Ebenholz + Bernstein

Moderator: Rainer Bucken

Antworten
Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Ebenholz + Bernstein

Beitrag von Jens » Sonntag 13. März 2016, 11:44

Hallo zusammen

und ein Lob an dieses Forum.
Die vielen Tipps und Hinweise, die ich mir hier anlesen konnte, haben mir geholfen.
Wie bohre ich das Holz für einen Kettenanhänger, welche Holzkombination ist günstig,
wo her bekomme ich feinstes Schleifleinen und noch vieles mehr.
Viele Dank an alle Fleißigen hier. :danke:

Bevor ich mich an den großen Bernstein meiner Bekannten mache, haben ich Gestern die Zeit
genutzt und ein paar kleine Anhänger gefertigt. Holzscheibe gedrechselt, gebohrt, zersägt, geschliffen und geklebt.
Ebenholz und Bernstein, 40 - 45 mm hoch
K800_P1150940.JPG
Nein, die Steine sind nicht selber gesucht. Ich habe sie vor vielen Jahren als "Trommelsteine" gekauft.
Heute hätte ich sicher das dreifache bezahlt ;-) .
Viele Grüße
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
h.-jürgen kelle
Beiträge: 988
Registriert: Sonntag 11. Mai 2008, 12:29
Drechselbank: Vicmarc vl 300
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Ebenholz + Bernstein

Beitrag von h.-jürgen kelle » Sonntag 13. März 2016, 12:01

Hallo Jens,

sehr schön geworden!

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Ebenholz + Bernstein

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 13. März 2016, 12:05

Hallo Jens,
das lässt sich doch gut an.
Hoffentlich hält der Kleber. Welchen hast Du denn genommen?
Ich war jetzt auch erschrocken wie sich der Bernsteinpreis entwickelt hat.

Feinstes Schleif/Polierleinen kaufe ich Hier.
Grüße

Christoph

Benutzeravatar
Drechselwurm
Beiträge: 845
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2013, 19:54
Drechselbank: Geiger/Stratos XL
Wohnort: Hamm

Re: Ebenholz + Bernstein

Beitrag von Drechselwurm » Sonntag 13. März 2016, 12:54

Christoph O. hat geschrieben:ch war jetzt auch erschrocken wie sich der Bernsteinpreis entwickelt hat.
Die Chinesen haben den Bernstein für sich entdeckt.
Die Preise gehen durch die Decke.

Gruß

Hubert
Gruss Hubert
der BUCHMACHER

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 18:09
Name: Jens
Drechselbank: LaRa, Stratos FU230
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: Ebenholz + Bernstein

Beitrag von Jens » Sonntag 13. März 2016, 19:21

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

Ja, Christoph, da habe ich auch das Schleifleinen her.
Geklebt habe ich mit UHU plus schnellfest, ein zwei Komponentenkleber.
Geht es bei Bernstein auch mit Sekundenkleber wenn es das Gel ist?
UHU schnellfest.png
Viele Grüße
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heiterkeit entlastet das Herz. (Hippokrates)

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 28. April 2013, 17:08
Name: Christoph
Drechselbank: Bratz 3002 Vario
Wohnort: Kassel

Re: Ebenholz + Bernstein

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 13. März 2016, 19:41

Den Uhu Plus Schnellfest nutzen wir auch. Besser noch die Endfest Variante.
Dann mit einem Heißluftföhn vorsichtig und gefühlvoll die KlebeFuge mit dem Kleber erwärmen.
Das hat zur Folge, erstmal wird der Kleber flüssiger und zieht schön zwischen die zu verbindenden Teile (Klebefuge wird bei der richtig dosierten Menge fast unsichtbar.). Der Kleber härtet besser aus und die Klebung ist deutlich belastbarer.
Bei Bernstein muss man mit der Wärme des Föhns sehr vorsichtig sein!

Nachteil von diesem Kleber ist nach ca 2 Jahren (Kommt natürlich auf die Umwlteinflüsse, wie Uv-Strahlung, Wärme usw. an) vergilbt der Kleber, wird Gummiartig und verliert die Haftkraft. Letzeres ist natürlich schlimm wenn man die beiden Teile stumpf, ohne Stiftverbindung aufeinander geklebt hat.

Sekundenkleber würde ich nicht für Bernstein verwenden. Ich glaube das Bernstein vom Sekundenkleber angegriffen wird (Berstein wird matt?). Das müsste man mal ausprobieren.
Grüße

Christoph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast