geruch von frischen Schnippelbohnen oder Brechbohnen, wie sie auch genannt werden. ( es darf geschmunzelt werden )
Bei dem Holz tippe ich auf Apfelbaum.
Erick

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von GErd HErmann » Freitag 24. Mai 2013, 07:09

Moin zusammen.

Ich bleibe bei "Bergahorn".
Gerade der (bei mir) nur im Ahorn auftretende grünliche "Streifenpilz" :mrgreen: spricht signifikant dafür.

Gruss

Gerd Hermann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6696
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Drechselfieber » Freitag 24. Mai 2013, 07:23

Ich habe es erst übersehen :-( .
Aber der grünliche "Streifenpilz" ist für mich der wichtigste Hinweis,
diese Verfärbung habe ich bisher nur beim Ahorn gesehen.

Also Ahorn, ob Berg goder Tal, ist mir egal :mrgreen: .
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3257
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Helmut-P » Freitag 24. Mai 2013, 08:59

Hallo,

:danke: für Eure zahlreichen Hinweise. Beim Drechseln habe ich keinen auffälligen Geruch wahrgenommen und das Bankett zeigt auch keine Korrision. Somit ist es bestimmt keine Eiche. Beim nächsten Stück werde ich mal auf die Schnippelbohnen achten :) .

Vom Holzbild her würde Ahorn schon gut passen, ich denke aber, dass Ahorn eine andere Rinde hat. Ebenso der Apfelbaum.
Nachdem die Schale jetzt schon ziemlich gut (an-)getrocknet ist, glaube ich fast, dass es Esche ist.

Beste Grüße
Helmut

Drechsler
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 26. Mai 2007, 08:20
Name: Andreas
Drechselbank: 5x Geiger + 1 Kreher
Wohnort: Bovenden

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Drechsler » Freitag 24. Mai 2013, 11:33

Hallo Helmut ,
das wird sicher Spitzahorn sein . Die Kernfarbe mit dem Grünstich am Rand ist sehr typisch , auch die Rinde passt .
Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3257
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Helmut-P » Freitag 24. Mai 2013, 12:05

Hallo Andreas,

cool - das passt perfekt :danke: !

Freundliche Grüße
Helmut

Benutzeravatar
GErd HErmann
Beiträge: 3421
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 08:25
Name: GErd HErmann
Drechselbank: was grad da ist....
Wohnort: Nähe Euskirchen

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von GErd HErmann » Freitag 24. Mai 2013, 12:38

Moin.

Bergahorn war auch blöd.
Ich meinte natürlich "Feldahorn".

Gruss

Gerd HErmann
Mir wird vorgeworfen, meine Postings wären beleidigend, aggressiv, zynisch, verletzend.
Gott sei Dank. Ich hatte schon „langweilig“ befürchtet.

Benutzeravatar
Schaber
Moderator
Beiträge: 4427
Registriert: Donnerstag 6. April 2006, 15:35
Zur Person: ---
Drechselbank: Stratos
Wohnort: Soest

Re: als Eichenholz kam es mir in die Drechselbude ....

Beitrag von Schaber » Freitag 24. Mai 2013, 21:50

...und zwar spitzen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste