Hirnholzschale aus frischer Eibe - geht das relativ rissfrei

Antworten
Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2755
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Hirnholzschale aus frischer Eibe - geht das relativ rissfrei

Beitrag von Faulenzer » Donnerstag 30. März 2017, 07:53

Hallo zusammen,

ich habe gestern einiges an Eibe geholt. Die liegt seit einem Jahr, also relativ frisch.

Aus einem Stück mit ca. 40cm Durchmesser möchte ich eine Hirnholzschale fertig machen. Wandstärke so 10mm.

Wie sind da eure Erfahrungen, reißt das sehr schnell? Bekomme ich das halbwegs rissfrei getrocknet?

Das Holz habe ich geschenkt bekommen und möchte dem 90 jährigen Spender eine Hirnholzschale machen.

Eigentlich möchte er was Geschnitztes aus dem Holz haben, aber da bin ich talentfrei.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
holgi.h
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 18:21
Name: Holger
Drechselbank: Becker & Knebusch
Wohnort: Liesborn

Re: Hirnholzschale aus frischer Eibe - geht das relativ riss

Beitrag von holgi.h » Donnerstag 30. März 2017, 12:22

Hallo Frank,
Mach 5 mm, dann passiert auch nix.
Ich finde Eibe ist ein sehr drechselfreundliches Holz.

Gruß Holger

Peter G
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 20:36
Zur Person: Ich schätze die wechselseitige Hilfe in einem Kreis partiell gleichgesinnter Menschen.
Drechselbank: Vier Heyligenstaedt
Wohnort: Wehrheim

Re: Hirnholzschale aus frischer Eibe - geht das relativ riss

Beitrag von Peter G » Donnerstag 30. März 2017, 20:23

Hallo Frank,

sprich mit dem Eibenholz und lausche. Nimm behutsam über einen längeren Zeitraum immer wieder Teile mit scharfen Stählen ab, bewahre dazwischen den Rohling kühl, zugluftfrei und schattig auf. Eibe mag keine Hast.
Und wenn du gelegentlich die Rachegötter der Antike um Beistand anrufst, wird dein Werk gelingen. Wegen ihrer Giftstoffe war die Eibe einst göttlich geweiht.

Nur Mut, wünscht dir Peter Gwiasda

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 2755
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Hirnholzschale aus frischer Eibe - geht das relativ riss

Beitrag von Faulenzer » Donnerstag 30. März 2017, 21:05

Vielen Dank Peter,

ich werde dann mal mit der Eibe sprechen und mich nach ihren Wünschen erkundigen.
Wenn Ihr danach ist werde ich hier und da etwas von ihren Polstern abnehmen.

Göttlicher Beistand kann auch nicht schaden.
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Oberstdorfer
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 08:54
Drechselbank: Killinger 3000/ Magm
Wohnort: Oberstdorf
Kontaktdaten:

Re: Hirnholzschale aus frischer Eibe - geht das relativ riss

Beitrag von Oberstdorfer » Freitag 31. März 2017, 12:15

Hallo Frank,
auch ich würde die Schale ca 5-6 mm ausdrechseln.
Die häufig im Kern vorhandenen Risse sofort kleben und die Schale fertig schleifen.
Ich öle sie danach, bis sie kein öl mehr aufnimmt, mit Steinerts Drechselöl und lagere die fertige Schale in einem kühlen nicht zu trockenen Raum.
Mir ist noch keine !! gerissen.

Ein herzlicher Gruß aus dem sonnigen Oberstdorf

Reinhard
Gruß
Reinhard

Wir dürfen die Schönheiten der Natur nicht verändern, nur hervorheben

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste