Beim Brennholzmachen

Antworten
Joaquim
Beiträge: 598
Registriert: Samstag 5. September 2009, 17:52
Name: Dietrich
Zur Person: Dinge, die man beherrscht, werden langweilig und stehlen einem die Zeit.
Das Neue, Unbekannte verschafft Freude und Befriedigung.
Drechselbank: altes Modell, 2 to
Wohnort: Bad Lippspringe

Beim Brennholzmachen

Beitrag von Joaquim » Montag 17. September 2018, 14:13

Hallo,
zur Zeit habe ich leider unheimlich viel zu erledigen, alles Sachen, die mit Holz nichts zu tun haben. Aber aus lauter Frust darüber (unangenehmer Schreibkram) und Entspannung habe ich mir am Wochenende meine rumliegenden Eschenstämme "angeschaut" und zwei davon statt Brennholz davon zu machen auf die Säge gelegt. Zuvor allerdings noch die rissigen Stammenden für Brennholz abgetrennt. Außerdem mußte ich die Stämme seitlich noch beschneiden, da ich nur bis 72cm Breite schneiden kann.

Nach getaner Arbeit war ich mit mir wieder im Reinen und bin schon längst wieder dabei, meine nervigen Arbeiten fortzusetzen.
- und weil Bilder immer beliebt sind, habe ich welche mitgebracht.
Es sind ca. 20 Bohlen geworden mit ca. Maßen von max. 70cm Breite und ca. 200-240cm Länge und meist um 4-5cm Dicke, ein paar dickere auch noch, und dazu noch ca. 30 Bretter im Kreuzschnitt von 25mm Dicke.
Kurz nach dem Aufschneiden verfärbte sich das Holz rötlich, von daher die versch. Farbtöne bei den Bildern, je nachdem wie lange sie schon lagen nach dem Schnitt.

Gruß Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
joschone
Beiträge: 4665
Registriert: Sonntag 18. November 2012, 11:50
Name: Josef
Drechselbank: Kreher/Vicmarc VL100
Wohnort: Unterneger

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von joschone » Montag 17. September 2018, 16:52

Traumhaft, Dieter! :Pokal: :Pokal: :Pokal:
Josef
der aus dem schönen Negertal grüßt!

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 3002
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Faulenzer » Montag 17. September 2018, 18:00

Wäre auch viel zu schade für Brennholz.

Wunderbares Holz :Pokal:
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 3350
Registriert: Montag 11. März 2013, 23:10
Name: Helmut
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Hohenstein
Kontaktdaten:

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Helmut-P » Montag 17. September 2018, 18:34

Hallo Dieter,

schönes Brennholz hast Du, edel, edel :evil: . Hoffentlich behalten die Bretter die schöne Färbung und reißen nicht.

Freundliche Grüße
Helmut

Benutzeravatar
bernie
Beiträge: 677
Registriert: Dienstag 15. Juli 2014, 14:23
Name: Bernhard Nolte
Drechselbank: Twister Eco HDM 1000
Wohnort: 34434 Borgentreich

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von bernie » Dienstag 18. September 2018, 10:15

Hallo Dieter,
da hat sich deine Arbeit und Mühe wirklich gelohnt.Nach solch einem schönen Endergebnis glaube ich dir das sogar das es in deinen Fingern juckt wieder mit Holz zu arbeiten.
Bernhard
der aus der schönen Warburger Börde grüßt!

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6997
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Drechselfieber » Dienstag 18. September 2018, 10:19

Das ist der Unterschied, mein Brennholz ist Brennholz. B-) :kloppe:
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Joaquim
Beiträge: 598
Registriert: Samstag 5. September 2009, 17:52
Name: Dietrich
Zur Person: Dinge, die man beherrscht, werden langweilig und stehlen einem die Zeit.
Das Neue, Unbekannte verschafft Freude und Befriedigung.
Drechselbank: altes Modell, 2 to
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Joaquim » Dienstag 18. September 2018, 15:09

Drechselfieber hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 10:19
Das ist der Unterschied, mein Brennholz ist Brennholz. B-) :kloppe:
Kannst Dir gerne noch 1-2 Stämmstücke abholen, dann hast Du auch Brennholz wie ich es habe. Ein Stammstück hat im Mittel 1,5 Festmeter. 4 oder 5 oder 6 liegen bei mir noch rum, so genau weiß ich es im Moment nicht.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Drechselfieber
Admin
Beiträge: 6997
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:33
Drechselbank: Geiger G25
Wohnort: Hamm

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Drechselfieber » Dienstag 18. September 2018, 15:18

Ich habe ja noch ein anders Stück bei die zurückgelegt. Komme auf das
Angebot zurück wenn Erick wieder da ist.
Gruss Hartmut

Nimmst du jemand mit auf deinen Weg, schau nicht auf den Reiter, sondern auf sein Pferd. (Buschläuferweisheit/Alaska)--- Wer mit sich selber in Frieden lebt, der kommt nicht in Versuchung , anderen den Krieg zu erklären. (Ernst Festl)

Joaquim
Beiträge: 598
Registriert: Samstag 5. September 2009, 17:52
Name: Dietrich
Zur Person: Dinge, die man beherrscht, werden langweilig und stehlen einem die Zeit.
Das Neue, Unbekannte verschafft Freude und Befriedigung.
Drechselbank: altes Modell, 2 to
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Joaquim » Dienstag 18. September 2018, 15:26

Drechselfieber hat geschrieben:
Dienstag 18. September 2018, 15:18
Ich habe ja noch ein anders Stück bei die zurückgelegt. Komme auf das
Angebot zurück wenn Erick wieder da ist.
Hallo Hartmut,

so ein Stammstück von 1,5 bis 2 to gibt es zum Brennholzpreis, brauchst nur ein passendes Transportmittel. Aufladen dauert 5 min.
Dann kannst Du immer noch entscheiden ob Ofen oder Drechselbank. (Bäume wurden im Jan./Febr. gefällt.)
Sollte ich noch mal Arbeitsfrust bekommen (muß leider noch Steuererklärungen der letzten Jahre in Kürze machen) und mich am Holz austoben zum Ausgleich, dann ist es natürlich zu spät. Dann ist alles aufgeschnitten für teure Bohlen.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Faulenzer
Beiträge: 3002
Registriert: Samstag 8. Dezember 2012, 21:37
Drechselbank: Stratos XL
Wohnort: Wuppertal

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Faulenzer » Mittwoch 19. September 2018, 10:55

@ Hartmut

Mach mal :prost:
Ein bis zwei Stückchen für Schalen würde ich dir glatt abnehmen :-D
Gruß Frank

Halbbretonischer Wusel

greti
Beiträge: 70
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 21:31
Drechselbank: Geiger, Piccolo
Wohnort: Wiedenbrück

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von greti » Mittwoch 19. September 2018, 18:28

Dieter, willst du dir das entgehen lassen? :draufhaun: :draufhaun: :draufhaun:
IMG_20180919_190343_0.jpg
Olivesche DM ca. 50cm und noch klatschnass
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Joaquim
Beiträge: 598
Registriert: Samstag 5. September 2009, 17:52
Name: Dietrich
Zur Person: Dinge, die man beherrscht, werden langweilig und stehlen einem die Zeit.
Das Neue, Unbekannte verschafft Freude und Befriedigung.
Drechselbank: altes Modell, 2 to
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Beim Brennholzmachen

Beitrag von Joaquim » Mittwoch 19. September 2018, 20:01

greti hat geschrieben:
Mittwoch 19. September 2018, 18:28
Dieter, willst du dir das entgehen lassen? :draufhaun: :draufhaun: :draufhaun:
IMG_20180919_190343_0.jpg
Olivesche DM ca. 50cm und noch klatschnass
Hallo Greti,
Na ja, ich mag Olivesche, auch Deinen Teller, aber irgendwie habe ich viel zu viel Esche, schon fast so viel wie Olive, sodaß ein Teil der Esche einfach Brennholz werden muß. Es kann ja irgendwann auch mal kalt werden und die Öfen stehen bereit. - und Esche ist ein Super-Brennholz, finde ich noch besser als Buche. - übrigens: Olive ist noch besser als Brennholz, macht noch mehr Hitze.

Gruß Dieter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste